Autor Thema: Achtung: Brexit-Folgen!  (Gelesen 8148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Achtung: Brexit-Folgen!
« am: Mi.20.Jan 2021/ 17:18:45 »
Hallo zusammen,

ich erlebe gerade ein kleines Desaster, weil ich arglos bei Palawan Press zwei nicht gerade günstige Bücher bestellt und den Medienberichten geglaubt hatte, im Warenverkehr würde es dank des Abkommens vom 24.12. weitgehend reibungslos verlaufen. Das tut es nicht!

Es sind auch so gut wie keine verlässlichen Informationen zu bekommen. Deshalb zwei wichtige Tipps:

Zum einen sind IBAN-Geldüberweisungen und auch Zahlungen mit Kreditkarte nicht mehr ohne Weiteres möglich, es ist ein zusätzliches Authentifizierungsverfahren erforderlich. Wenn die Transfers nicht klappen, einfach die Bank anrufen. Die haben mir dann alles erklärt.

Schlimmer ist aber die Mail, die ich heute von DHL erhielt. Darin verkündete man, ich müsse die volle Mehrwertsteuer entrichten (19 Prozent auf die ohnehin nicht niederigen Buchpreise) und gegebenenfalls auch noch Zoll (wenn nicht eindeutig ersichtlich ist, dass die Bücher in GB produziert worden sind).

Man sendet mir nun eine gesonderte Rechnung, die ich begleichen muss. Erst dann wird das Paket weitertransportiert.

DHL hat wenigstens einige Infos auf seiner Webseite (war natürlich naiv von mir, einfach zu bestellen unter dem Eindruck der Berichterstattung und nicht vorher zu recherchieren).

Hier eine nützliche Seite:
https://www.dhl.de/de/privatkunden/hilfe-kundenservice/empfangen/informationen-zum-brexit.html

Ja, und das Wort "Express" dürfte sich angesichts des aufwendigen Verfahrens (Zollkontrolle, Rechnungsstellung, Freigabe der Lieferung) relativieren ...

Aber wie schrieb früher Rolls-Royce: "Die Freude wird andauern, wenn der Preis schon längst vergessen ist."

Sven

Offline Alexander

  • Full Member
  • Beiträge: 99
  • Nobody´s perfect
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #1 am: Mi.20.Jan 2021/ 19:33:46 »
Hallo Sven,
sollten Dir für Bücher 19% EUSt abgeknöpft worden sein, so ist der Einfuhrabgabenbescheid falsch! Sofort Einspruch einlegen! Bücher gehören in die Zolltarifnummern 49019100009 bis 49019900009 und werden nur mit 7% EUSt belastet. Auf Bücher fällt auch kein Zoll an, der Zollsatz beträgt 0%.
Auf das zu erwartende Prozedere nach dem Brexit hatte übrigens schon Anfang April hier im Forum hingewiesen
https://www.bentley-forum.de/index.php?topic=5687.0

Viele Grüße aus Ludwigsburg

Alex
« Letzte Änderung: Mi.20.Jan 2021/ 19:47:53 von Alexander »
RR Silver Spur 1987
Bentley Turbo RT 1998
RR Phantom VII 2006

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #2 am: Mi.20.Jan 2021/ 20:14:58 »
Hallo Alex,

herzlichen Dank für Deine wertvollen Hinweise! 7 Prozent klingt auf jeden Fall schon mal besser als 19!

Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist.

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #3 am: Do.04.Feb 2021/ 14:13:23 »
Also, das Brexit-Drama entfaltet sich ... Die beiden Palawan-Bücher sind relativ fix aus England raus und nach Deutschland gekommen. Da war ich happy. Vor 10 Tagen erhielt ich dann eine Rechnung von DHL. Ich sollte etwas über 30 Euro "Kapitalbereitstellungskosten" zahlen. Das sind sozusagen (allen Ernstes) Zinsen für den Betrag, den DHL bei der Verzollung und Einfuhr vorschießt, und die Gebühr für die Zoll-Abwicklung. Nun gut. Ich habe es umgehend bezahlt und umgehend erschien im Tracking die Freigabe durch den Zoll.

