Autor Thema: Rolls-Royce Cullinan  (Gelesen 778 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline corniche

  • Board God
  • Beiträge: 911
  • Es gibt kein besseres Forum.
Rolls-Royce Cullinan
« am: Sa.12.Mai 2018/ 19:33:30 »
Quelle: Bloomberg
Lange wurde spekuliert, erst seit Februar ist es amtlich: Cullinan heißt das erste allradgetriebene Fahrzeug von Rolls-Royce. Jetzt lüftet der Hersteller Stück für Stück die Geheimnisse um seine technische Ausstattung. An Superlativen fehlt es nicht.

Geister, Gespenster und Phantome hatten in den vergangenen Jahrzehnten die Namensgebungen bei Rolls-Royce bestimmt, nun schien wohl deren schattenhaftes und flüchtiges Wesen nicht recht zu der wuchtigen Erscheinung des Neulings zu passen. Cullinan heißt die gewichtige Luxuskarosse, ursprünglich ist es der Name einer Kleinstadt in Südafrika und des Eigentümers jener Mine, wo einst der größte Rohdiamant der Geschichte gefunden wurde.

Stolze 3106,75 Karat wog der Edelstein vor seiner Spaltung, ein Wert, von dem in Kilogramm gerechnet und mit Insassen an Bord der Cullinan mit dem Doppel-R nicht mehr weit entfernt sein dürfte. Nicht nur beim Gewicht, sondern auch bei den Abmessungen setzt der neue Rolls-Royce Maßstäbe. Mit 5,34 Metern Länge und 2,14 Metern Breite verweist er selbst die Strech-Version eines anderen SUV-Giganten auf den zweiten Platz: Den Range Rover "Extended Wheel Base" übertrifft er um 14 bzw. sieben Zentimeter. Bei einem wichtigen Indikator für die Beinfreiheit im Fond, dem Radstand, liegt der Diamant aus Goodwood selbstverständlich auch vorne. Erstaunliche 17 Zentimeter mehr Platz zwischen den Achsen als der englische Konkurrent hat er aufzubieten.

Infantiles Ranglisten-Posing per Maßband ist für Rolls-Royce-Offizielle natürlich undenkbar. Ihre Motivation, das erste Allrad-Automobil der Marke in 114 Jahren zu entwickeln, sei allein von den Kundenwünschen inspiriert. "Sie haben darauf gewartet", sagt CEO Torsten Müller-Ötvös, "dass Rolls-Royce ein Automobil herstellt, das kompromisslosen Luxus bietet, wohin auch immer sich sein Besitzer damit wagt". Folgerichtig wurde die mühelose ("effortless") Fortbewegung, die seit Generation als Markenethos gilt, um die geografische Komponente ergänzt: "Effortless, everywhere".

Damit das in der Praxis tatsächlich auch so funktioniert, muss für den 4x4-Antrieb ein kräftiger Motor her. Den hat Rolls-Royce im Regal. Es ist der Sechsdreiviertelliter-Zwölfzylinder, der dank Biturbo-Aufladung 571 PS bereitstellt. Die werden vor allem dann gebraucht, wenn sich der Trumm der abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h nähert. Durchzugskraft ist natürlich nicht minder wichtig, denn Rolls Royce konnte es den Eigentümern ihrer Fahrzeuge unmöglich noch länger zumuten, ihre Boots- oder Pferdeanhänger von anderen Fabrikaten ziehen zu lassen. 850 Newtonmeter Drehmoment stehen zu Buche, verfügbar ab 1600 Umdrehungen.

