Autor Thema: Schwimmerkammern laufen manchmal über  (Gelesen 2068 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.499
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #15 am: Fr.15.Jun 2018/ 12:26:36 »
Hallo Tom,

es sollten 1,6 Ohm sein, so weit ich mich entsinne.

Waren o. sind die Zylinderkopfdichtung, o. Hydros, o. die Zündung für den Ausfall verantwortlich?
Oder waren es innovative Leitungslegungen vom Vorgänger?
Leider mag weder die Klima noch die Hydraulik  hartnäckige Vernachlässigung.
Die damit verbundene Gesamtarbeit kann sich wohl sehen lassen.

Ist es der grüne von der Westküste?
Interessierte mich auch, so um diese Zeit, aber weder Kommunikation noch Preis waren zielführend,
tscha. So hab ich eben noch keinen B :-\


Stefan



Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #16 am: Fr.15.Jun 2018/ 17:22:30 »
Hallo Stefan,

ich habe die 1,6 Ohm bei einem Widerstand gesehen die Flying Spares anbieten. Aber die gibt es ja auch noch eine Ecke günstiger, wenn sie für Austin verkauft werden. Wie mein HBZ, den ich kaufte von einem Händler für Ford Escort Sport. Exakt das gleiche Ding.

Ne, meine hat die Farbe "Garnet" ( so steht es im Handbuch ) mit beigefarbenem Everflex Dach. Innen auch beige. Lief in Oldenburg war aber in englischem Erstbesitz.

Bei meinem Bentley liefen mit mal 3 Zylinder nicht mehr mir, nacheinander ausgefallen. Ich habe lange gesucht warum. Zündfunke war da, Benzin war da, Luft war da. Kompression auch... und bei letzterem erlebte ich eine Überraschung: Die Kompression war nur da, wenn man mit dem Anlasser den Motor drehte. Lief der Motor war da nichts! Zündkerzen nass. Der Grund: Alle Stößel der Einlassventile waren krumm, teils zweifach gebogen und die Ventile öffneten nicht mehr. Aber eben war es bei allen noch nicht so schlimm.
Da kaufte ich neue, prüfte die Ventile auf Leichtgängigkeit, zerlegte die Hydros sicherheitshalber mal, wenn man schon da unten rumwühlt.

Bei der Bremse waren alle Bremskolben fest, dann ist auch noch eine Leitung der Niveauregulierung geplatzt, der kleine HBZ natürlich auch im Eimer. Der Behälter für die Flüssigkeit präsentierte eine grünlich, kristalline Masse...
Und noch funktioniert eine Anzeige nicht für die Warnung, wenn ein Bremskreis ausgefallen ist. Auch die Speicher nicht nicht mehr taufrisch. Kommt noch alles. Klima geht natürlich auch nicht mehr.

Wer mit dem allem in eine Werkstatt gegangen wäre, das wäre teuer geworden. Und lohnt dann tatsächlich nicht, es sei denn, da Geld spielt keine Rolle und es geht einem speziell um das eine Fahrzeug. 

Die erste Fahrt war für mich aber fantastisch und beeindruckend, wie toll sich so ein schweres Auto bewegen lässt.

Grüße

Tom

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.499
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #17 am: Fr.15.Jun 2018/ 18:24:05 »
Hallo Tom,

Du bist ja ein richtiger Enthusiast!
Scheint momentan sehr selten geworden zu sein, bei dieser Baureihe :-\

Die erste Fahrt, mit der ersten eigenen SS 1 Mottenkiste, wird mir auch immer in Erinnerung bleiben.
Wenngleich nicht ganz so positiv wie von Dir geschildert.
Bei mir war es die Heimreise nach dem Kauf.

Unterwegs streikte die Benzinpumpe sporadisch, die Bremskolben hinten rechts lösten schlecht,
der Unterbrecherkontakt wanderte, die Lüftung fiel aus, nach einer Weile zog ich hinten links eine
Spur hinter mir her ( RR 363 vom linken Höhenausgleich), die vordere Bremspumpe leckte und irgendwie
schien der Motor über seiner Solltemp. zu liegen.

Andererseits hatte ich die Emily vorne, Connolly Duft in der Nase und dieses wunderbare Steuerrad in Händen.

Ich war eben infiziert und bin es noch.


Stefan





Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #18 am: Fr.15.Jun 2018/ 21:44:34 »
Hallo Stefan,

ich mag die Baureihe. Eigentlich mag ich alle alten Autos... ich bin damals in einen Oldtimerhaushalt reingeboren worden.  :)
Angefixt in Sachen Bentley wurde ich von einem Bekannten mit einem S2. Der Wagen hat mich immer beeindruckt. Später hatte er dann einen RR Muliner Park Ward Coupe in einem ganz dunklem grün, fast schwarz, auch toll.
Und mit den SS bzw. T Modellen habe ich mich Jahre beschäftigt bevor ich einen gekauft habe. Ich wusste also, was ich mir da an die Hütte hole.

Aber es lohnt sich. Alleine wenn der Schlüssel das Schloss öffnet. Kein anderes Auto wird dieses Geräusch haben. Ich bin ein Fan von satter Mechanik, geprägt auch aus dem Fotobereich mit Leica und Hasselblad.

Ich sehe, du hast auch schon einiges hinter dir mit deinem Fahrzeug. Aber man wird eben belohnt.

Grüße

Tom

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.499
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #19 am: Sa.16.Jun 2018/ 09:08:59 »
Hallo Tom,

das war die erste Fahrt 8)
Später uferte das, mit diesem, dieser Problematik folgend, dann etwas aus.
Also beschloss ich einen  Ersatzteilspender zu kaufen um nicht völlig abzubrennen.
Wurde auch umfassender... .
Als Reißleine habe ich mir dann, nach 3 Jahren, einen fahrbereiten  II-er zugelegt,
in der Hoffnung den Fahrgenuss häufiger wirken zu lassen und nebenher, und gewissermaßen
ohne Zeitdruck, am Ier schrauben zu können.
Ich fahre nun auch deutlich häufiger (mit dem IIer), aber neben der laufenden Instandhaltung
und all den kleinen Dingen die sich als zu wartende Teile beim IIer noch unberührt im Einbauzustand befanden, wird der Ier auch nicht schneller so, wie gedacht.
Durch den Spenderwagen habe ich leichten Zugriff auf Teile, falls ich aus Unkenntnis etwas
verdödelt habe, oder kann dort eben zunächst "üben".

Stefan


p.s.

Wie geht es dem Rauchzeichengeber?

Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #20 am: Sa.16.Jun 2018/ 16:57:32 »
Hallo Stefan,

verstehe. Jaaa, also ein Auto zu kaufen um es dann zu zerlegen... ich kann sowas nicht. Bzw. ich mag sowas nicht. Vermutlich bin ich nicht ganz dicht.
Ich restauriere gerade einen Zündapp Janus und musste aus Nr. 2 einige Teile ausbauen, weil die bei dem Restorationsobjekt abhanden gekommen sind. Schrecklich...

Aber auch nicht schlecht, hast schon Fahrspaß und Nr. 1 wird dann auch irgendwann mal fertig.

Na ja, qualmt nach wie vor... wie ich da am sinnvollsten ran komme und nicht sonst was alles abbauen muss, da muss ich mir erst mal eine "Zeichnung" machen.

Grüße

Tom

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.499
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #21 am: Mo.18.Jun 2018/ 09:03:55 »
Hallo Tom,

so habe ich das mit Motorrädern gehalten, Nr. 2 als E-Lager gekauft und dann doch neu aufgebaut,
konnte nicht anders.

