Autor Thema: SS II Rear Suspension  (Gelesen 1973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
SS II Rear Suspension
« am: Mo.09.Jul 2018/ 09:58:42 »
Moin,

suche Hilfe.

Ich habe folgendes störendes Geräusch zu beklagen:

Immer rechts hinten.
Nach dem Tausch der Feder und des Dämpfers, dem Überholen der Bremse hinten, habe ich 
( bei funktionalem ram ) ein Klappergeräusch.
Wenn der Wagen nach längerem Stand hinten nur noch auf der Feder ruht, ist bei manuell ausgeführten
Schaukelbewegungen nichts zu hören.
Steht er auf den rams, ist bei stark ausgeführten Schaukelbewegungen im Stand ein Klacken,
kurz nach Absolvieren des oberen Schaukel-Umkehrpunktes zu hören.
Beim Fahren ist bis Schrittgeschwindigkeit kein Geräusch, beim Fahren zwischen 5 km/h und ca. 95 km/h
ist beim Überfahren von kleinen, kurzen, Unebenheiten (Gullideckel, Eisenbahnschienen) ein kurzes
Klappern zu hören (etwa so laut, wie mit den Fingernägeln auf den Tisch zu tackten).
Bei höherer Geschwindigkeit, langen Bodenwellen, glatter Fahrbahn ist nichts zu hören.
Das Fahren von Kurven, Beschleunigen oder Bremsen, verschiedenes Beladen oder Variationen aus diesen haben keinen Einfluss auf das Aufkommen und des Bestand des Geräusches.

Nachdem ich nun die hintere Suspension (Feder, Dämpfer, Ram, Antriebswelle)
dreimal ein und ausgebaut und kontrolliert habe, ohne etwas vom TSD abweichendes zu finden bin
ich etwas ratlos.

Meine Hoffnung ruht nun auf dem Ram.
Dieses habe ich zwar immer schön ein und ausgebaut und entlüftet, aber ich habe es nicht geprüft.
Während der letzten Tage des Nachdenkens kam mir die Idee das es, zu meinen Beobachtungen
passend, eigentlich nur eine lose Travelling limiting setscrew im height control ram selbst sein könnte.
Dies wäre die einzige Baugruppe die ich noch nicht geöffnet habe.
Hatte schon einmal jemand ein derartiges Phänomen.
Auch und insbesondere neben der setscrew Idee einen weiteren Wink?


Stefan




Offline Gert

  • Board God
  • Beiträge: 1.406
    • Gert`s HP
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #1 am: Mo.09.Jul 2018/ 18:29:37 »
Ich würde ja gerne drüber nachdenken und helfen, aber es ist mir zu müsam erst mal alles zu übersetzen.
Deshalb: Please, say it in German :)
LRE23184 16 Jahre rumgestanden und ich muß es ausbaden

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #2 am: Mo.09.Jul 2018/ 18:47:42 »
Hallo Gert,

Du hattest doch bei Deinem Shad eine Undichtigkeit hinten am Höhenkontrollsystem.

Dem Kontrollsystem sitzt ein Druckzylinder auf, welcher bei Dir auch ab musste.
In diesem läuft sehr ähnlich zu einer Bremszange ein Kolben auf und ab.
Je nach dem wie die Höhenkontrolle das Verteilersystem ansteuert.

Diesem "Kolben" ist oben eine lange Schraube über ihren Kopf entgegen gesetzt.
-> TSD 4200 section G 13 height control rams
Diese Schraube (mit Kopf zum Kolben hin) begrenzt die Aufwärtsbewegung des Kolbens.

Meine Überlegung ist,
kann sie sich lösen und so Klötergeräusche machen, wenn sie dem Kolben aufliegt?
( und natürlich das Umfeld beschädigen)

Sonst fiele mir nichts mehr ein.
Ich wollte nicht wieder umsonst in den Kofferraum steigen


Stefan

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.079
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #3 am: Di.10.Jul 2018/ 18:39:22 »
Grundsätzlich würde ich das als Ursache für das Klacken für möglich halten. Aber praktisch kann ich mir nicht denken, daß die Schraube sich löst.