Außer dem neu entwickelten Allradantrieb findet sich im Cullinan auch eine neue entwickelte Allradlenkung. Beides dient dem Ziel, den Insassen in einer Umgebung von ultimativem Luxus uneingeschränkten Zugang in unerschlossene Offroad-Bereiche zu gewährleisten. So wird er zum Wüsten unter den Edelsten. Der Sonderstatus der Neuschöpfung ist nicht zuletzt daran zu erkennen, dass Rolls Royce zur Beschreibung der Produkteigenschaften ungewohntes Vokabular anwendet. Von "Vielseitigkeit" ist die Rede, von "Familientauglichkeit" und von "Fahrspaß". Dem Anspruch, jedweder Herausforderung im Gelände gewachsen zu sein, trägt das Fahrzeug dadurch Rechnung, dass die Luftfederung nach Betätigen des Startknopfes die Karosserie um 40 Millimeter anhebt.

Mit dem Erscheinen des aktuellen Phantom hat Rolls Royce die "Architektur des Luxus" ausgerufen. Dem ist auch der Cullinan verpflichtet, obwohl ein Detail der Spitzen-Limousine vorbehalten bleibt: "The Gallery", die individuell gestaltbare Fläche vor dem Beifahrersitz, findet sich beim SUV nicht. Das Cockpit folgt eher herkömmlichen Gestaltungsprinzipien, außer den großen Bildschirmen belegt ein Dreh-Drücksteller auf der Mittelkonsole die Verwandtschaft zu bekannten BMW-Limousinen.

Es gibt wenig, was bei Rolls-Royce so wichtig ist wie Wahrung der Tradition. Deshalb ist es wichtig, dass die mächtige Motorhaube zwischen den Kotflügeln spitz zuläuft, die polierten Lamellen des Grills aufrecht im Wind stehen und die hinteren Türen gegenläufig zur Fahrrichtung öffnen. Diese unverhandelbaren Merkmale authentisch mit echten Innovationen zu verknüpfen, ist die Herausforderung, der sich die Ingenieure stellen müssen. Zum Beispiel dann, wenn sie eine bewegliche Aussichtsplattform im Heck installieren wollen. Wie eine faltbare Campinggarnitur sind dort zwei Sessel und ein Tischchen untergebracht, wo man ein Glas Champagner zu sich nehmen kann, während man im Freien die Abendsonne genießt.

Damit die Ruhe und Abgeschiedenheit, die von jeher das Fahrerlebnis in einem Rolls-Royce kennzeichnen, nicht hinter die der Limousinen zurückfällt, haben die Entwickler einen Trick angewendet. Die Trennung von Passagier- und Gepäckabteil nach dem Muster klassischer "3-Box"-Pkw soll das "Schweben auf dem Zauberteppich", das der Hersteller für eine Schöpfungen reklamiert, sicherstellen. Dass handelsübliche Sicherheits-, Assistenz- und Kommunikationssysteme an Bord sind, versteht sich von selbst.

Verbrauchswerte sind vermutlich die letzte Sorge, die einen potenziellen Käufer vor dem Erwerb eines Rolls Royce bewegt. Die 15 Liter je 100 Kilometer im Mittel sind, wie der Hersteller jetzt die Öffentlichkeit wissen lässt, bereits auf der Basis des neuen internationalen WLTP-Standards gemessen. Unzweifelhaft ist der 310 Kilogramm schwere Motor ein High-Tech-Produkt, aber gleichzeitig recht genügsam. Er gibt sich auch mit Sprit zufrieden, der weniger als die in Europa gängigen 95 Oktan aufweist. Das "everywhere" gilt schließlich weltweit, und nicht überall wird Sprit mit der gleichen Klopffestigkeit verkauft.