Beim Shadow schrauben verliert, für mich, durch das erfolgreiche absolvieren einzelner Teilschritte,
die Arbeit in ihrer Gesamtheit, die vor einem liegt, an Schrecken, es wird handhabbar bei weiteren.
Andererseits (zurückaltend machend) wird einem so auch Schritt für Schritt offenbar,
wie immens viel Arbeit in so einem Shadow verschwinden kann, ohne das man es sieht,
geschweige denn der Wagen einsatzfertig wird.
Das ist schon eine ganz andere Übung, vielleicht bin ich auch noch etwas
(durch Motorräder verwöhnt) kurzatmig.

Trotzdem, insgeheim, bin ich gedanklich sowohl bei Dir ( Erhaltenswunsch),
als auch auf der Suche nach einem weiteren early (kriegt den Hals nicht voll).
Early ist für mich der Shadow o. T.  überhaupt, alles danach ist danach.
Somit wird der 1 er wohl nicht das Finale Ereignis sein ;)

Bei mir ging es mit abbauen ganz gut, hab wohl zu kurze und zu dicke Finger. ::)

Stefan

Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #22 am: Mo.18.Jun 2018/ 10:33:27 »
Hallo Stefan,

man muss sich ranwagen. Klar, wenn man was kaputt macht, zahlt man die Zeche und ärgert sich. Aber das ist alles, wäre schlimm, wenn man das für andere machen müsste und dann Bruch erleidet.

Bis ich an die Hydros etc. ging, habe ich auch lange drum herum geeiert und mich gedrückt. Wird dummerweise davon aber auch nicht fertig, bis ich irgendwann ran ging... und bei Problemen haben mir hier natürlich die Leute vom Forum geholfen. Vermeintliche "Kenner" in meinem Umkreis haben mir zwar schon so gesagt was alles kaputt ist, war alles falsch...

Grüße

Tom

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.272
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #23 am: Di.19.Jun 2018/ 12:38:21 »
Wenn der Unterbrecherkontakt geschlossen ist und die Zündung eingeschaltet, dann fließt der maximale Strom durch den Widerstand, und er wird heiß. Wenn der Motor läuft, ist der Kontakt ja zwischendurch immer offen, und es fließt kein Strom - der Widerstand bleibt kalt. Der Betriebszustand ist also deutlich kühler als bei stehendem Motor.

Probleme bereitet der Widerstand selbst höchst selten - die Anschlüsse an den Zuleitungen werden aber auch heiß, die Federkraft der Stecker lässt nach, dadurch steigt der Übergangswiderstand, wodurch die Stecker noch heißer werden... Der Spannungsabfall an der Anschlüssen ist dann irgendwann so hoch, dass der Zündfunke deutlich schlechter wird.

Wir haben einen alternativen Widerstand im Programm, der etwas größer ist (und dadurch nicht so heiß wird) und außerdem geschraubte Anschlüsse hat - hier gibt es den oben beschriebenen Effekt nicht.

Man muss natürlich dafür die Anschlüsse am Kabelbaum ändern, was wegen der schlechten Zugänglichkeit etwas freudlos ist, aber das sollte man bei schlappen Steckern sowieso.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #24 am: Mi.20.Jun 2018/ 16:08:45 »
Hallo Erbrecht,

da ist sicherlich was dran, stellt sich nur die Frage wie groß der Unterschied ist. Denn die meiste Zeit ist der Kontakt ja geschlossen.
Richtig, so ist das mit den Steckern und Kontakten.

Auf einem Oldtimertreffen in letzten Jahr konnte ich jemandem helfen dessen Widerstand defekt war, der Wagen sprang kurz an und ging immer dann aus, wenn man den Schlüssel wieder losgelassen hat. Eine Überbrückung brachte dann Hilfe, er konnte nach Hause fahren aber hält die Spule auf Dauer natürlich nicht aus.

Das haben Sie sehr schön ausgedrückt: Die Zugänglichkeit ist etwas freudlos. Im Moment habe ich noch keinen Plan, wie ich das Teil rausbekomme mit möglichst wenig Aufwand.

Grüße

Tom

Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #25 am: Do.13.Sep 2018/ 15:51:05 »
Mittlerweile denke ich, daß es der Vorwiderstand ist, der defekt ist. Bin mir aber nicht sicher. Qualmen tut da jetzt aber nichts mehr...