Ich hatte das auch eine lange Zeit. Da lag es an dem RR363, das man bekam. Dessen Eigenschaften waren verändert worden, ohne daß Castrol was gesagt hätte, und viele Leute hatten lästige Klackgeräusche hinten in der Niveauregulierung, selbst bei stehendem Auto, solange noch Druck drauf war, klackte es munter vor sich hin. Dazu gibt es - wenn's denn das ist - nur zwei Lösungen:

- Ein Shadow hat seine korrekte Standhöhe im leeren Zustand und bis zu zwei Personen ohne Unterstützung durch die Niveauregulierung. Wenn er den Hintern immer erst anheben muß, wenn er losfährt, ist das grundfalsch. Dann gehören neue Federn rein, und dann tritt das Problem schon mal meistens überhaupt nicht, weil die Niveauregulierung gar nicht oder nur selten anspricht. So soll es eh sein, so ist es bei mir. Ein Shadow steht auch nach vier Wochen Ruhestand noch hinten hoch, wenn er in Ordnung ist.

- trotzdem hat's bei mir geklackert, wenn die Niveauregulierung beim Einfedern ansprechen mußte: das richtige RR363 verwenden. Eigentlich gibt es dieses "falsche" Zeug schon lange nicht mehr, aber wer weiß, wielange Dein RR363 drin ist und ob es nicht das "falsche" Zeug ist. Mit dem Tausch der Flüssigkeit gegen die richtige war das Problem dann weg.

Weil Du ja eigentlich sachkundig genug bist, traue ich mich gar nicht recht, auch noch zu sagen, daß eben vielleicht doch noch Luft drin ist. Vielleicht tust Du beim Entlüften mal 150 kg in den Kofferraum und nicht bloß die 60 kg aus dem Handbuch. Ich packe immer alles an Hantelscheiben und Kurzhanteln rein in den Kofferaum, was im Sportteil der Garage verfügbar ist (ist groß, gut 80 qm). Dann muß das ganze System viel weiter ausfahren und preßt Flüssigkeit auch durch Stellen, wo sonst Luft hängenbleibt ... vielleicht ...

Gruß - Udo

SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline Gert

  • Board God
  • Beiträge: 1.406
    • Gert`s HP
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #4 am: Di.10.Jul 2018/ 19:00:03 »
Ich hab zum entlüften den "Steuerhebel" am Fahrwerk losgemacht und auf beladen gestellt. So ging entlüften ganz gut, weil mit mehr als 2 Bar nachgesteuert wurde. Ab 2 Bar zerlegen sich Luftblasen in der Bremsflüssigkeit. Probiers mal bitte so.
LRE23184 16 Jahre rumgestanden und ich muß es ausbaden

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #5 am: Di.10.Jul 2018/ 20:49:10 »
Hallo Udo,

danke für Deine Antwort.
Der Shadow hat neue Federn und Dämpfer rings rum.
Für den richtigen Stand hinten könnte ich noch etwas unterlegen.
So wie es momentan ist, gefällt es mir aber ganz gut.
Mal sehen.
Die Hydraulikflüssigkeit habe ich 2 x komplett während der letzten 12 Monate ausgetauscht.

Udo u. Gert,

ja ich werde noch mal entlüften.
Die Methode Gert, die Du anführst, habe ich intuitiv benutzt.
Ging ganz gut, aber vielleicht nicht ausreichend gut.
Also nochmal.

Trotzdem habe ich mir einen Rep. satz geordert.
Für den Fall... .
Dann zerpflücke ich eben das Ram, in der Hoffnung, die Schraube, so sie lose ist, hat keinen größeren Schaden verursacht.
Werde berichten.
Wenn es dann noch klötert, liegt das vielleicht auch ein bischen an meiner Pingeligkeit. ::)


Stefan





Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.079
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #6 am: Di.10.Jul 2018/ 22:01:35 »
Nee, an Deiner Pingeligkeit liegt's nicht. Da hat nichst zu klötern oder zu klackern. Kann man vielleicht mit leben, aber es würde auch meine Aufmerksamkeit immer wieder anziehen und mir keine Ruhe lassen.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #7 am: Di.10.Jul 2018/ 22:54:43 »
 :)

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.243
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #8 am: Do.12.Jul 2018/ 12:02:37 »
Die Standard-Ursache für Klackern bei kurzen Stößen sind die punktgeschweißten Scheiben, die am Deckel des unteren Federtellers sitzen. Sehr häufig sind die Schweißpunkte gelöst und die Scheibe ist locker - dann hält sie den Dämpfer unten nicht mehr richtig. Oft fehlen die Scheiben auch - weil sie beim Wechseln der Dämpfer oder der Gummis abfallen oder weil sie schon dünn gerostet/gerieben sind.

Wir haben diese konischen Scheiben deshalb nachbauen lassen.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #9 am: Do.12.Jul 2018/ 12:47:25 »
Moin,

ich freue mich von Ihnen zu hören.

Tja, dann hab ich mal 2 bestellt :)
Kann ja nicht schaden.

Stefan

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #10 am: Do.12.Jul 2018/ 13:49:14 »
Aber wo liegen die?

Im TSD 4200 Chapter H section H9

sind sie innenliegend für die Corniche vorgesehen, Fig 38  lower mount  (4 Scheiben für 2 Gummies, o,u,o,u)

aber für mich nicht zu erkennen für den Shadow,   Fig 35 lower mount    (2 Scheiben für 2 Gummies, o,o, ??)

Wenn die Scheiben also beim Shadow im lower mount innen lägen, wüsste ich nicht wo.

Bitte um Hilfe



Stefan

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.243
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #11 am: Do.12.Jul 2018/ 16:26:25 »
Die Scheiben sind Teil des mit vier Schrauben am unteren Federteller befestigten Deckels (Nr. 18 in der Zeichnung).

Die Scheiben sind ja origial kein Ersatzteil, da fest (jedenfalls temporär) mit dem Deckel verbunden. Beim Corniche Cabrio ist die Konstruktion ganz anders.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #12 am: Do.12.Jul 2018/ 16:40:03 »
Hallo Herr Erbrecht,

ja, so ist es wohl.
Das relevante Bild für die Dämpfer findet sich natürlich bei den Federn,
ein Kapitel später :).

Ich sehe mir das heute abend mal vor Ort genau an.
Allerdings nehme ich hoffend an, nichts abweichendes zu finden, schon auch da ich es mir
mehrmals an versch. Fahrzeugen vergleichend angesehen habe.
Aussen waren sie alle gleich.

Stefan

Online Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.270
  • Honi soit qui mal y pense
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #13 am: Do.12.Jul 2018/ 17:45:17 »
Bei dieser Gelegenheit darf ich mich einmal andocken mit der Frage, warum beim Entlüften der Höhenventile hinten aus einer Seite gar keine Flüssigkeit austritt (Belastung: 80kg), es aber deutlich Luftblasen im System gibt (man hört es, das ist ein leichtes Klopfen, ich kenne das). Ist die Belastung zu gering gewesen? Könnte das etwas verstopft sein?
Beide Seiten arbeiten jedoch, der Wagen hebt sich beidseitig.
SRH 21965

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.471
Re: SS II Rear Suspension
« Antwort #14 am: Fr.13.Jul 2018/ 08:15:52 »
So,

war tätig.
Die Scheiben auf den Dämpferaufnahmen sind an allen jeweils vorhanden.
Somit scheiden diese als Fehlerquelle aus.
Bleibt das ram nebst entlüften.

Stefan