Aber danach, seit 10 Tagen, ist nichts mehr passiert. Die Pakete liegen immer noch im Verteilerzentrum Kassel. Meine Frage an DHL, warum ich 100 Euro Versandkosten für DHL Express gezahlt habe, wenn man die freigegebenen Pakete 10 Tage lang liegen lässt, wurde mit dem Hinweis beantwortet, ich sei nicht zur Beschwerde und Nachfrage berechtigt. Vertragspartner sei Palawan, ich solle mich an die wenden.

Ich will Euch mit der Schilderung nicht langweilen. Aber eines ist klar: Werkstattbesuche mit dem Tausch von Teilen sollte man seeeehr lange im Voraus planen. Denn ich kann mir nicht denken, dass die Situation für Ersatzteile weniger angespannt ist wie bei Büchern. Hat jemand von Euch schon Erfahrung gesammelt?

Sven

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.276
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #4 am: Do.04.Feb 2021/ 17:01:47 »
Hallo Sven,

das hört sich wirklich nicht gerade ermutigend an.  :( Erfahrungen mit der Insel habe ich seit dem quasi vollendeten Brexit noch nicht gesammelt, habe aber vor knapp zwei Jahren mit einer Lieferung Kosmetika für meine Frau (geliefert aus Kalifornien) ein ähnliches Fiasko erlebt. Aus den USA raus bis zum Internationalen Postzentrum in Frankfurt am Main lief alles soweit eigentlich glatt - im IPZ blieben die Päckchen dann 9 (!) Wochen lang unter der Kennung "held in customs" gelistet, ohne dass wir das Geringste dagegen machen konnten.
Ein lustloser Zollbeamter erklärte mir seinerseits am Telefon ganz ähnlich, dass ich Erklärungen nicht verlangen und er auch keine geben könne.

Wenn das dann bei Lieferungen aus merry old England vielleicht zukünftig ähnlich laufen wird - na super.... :o

Viele Grüße aus der Südpfalz

Andreas
Dead Men Are Heavier Than Broken Hearts
Silver Shadow SRH18587 (1974)

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #5 am: Do.04.Feb 2021/ 17:19:34 »
Ich habe jetzt tatsächlich Palawan Press kontaktiert und es kommt Bewegung in die Sache: Man stehe bei DHL auch vor einem Rätsel, warum die Bücher nicht weitertransportiert würden, also von Kassel an den Bodensee, so die Auskunft von DHL in England. Palawan hat sich ziemlich ins Zeug gelegt und Dampf gemacht. Mein Ansprechparnter Paul schrieb "I hate Brexit".

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #6 am: Do.04.Feb 2021/ 17:33:19 »
Verrückt: Keine Stunde, nachdem Palawan Press Rabbatz bei DHL gemacht hat, heißt es nach 10 Tagen Stille auf einmal im DHL-Tracking: "Verlässt DHL-Niederlassung KASSEL - GERMANY"

Also: Wenn ihr dann auch irgendwann ewig warten müsst, wisst ihr, wie es läuft  ;)

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.827
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #7 am: Fr.05.Feb 2021/ 10:32:13 »
So einfach ist es leider nicht - Kassel scheint das Zoll-Nadelöhr zu sein, und die Express(!)-Sendungen an uns aus GB liegen dort auch durchaus mal 14 Tage, ohne dass man von hier oder vom anderen Ufer etwas dagegen tun kann. Wir wollen uns allerdings in diesen Fällen die Express-Kosten gutschreiben lassen, und unsere Lieferanten in GB versuchen das bei DHL.
Das betrifft aber nicht alle Pakete - letzte Woche kam von einer Sendung, die aus vier Paketen besteht, eines direkt hier an, die anderen sind in Kassel... Es gibt wohl irgendwo einen Zufallsgenerator, der darüber entscheidet - am Inhalt kann es jedenfalls nicht liegen, denn eines der aufgehaltenen Pakete hat einen identischen Inhalt mit dem, das direkt angekommen ist.
Wir sind im Gespräch mit einem unserer Hauptlieferanten, bei uns eine Art Lager einzurichten, damit wir Teile in großen Mengen per Spedition bekommen und so nur eine Zollabfertigung machen müssen.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Alexander