Ich habe den Motor heute gestartet, sprang hervorragend an und lief gleich rund und auf einmal... Feierabend. Wie abgeschaltet. Hmm, Startversuch... springt sofort und geht gleich wieder aus. Aha, das kommt mir doch bekannt vor. Also habe ich mal direkt Plus an die Zündspule gelegt und siehe da, sprang gleich wieder an und lief wieder hervorragend.
Interessanterweise kommt aber Spannung an, bei eingeschalteter Zündung. Wenn ich aber starte und dann den Zündschlüssel wieder loslasse, ist die Spannung manchmal weg. Dann geht der Motor natürlich aus. Wenn der Motor aus ist, wird die Spannung manchmal angezeigt mit gut 10 Volt oder ist eben komplett weg, je nach Unterbrecherstellung. Ziehe ich das Kabel von der Zündspule ab, ist immer Spannung da.

Was mich nur wundert ist, daß eben doch manchmal Spannung an der Zündspule ankommt. Bei defektem Vorwiderstand und eingeschalteter Zündung müsste doch eigentlich immer keine Spannung da sein?

Ich werde noch mal den Schaltplan studieren.

@ Herr Erbrecht: Bei meinem letzten Beitrag habe ich doch glatt das "Herr" vergessen, stelle ich gerade mit Schrecken fest. Sorry, war nicht so gemeint.

Grüße

Tom

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.499
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #26 am: Do.13.Sep 2018/ 18:21:45 »
Hey Tom,

ich werde nicht ganz schlau aus Deinen Angaben.
An welchen Messpunkten greifst Du unter welchen Vorbedingungen  was genau ab?

Alternativ, schließ doch mal eine zusätzliche Batterie in diesen Kreis ein und arbeite Dich dann
von der Zündspule rückwärts voran (also jeweils Motor laufen lassend).
Je nach dem, wo dann der Fehler wieder auftritt, liegt das Problem im dann der Suchrichtung
vorgeordneten Element.
Wenn Du Glück hast, und alles einfach ist. :)


Stefan





Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #27 am: Fr.14.Sep 2018/ 09:25:03 »
Hallo Stefan,

ja, das kann man wohl auch nicht so ganz, ich habe etwas wirr geschrieben.

Mein Gedankengang: Da der Motor plötzlich ausging, und er dann problemlos sofort wieder sich starten ließ, allerdings auch nachdem ich den Zündschlüssel losgelassen hatte, auch sofort wieder ausging ( einmal unter mehreren Versuchen lief er eine Sekunde weiter ), kam ich auf den Gedanken, daß es der Vorwiderstand sein müsste. Ich kenne zum einen dieses Startverhalten bei dem Defekt und zum anderen qualmte er ja bei Zündung ein im Vorfeld schon immer.

Da der Strom für die Zündspule bei eingeschalteter Zündung meines Wissens nach über den Widerstand läuft, von da zur Klemme 15 + an die Zündspule, habe ich das Kabel an der Zündspule abgezogen und gemessen. Da kam ich auf 10,xx Volt. Hmm, merkwürdig, bei defektem Widerstand müsste ich da doch schon mal einen anderen Wert haben.
Dann habe ich das Kabel samt Messkabel wieder aufgeteckt und hatte 0 Volt. Da stand dann wohl der Unterbrecher entsprechend denn nach einigen Startversuchen zeigte er bei aufgestecktem Kabel auch mal diese 10,xx Volt an.

Nun wollte ich eigentlich mal sehen, wie sich die Spannung während des Startvorganges verändert. Sie müsste dann ja beim ausgehen des Motors niedrig abfallen.
Also startete ich und die Spannung ging auf 12,xx Volt beim Starten, beim Loslassen des Schlüssels, fiel der Wert auf 2 bis 3 Volt und schließlich 0 als der Motor stand. Aber dann auch mal wieder auf die 10,xx Volt, wenn der Motor wieder stand. Aber dieses "Messzeitfenster" ist so kurz, daß man eigentlich nichts vernüftiges ablesen kann.