Offline Ostfale

  • Progress-Wahrer
  • Sr. Member
  • Beiträge: 375
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #1 am: Sa.12.Mai 2018/ 21:31:51 »
Obgleich es ein Suff ist, gefällt er mir  >:D

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.236
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #2 am: Sa.12.Mai 2018/ 23:03:46 »
Zitat
Es gibt wenig, was bei Rolls-Royce so wichtig ist wie Wahrung der Tradition. Deshalb ist es wichtig, dass die mächtige Motorhaube zwischen den Kotflügeln spitz zuläuft, die polierten Lamellen des Grills aufrecht im Wind stehen und die hinteren Türen gegenläufig zur Fahrrichtung öffnen. Diese unverhandelbaren Merkmale...
Unverhandelbar???
Wieso öffnen sich bei jedem RR die Türen entgegen der Fahrtrichtung? Das ist ein eher archaisches Merkmal aus der Zeit der 1920/30er und wurde noch nicht einmal in allen Phantom VI-Limousinen verwendet. So ein Schwachsinn...dann einen SUV damit auszustatten, ist echt die Krönung.
Und dann der Verbrauch...I am not impressed. So wenig schafft der Silver Spirit mit Einspritzung auch.
SRH 21965

Offline Zippy

  • Sr. Member
  • Beiträge: 388
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #3 am: Sa.12.Mai 2018/ 23:34:59 »
Habe am Donnerstag diesen Artikel gelesen:

https://www.welt.de/motor/modelle/article176201751/Cullinan-So-edel-sieht-das-erste-SUV-von-Rolls-Royce-aus.html

Gähn, dass übliche Marketinggeschwafel wie in Uhrenkatalogen, etc..


Offline Ostfale

  • Progress-Wahrer
  • Sr. Member
  • Beiträge: 375
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #4 am: So.13.Mai 2018/ 20:07:58 »
Solche Artikel sind immer Müll.. die Denken sich "Wir müssen Klicks generieren, damit die Leute Werbung sehen und wir Geld bekommen, was machen wir? Schreiben wir aus Pressemitteilung XYZ ab!".
So ist es da bei fast jeder Berichterstattung über ein Produkt..

Ich hab mir da lieber den Livestream von Rolls-Royce direkt angeschaut. Abgesehen von dem gruseligen Akzent von deren Chef war es ganz unterhaltsam  :D

Offline Zippy

  • Sr. Member
  • Beiträge: 388
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #5 am: So.13.Mai 2018/ 23:40:21 »
Habe am Donnerstag diesen Artikel gelesen:

https://www.welt.de/motor/modelle/article176201751/Cullinan-So-edel-sieht-das-erste-SUV-von-Rolls-Royce-aus.html

Gähn, dass übliche Marketinggeschwafel wie in Uhrenkatalogen, etc..

Argh !! Schlaftrunken mit Wurstfingern und schlechter Brille an einem viel zu kleinen Gerät ....

Es soll natürlich DAS übliche ....... heissen.

Sorry !

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.236
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #6 am: Mo.14.Mai 2018/ 09:12:34 »
Ich bekomme hier einen Anfall nach dem anderen..."der am sehnlichsten erwartete Rolls-Royce aller Zeiten....Seit Jahren werden wir von Kunden nach einem Auto gefragt, mit dem man mühelos überall hinkommt..."
Klar, vorher ist man mit einem RR eigentlich nirgendwo richtig hingekommen, weil er keinen Vierradantrieb hatte. ;)

Unglaublich. Ist es denn tatsächlich so, dass die typischen RR Kunden nichts sehnlicher erwarten als einen Luxus-SUV, mit dem sie durch die schlammigen Furten im Amazonasgebiet zu ihren Hütten vordringen können oder geht es eher um ein Show-Off (größer, dicker, breiter) vor den geschniegelten Luxusresorts in der südlichen Hemisphäre?
In Ascot ist ein SUV jedenfalls eher hinderlich auf den engen Straßen.
Stimmt nicht?
Sicherlich, der Scheich braucht natürlich zur Falkenjagd genau so ein Fahrzeug (und keinen Hummer/Landrover/Wüstenpanzer oder was es sonst noch gibt), weil er generell tagelang nur auf Sandpisten unterwegs ist...daran hätte ich denken müssen.
SRH 21965

Offline gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 432
    • meine Homepage
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #7 am: Mo.14.Mai 2018/ 11:07:58 »
Der Markt will es, also bekommt er es!  ;D

Persönlich wäre mir ein Range Rover Vogue (das alte Modell, der neue gefällt mir überhaupt nicht) mit allem Schnickschnack lieber, kann mir nicht vorstellen, dass RR den übertrifft.
Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.236
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #8 am: Mo.14.Mai 2018/ 11:20:55 »
Da bin ich ganz bei Dir, lieber Gerd, das fände ich auch viel passender.