  • Full Member
  • Beiträge: 99
  • Nobody´s perfect
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #8 am: Fr.05.Feb 2021/ 12:51:29 »
Alle Paketdienste kämpfen gerade damit, dass sich die Zahl der zu erstellenden Zollanmeldungen seit dem BREXIT drastisch erhöht hat. Das ganze muss sich erstmal einholpern...
Claus, wenn Du Dich durch eine Spedition beliefern lässt, such Dir bitte den Dienstleister, der die Zollanmeldungen für Dich erstellt, sorgasm aus. Erfahrungen im Bereich der Sendungen von bzw. nach GB sind weniger wichtig, er muss sich unbedingt mit dem Erstellen von Zollanmeldungen auskennen. Idealerweise mit Sammelgutsendungen im KFZ-Aftermarket-Bereich. Der Aufwand wird so zwar etwas geringer, da die Kopfdaten der Zollanmeldung nur einmal übermittelt werden müssen, bleibt jedoch hoch, da Du sehr viele unterschiedliche Warenarten in der Sendung haben wirst. Und für jede Warenart muss, wiederum nach Ursprungsland aufgegliedert, jeweils eine eigene Anmeldeposition zu erstellen. Und hier muss die zutreffende Zolltarifnummer angegeben werden, denn daran hängt der Zollsatz. Dazu noch die Beantragung eventuell zu gewährender Präferenzbehandlungen. Gerade dabei kommt es auf die Erfahrung des Dienstleisters an. Falsche Anmeldungen können erhebliche Nachforderungen nach sich ziehen und die Fehler Deines Vertreters werden Dir voll angelastet. Und lass Dir keinesfalls die Verzollung zum höchsten Zollsatz aufschwatzen, das Risiko ist unkalkulierbar. Denn wenn sich nur einen einzige Ware in dem Sammelsurium befindet, die einem sogenannten Anti-Dumping-Zoll unterliegt, so hast Du sehr schnell eine Abgabenbelastung von 60% und mehr. Eine nachträgliche Aufteilung ist dann nicht mehr möglich.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen
Viele Grüße

Alex
RR Silver Spur 1987
Bentley Turbo RT 1998
RR Phantom VII 2006

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.827
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #9 am: Fr.05.Feb 2021/ 14:03:32 »
Danke für die Tipps - da wir bisher unsere Ware paketweise bekommen (dafür diverse pro Woche), kommen die meisten per DHL (und im Moment praktisch per Express) oder UPS, deshalb haben wir bei der Anmeldung wohl kaum eine Wahl.
Aber wir hoffen, dass wir demnächst größere Mengen beziehen können - da wir das aber nicht finanzieren können (und die aus hohem Lagerbestand resultierende Steuerlast auch nicht), müssen wir hierfür eine Lösung finden.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #10 am: Fr.05.Feb 2021/ 16:31:41 »
Hoffen wir alle, dass möglichst viele britische Firmen den Rat der Johnson-Regierung folgen und Dependencen auf dem Kontinent aufbauen (vgl. Berichterstattung im Guardian).

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Jahrelang wurde für "get back control" gekämpft und dass man weg vom Kontinent wolle, und nun empfiehlt das Sprachrohr des Brexit, Boris Johnson, den Unternehmen, doch in die EU zu ziehen. Naja, im Forum soll ja nicht politisiert werden.

Übrigens: Meine Bücher sind heute nicht gekommen. Palawan hatte die Hausnummer vergessen und DHL ist nicht smart genug, die Sendungen trotzdem zuzustellen. Ich musste ein Authentifizierungsverfahren durchlaufen und nun kommen sie hoffentlich morgen.

