Autor Thema: Fensterheber  (Gelesen 180 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 105
Fensterheber
« am: Mi.31.Mär 2021/ 10:05:24 »
2ter Tag fahren, zweiter Mangel.
Gestern Abend fuhr der Festerheber hinten nach unten und nicht wieder hoch. Weder mit dem Hauptschalter an der Fahrertür noch mit dem Schalter an der Tür zeigte sich eine Reaktion. Worin kann das liegen ?  Bis zu disem Zeitpunkt funktionierte er einwandfrei und und nicht auffällig langsam.
- Gibt es eine el. Sicherung pro Fensterheber ?  Wie kommt man an den 'Schaltkasten' im vorderen Beifahrerfußraum ?
- Gibt es einen unteren Abschaltmechanismus, der am unteren Punkt abschaltet und aufgrund eines Fehlers nicht wieder 'anschaltet' ?
- Kann eine "Bremse" blockiert sein ?
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline Joerg Hoffmann

  • Ich wünsche Euch: "... immer eine Handbreit Benzin im Tank" Jörg 0511-6264617
  • Full Member
  • Beiträge: 109
  • Jörg Hoffmann 0511-6264617
Re: Fensterheber
« Antwort #1 am: Mi.31.Mär 2021/ 11:04:08 »
Hallo Woolfi,
aus welcher Gegend kommst Du ? Wenn Du möchtest, dann können wir uns Dein Problem mal gemeinsam ansehen?
ciao Jörg

Mit freundlichen Grüßen
Jörg Hoffmann

In schlechten Zeiten entstehen kluge Menschen.
Kluge Menschen erschaffen eine gute Zeit.
In guten Zeiten entstehen dumme Menschen.
Dumme Menschen verursachen eine schlechte Zeit !


Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.511
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fensterheber
« Antwort #2 am: Mi.31.Mär 2021/ 11:07:44 »
Um welches Fahrzeug geht es?

Shadow II haben im Sicherungskasten zwei schwarze Kästchen, die Automatiksicherungen sind. Eine davon ist eine Vierfach-Sicherung für die Fensterheber; falls es daran liegt, einfach einmal den roten Knopf drücken.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 105
Re: Fensterheber
« Antwort #3 am: Mi.31.Mär 2021/ 15:16:55 »
Der Tip mit dem roten Knopf vom "Cheftechniker" des Forums war punktgenau richtig.
Wenn ich das richtig verstehe, kann es bei etwas schwerer laufenden Fensterhebern passieren, dass bei Betaetigung mehrerer Fensterheber gleichzeitig, der Strom so hoch ist, dass eine Sicherung ausloest. Ist das richtig ?
Das ist aber auch ein Hinweis darauf, dass der etwas langsamere Lauf der Fensterheber von der Schwergaengigkeit der Mechanismen und nicht von schlechter elektrischer Verbindung verursacht wird. Bei hoeherem Widerstand muesste der Strom ja niedriger sein. Ist diese Ueberlegung richtig ?
Mit freundlichem Gruss Wolfgang Gatza

Offline gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 848
    • meine Homepage
Re: Fensterheber
« Antwort #4 am: Mi.31.Mär 2021/ 15:25:16 »
Schön, dass es so einfach war! Manchmal hängt auch ein Endschalter und bleibt geschlossen, das ist dann wesentlich aufwendiger. Das Hochfahren mehrerer Scheiben auf einmal, kann zum Auslösen der Sicherung führen, da laufen ordentlich Ampère über die Motoren

Ich hatte gestern in "meinem" Fensterthread auch dazu geschrieben:

"So, nun habe ich auch den hinteren rechten hinteren Fensterheber komplett ausgebaut, er war sehr lahm und ging irgendwann gar nicht mehr.
Ursache - fast 50 Jahre altes Fett!

Es ist schon erstaunlich, im Fensterhebergetriebe war das Fett in der Antriebswelle sozusagen versteinert! Das Kettenfett und das in der Fensterführung eine feste Pampe. War ein erheblicher Reinigungsaufwand. Nach dem Neufetten (Kettenspray für die Kette) saust das Teil jetzt wie ein Fallbeil auf und ab  ;D

Bei lahmen Fensterhebern empfehle ich jedem diese Aktion, bevor etwas abschert."
Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 105
Re: Fensterheber
« Antwort #5 am: Mi.31.Mär 2021/ 15:50:08 »
Wie reinigt man das am leichsteten oder am wenigsten mühsam ? Durch
- abkratzen,
- lösen mit Bremsenreiniger oder Benzin,
- mit einem Fön. (nicht gleichzeitig mit Benzin !)
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 848
    • meine Homepage
Re: Fensterheber
« Antwort #6 am: Mi.31.Mär 2021/ 16:00:45 »
Ich habe es in einer Wanne mit Kaltreiniger gereinigt, man muss ordentlich pinseln bis der ganze Schmodder weg ist. Verdünner geht natürlich auch
Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 73
Re: Fensterheber
« Antwort #7 am: Do.01.Apr 2021/ 12:54:38 »
Hallo,

noch ne kleine Zusatzinfo wieso bei höherem Kabelwiderstand da ein höherer Strom auftreten kann und die Sicherung fliegt.

Wenn die Mechanik den Motor bremst, sodass er sehr langsam läuft hat er wenig Induktiven Widerstand, sodass der rein ohmsche Widerstand der Spulen dominant ist. Dadurch fließt ein höherer Strom (der ein höheres Moment des Elektromotors zur Folge hat). Bei höherem Strom fällt mehr Spannung (und damit Leistung) an der Zuleitung und der Sicherung ab, durch schlechtere Kontakte wird der Effekt verstärkt. Dann fliegt die Sicherung.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 848
    • meine Homepage
Re: Fensterheber
« Antwort #8 am: Do.01.Apr 2021/ 16:29:57 »
Ich weiss, dass es so ist, aber jetzt weiss ich auch warum!  ;D
Danke!
Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.511
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fensterheber
« Antwort #9 am: Fr.02.Apr 2021/ 18:13:20 »
Wenn ich das richtig verstehe, kann es bei etwas schwerer laufenden Fensterhebern passieren, dass bei Betaetigung mehrerer Fensterheber gleichzeitig, der Strom so hoch ist, dass eine Sicherung ausloest. Ist das richtig ?

Nein - das ist ja eine Vierfach-Sicherung, also vier Sicherungen - für jedes Fenster eine - in einem Gehäuse.

Die lösen einzeln aus, es gibt aber nur einen gemeinsamen Rückstellknopf.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum