Autor Thema: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter  (Gelesen 4677 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.183
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #45 am: So.03.Nov 2019/ 22:23:23 »
Warum sollte es denn da noch was geben? Die Funktion eines anderen Relais macht doch bei den Strömen, die da fließen, gar keinen Sinn!? Die vorausgehende Diskussione hatte ich längst vergessen und nicht wieder nachgelesen ...

Da bin ich dann ratlos ob Deines Ansinnens :-). Vielleicht schaust Du mal nach dem Schaltplan? Ich fürchte, da is nix mehr, kann leider im Moment nicht selbst suchen.

Gruß -  Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.391
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #46 am: Mo.04.Nov 2019/ 09:06:36 »
Es gibt das Relais, weil beim Lampentest nicht nur die Lampen getestet werden, sondern auch die Funktion des Verstärkers: Wird das Relais betätigt, wird die Leitung zum Fühler im Ausgleichsbehälter unterbrochen - genau so, als wenn der Wasserpegel unter den Fühler sinkt - und die Lampe muss leuchten.

Ich denke, dieses Relais wird auf der von Udo gezeigten Platine unter der Armaturenbrett-Abdeckung sitzen - dokumentiert ist dies erst für spätere Fahrzeuge (siehe Anhang - dort ist es das Relais links in der Reihe).

Ich bezweifle übrigens, dass viertürige "Standard Cars" dieses Anzeigefeld mit zehn Lampen ab 22118 (wie in der Legende angegeben) schon hatten - oder kann mich jemand eines Besseren belehren?

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 676
    • meine Homepage
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #47 am: Mo.04.Nov 2019/ 10:34:32 »
Bei meiner Corniche leuchtet auch bei Zündung an und Testknopf drücken neben der Ölstandsanzeige diese Lampen, auch die des Kühlmittelstandes.

Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.183
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #48 am: Mo.04.Nov 2019/ 11:56:33 »
So ist das mit den Begriffen und ihren Verwirrungen: Weil Rudolf Laie ist, habe ich gedacht, dieses Verstärkerteil könnte er vielleicht als Relais bezeichnen, zumal es neben einer Reihe Relais sitzt.

Was Herr Erbrecht "Relais" nennt, ist für mich nur ein Schalter. Das Teil ist im Schaltplan auch nicht wie sonst immer als Relais dargestellt - ein weiteres Teil, das (noch) ein Relais sein könnte zusätzlich zu dem, was ich Schalter nenne und wo man draufdrückt und es dann so häßlicht "hupt", gibt es im Schaltplan nicht.

Oder ich verstehe den Schaltplan nicht.

Gruß - Udo
« Letzte Änderung: Mo.04.Nov 2019/ 12:01:42 von Udinho »
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.391
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #49 am: Mo.04.Nov 2019/ 13:09:33 »
Ich muss widersprechen: Es handelt sich um ein ganz normales 6RA-Relais (UD11471), das auf dem Lageplan in einer Reihe mit einem identischen und einem ähnlichen sitzt.

Im Schaltplan (siehe angehängter Auszug) ist es auch als ganz normales Relais gezeichnet. Soweit ich gesehen habe, hat die ganze Shadow-Familie diese Schaltung in der gleichen Art.

Anders könnte man den Verstärker wohl auch kaum testen - wollte man alles mit einem Schalter machen, wäre dieser sehr kompliziert.

Das Relais gibt es nur noch als Gebrauchtteil.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.357
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #50 am: Mo.04.Nov 2019/ 14:56:25 »
Ich habe dieses korrekte 6 RA-Relais bereits besorgt.Es dürfte sich um  UD 11806 handeln. Es hat auch die richtige Nummer, nämlich 33223. UD 11471 ist das Headlamp-Relay, oder?
Doch meines hat diesen Haltebügel aufgeschweißt, weil es ja ursprünglich in die Relaisbox gehörte.
Es gehört also auf die Platine unter dem Armaturenbrett? Na prima...dann darf ich das wieder runterschrauben....
Ich werde aber noch folgenden Test vornehmen:
bei mir leuchtet die Coolant-Warnlampe beim Lampentest immer ein wenig später als die übrigen Lampen. Ich werde versuchen, mal zu hören, wo genau es "klack" macht, wenn dieses Relais schaltet.
« Letzte Änderung: Mo.04.Nov 2019/ 15:01:59 von Wraith39 »
SRH 21965

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.391
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #51 am: Mo.04.Nov 2019/ 15:35:20 »
Ich habe dieses korrekte 6 RA-Relais bereits besorgt.Es dürfte sich um  UD 11806 handeln. Es hat auch die richtige Nummer, nämlich 33223. UD 11471 ist das Headlamp-Relay, oder?
Doch meines hat diesen Haltebügel aufgeschweißt, weil es ja ursprünglich in die Relaisbox gehörte.
Es gehört also auf die Platine unter dem Armaturenbrett?

Diese Relais, ihre Verwendung und vor allem die Anbringungsorte sind leider für den Shadow I nur sehr lückenhaft dokumentiert. In dem Lageplan, den ich weiter oben angehängt hatte, ist ganz eindeutig UD11471 das gesuchte Relais. Es ist elektrisch identisch mit UD11806, hat nur keinen Haltebügel. UD11471 ist auch das Sicherheitsrelais für die Scheinwerfer, das Testrelais für die Reserveanzeige, das Abschaltrelais für die heizbare Heckscheibe und ein Zusatzrelais für das Wasserventil.

...bei mir leuchtet die Coolant-Warnlampe beim Lampentest immer ein wenig später als die übrigen Lampen. Ich werde versuchen, mal zu hören, wo genau es "klack" macht, wenn dieses Relais schaltet.

Wenn die Lampe beim Test leuchtet, wo ist denn eigentlich das Problem? Ich habe wohl den roten Faden (the red thread ;)) verloren...

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.357
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #52 am: Mo.04.Nov 2019/ 15:41:27 »
Mein problem ist folgendes: Beim Test leuchtet die Lampe, prima (zwar etwas verspätet, aber immerhin). Danach geht sie dann wieder an (nach 2-3 sec) und bleibt an, bis ich den Motor wieder abstelle.
Starte ich erneut, dann ist sie aus und bleibt auch aus (Voraussetzung bei allen Tests: genug Wasser im Behälter).
SRH 21965

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.596
Re: Kleines Leck im Kühlwasserbehälter
« Antwort #53 am: Di.05.Nov 2019/ 13:25:18 »
Hallo Rudolf,

ziehe doch mal den Stecker am Kühlwasserstandssensor ab
(Kreis öffnen -> so als ob tatsächlich kein Wasservorhanden wäre) 
und führe dann die gleiche Testreihe durch,
so als ob zwischendurch nichts derartiges unternommen wurde.

Welche Ergebnisse erhälst Du nun?

Stefan