Sven

Offline Alexander

  • Full Member
  • Beiträge: 99
  • Nobody´s perfect
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #11 am: Mo.08.Feb 2021/ 08:21:19 »
Hallo Claus,
für die Einfuhrumsatzsteuer, die Du bekanntermaßen als Vorsteuer geltend machen kannst, gibt es die Möglichkeit des Zahlungsaufschubs, vgl.
https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Abgabenerhebung/Zahlung-der-Abgaben/Mit-Zahlungserleichterung/mit-zahlungserleichterung_node.html
Das ist sogar ohne Sicherheitsleistung möglich. Insofern im Hinblick auf die Einfuhrabgaben wohl die eleganteste Art der "Zwischenfinanzierung". Vielleicht kommt Dir Dein Lieferant ja auch mit einem großzügigen Zahlungsziel entgegen.

Viele Grüße

Alex
RR Silver Spur 1987
Bentley Turbo RT 1998
RR Phantom VII 2006

Offline T2mobil

  • Sr. Member
  • Beiträge: 218
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #12 am: Di.09.Feb 2021/ 12:47:16 »
Hallo zusammen,

so, das zweite Buch wurde nun auch geliefert, sodass ich Bilanz ziehen kann. Tatsächlich musste ich außer den knapp 31 Euro Kapitalbereitstellungsgebühr keinerlei weiteren Kosten mehr zahlen, was eine positive Überraschung ist! Alex hatte es ja schon angedeutet, dass bei Büchern offenbar die Sache entspannter ist. Warum aber nicht zumindest die Mwst. fällig wurde, wie überall geschrieben, auch bei DHL, erschließt sich mir nicht. Möglicherweise ist es, wie Claus Erbrecht schrieb, eher eine Lotterie  ;)

Grundsätzlich werde ich aber nun erstmal nichts mehr in GB bestellen, weil es meines Erachtens ziemliche Unwägbarkeiten bei der Lieferung gibt, nicht zuletzt bei mir mit der langen Bearbeitungszeit beim Zoll.

Unlängst bestellten meine Frau und ich übrigens beim British Store in Deutschland. Nur ein Bruchteil der Waren wurde geliefert. Hinweis zu den anderen Sachen: "Lieferzeit 12 Wochen"!

Viele Grüße
Sven

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.276
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #13 am: Di.09.Feb 2021/ 13:21:15 »
Na, immerhin hast du deine Bücher jetzt bekommen.  :)

Mit Lieferzeiten habe ich grundsätzlich eigentlich keine größeren Probleme - wenn sie nicht, wie von mir oben in Sachen Kosmetika bzw. von dir erwähnt - zwölf Wochen in Anspruch nehmen. Dann müssen Reparaturen bzw. Wartungsarbeiten eben ein wenig länger im Voraus geplant werden. Und selbst wenn jemand seinen RR oder Bentley im ganz normalen Alltag nutzt, gehe ich jetzt nicht davon aus, dass er (oder sie) nur dieses eine Fahrzeug zur Verfügung hat.

Ich gehe auch weiter davon aus, dass sich bestimmte Abläufe im EU-GB-Warenverkehr, die jetzt noch schwerfällig sind oder etwas hakeln, im Laufe der Zeit glätten und dadurch unproblematischer werden.

Viele Grüße aus der Südpfalz

Andreas
Dead Men Are Heavier Than Broken Hearts
Silver Shadow SRH18587 (1974)

Offline ex.BentleyDriver

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 1.145
  • MK V1
Re: Achtung: Brexit-Folgen!
« Antwort #14 am: So.14.Feb 2021/ 21:41:48 »
Hallo,

habe mir beim BDCL 2 Klamotten aus dem Clubshop bestellt.

Hängen seit 14.01. bei UPS in Stanford fest.

Keine Reaktion auf meine Anfragen... >:D
Beste Grüße
ex.BentleyDriver