Wenn schon SUV, dann auch einen, der diese "Gene" hat - und das ist eben der Range Rover. Was bringen den 600++ PS auf der Sandpiste? Spätestens bei der Leistung weiß man doch, wofür er eigentlich gedacht ist:
a) zum Rasen (dann wohl offenkundig nicht im Urwald)
b) zum Angeben (mein RR-SUV hat mehr Leistung als Dein Porsche Cayenne)

Und sowohl a) als auch b) waren eigentlich nie die Spielfelder "unserer" Marke.
SRH 21965

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.603
  • Die dicke Kuh
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #9 am: Mo.14.Mai 2018/ 11:33:24 »
Hm,

letzte Woche war ich bereits auf diesen Artikel gestossen:

http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/rolls-royce-cullinan-klappsessel-fuers-kamelrennen-a-1207076.html

Normalerweise interessiert es mich ja nicht die Bohne, was BMW-RR so auf den Markt schmeisst, aber der Cullinan hat mich schon ein wenig schockiert. Das Fahrzeug passt aus meiner Sicht gar nicht zur Marke.  ::)

Enttäuscht

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.149
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #10 am: Mo.14.Mai 2018/ 11:51:52 »
Spätestens bei der Leistung weiß man doch, wofür er eigentlich gedacht ist:
a) zum Rasen (dann wohl offenkundig nicht im Urwald)
b) zum Angeben (mein RR-SUV hat mehr Leistung als Dein Porsche Cayenne)

Und sowohl a) als auch b) waren eigentlich nie die Spielfelder "unserer" Marke.

Rudolf, das unterschreibe ich Wort für Wort. Ich finde das sehr schade. Das mag jetzt kindlich-naiv klingen, ist aber genau so empfunden und gemeint.  :-[

Das Fahrzeug passt aus meiner Sicht gar nicht zur Marke.  ::)

So ist es.

Viele Grüße aus der Südpfalz

Andreas
If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.392
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #11 am: Mo.14.Mai 2018/ 13:05:23 »
Hallo Michael,

- das Fahrzeug passt gar nicht zur Marke-

zur bisherigen nicht. Sehe ich auch so.
Es gibt wohl einen Paradigmenwechsel.
Immerhin ist man so höflich, dies mit einer Änderung der Namenslinie zu verbinden.
Ist doch o.k. .

Mein Namensvorschlag wäre

Aisha Qandisha

hätte wenigstens noch was "geistliches", aber dazu müsste man lesen und schreiben können. :-[





Stefan

Offline Chucky

  • Board God
  • Beiträge: 2.045
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #12 am: Di.15.Mai 2018/ 20:09:09 »
Das Fahrzeug passt aus meiner Sicht gar nicht zur Marke.  ::)

Och, für einen BMW ist er doch ganz nett ..  :)
Experience comes from bad judgement.

Offline Greypoupon

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #13 am: Mi.16.Mai 2018/ 16:53:09 »
Kann sich dann einreihen bei den exclusiven :





Gruss

Gregor

PS Kennt noch jemand den ersten?

Offline seppdemba

  • Sr. Member
  • Beiträge: 275
  • Bentley Turbo R #25699
Re: Rolls-Royce Cullinan
« Antwort #14 am: Mi.16.Mai 2018/ 17:44:13 »
Hab's rausgefunden: Monteverdi Safari. Ich muss aber ehrlich gestehen, kannte ich bisher nicht.

Beste Grüße


Matze
Vorsicht, Kunde droht mit Auftrag