Also überbrückte ich mal kurzerhand den Widerstand und nahm Plus direkt von der Batterie an Klemme 15. Nur um auch mal generell auszuschließen, daß es überhaupt ein Zündungsfehler ist. Und wie schon beschrieben, sprang der Motor an und lief einwandfrei.

Ich hätte ja auch gerne mir Plus vom Eingang des Widerstandes abgenommen aber ich kann das Kabel kaum sehen, geschweige denn erreichen.
Wenn das nicht so schwer wäre da ran zu kommen, hätte ich mir längst einen Widerstand besorgt und ausgetauscht.

Aber da der Motor mit überbrücktem Widerstand läuft und der Widerstand auch nicht mehr qualmt... was soll es sonst sein? Höchstens noch der Steckanschluss unten am Widerstand.

Grüße

Tom

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.499
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #28 am: Fr.14.Sep 2018/ 10:04:23 »
Hallo Tom,

ist Klemme 15 nicht die, die auf das Zündschloß verweist?
Somit wäre die Versorgung eben nicht direkt von der Batterie gespeist, sondern über
den "Zündschloss-kreis" (Klemme 15) gelaufen.
Hier ist jedoch die Leitungsführung für den Startvorgang (via Anlasser, dann Klemme 50) eine andere,
als der für den freien Motorlauf nach dem Starten.

Lässt er sich also gut starten, geht dann aber aus, kann es auch das Zündschloss sein, das Probleme macht,
oder eben ein dem Zündschloss nachgeordnetes Element.

Du könntest Dich, wie schon angeführt, mit einer weiteren Batterie sukzessive vorarbeiten,
oder eben eine Glühbirne so zwischenschalten, das Du sie sehen kannst, wenn Du startest.

Auch mit, óder um den Widerstand herum.

Stefan
p.s.
ansonsten ist Deine Beobachtung doch sehr genau und wohl auch treffend,
klingt ganz nach Vo-Wi.  :)
oder auch nicht ;D ;D

« Letzte Änderung: Fr.14.Sep 2018/ 10:15:20 von wellenkieker »

Offline Tom B.

  • Sr. Member
  • Beiträge: 421
  • Bentley T1
Re: Schwimmerkammern laufen manchmal über
« Antwort #29 am: Fr.14.Sep 2018/ 12:32:27 »
Hallo Stefan,

ja, im Prinzip schon, Klemme 15 steht ja an der Zündspule oder eben plus oder beide. Da kommt ohne Widerstand normalerweise eben das Kabel vom Zündschloss an. Hier aber eben vom Widerstand oder wie du schon sagtest während des Starvorganges von Klemme 50.
Lässt man den Zündschlüssel los, kommt der Strom vom Zündschloss an die Klemme 15 + der Zündspule.

Ja, an das Zündschloss dachte ich auch schon. Dann allerdings müsste ja, wenn ich den Schlüssel hin und her bewege sich am Kabel was an die Zündspule geht auch mal an der Spannung was ändern. Das tut es allerdings nicht, was nicht unbedingt was heißen muss. 

Na ja, ich arbeite seit bald 25 Jahren an alten ( auch Vorkrieg ) Autos, da sollte ich das eine oder andere schon begriffen haben.  ;) Auch wenn es manchmal nicht so aussieht, wenn ich Fragen stelle wie ein Neugeborenes.  ;D Dann habe ich mich in meinen eigenen Gedanken verstrickt und brauche mal wieder eine Anregung in die richtige Richtung. Und leider bin ich ziemlich vergesslich und weiß dann Dinge nicht mehr, die ich schon öfters ausführte und muss mich wieder informieren, is leider so.

Und hier... so viele Möglichkeiten gibt es ja eigentlich nicht.

Grüße

Tom
« Letzte Änderung: Fr.14.Sep 2018/ 12:37:30 von Tom B. »