Autor Thema: Turbo R Performance  (Gelesen 221 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aureus

  • Jr. Member
  • Beiträge: 29
Turbo R Performance
« am: Sa.23.Nov 2019/ 20:59:13 »
Hallo zusammen,

ich bin mit meinem BTR sehr zufrieden. Aus zeitgenössischen Tests entnehme ich dass von 0-100km/h Werte von knapp 7sec angegeben werden. Ich habe mal mit meinem Wagen gemessen, wie schnell er ist: d.h. ich habe in "D" aus dem Stand Vollgas gegeben und komme somit auf etwa 8,5 Sekunden im Schnitt.
Ich denke, wenn man auf der Bremse stehen bleibt, dann voll beschleunigt und die Automatik manuell schaltet, wird es wesentlich besser sein. Ist das auch der "Testmodus" in den Tests bzw. Angaben, die man findet?
Ich bin mit der Leistung schon zufrieden, möchte nur gerne einschätzen ob die Turbo R Fahrer unter euch meine Einschätzung teilen. Oder ist meiner "zu langsam?".
Der Turboschub setzt um etwa 2000U/min ein.
Vielen Dank und Gruß,
Wolfgang.
Turbo RL MCX 35511

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.146
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Turbo R Performance
« Antwort #1 am: So.24.Nov 2019/ 09:27:02 »
Ist ja irgendwie schon doof, daß man daran immer und immer wieder erinnern muß, daß oftmals ohne Kenntnis der Fahrgestellnummer kein sinnvoller Rat erteilt werden kann. Deshalb bitten wir immer wieder darum, die Fahrgestellnummer grundsätzlich anzugeben, z.B. durch Eintragung in der persönlichen Kommentarzeile

Hier ist das jetzt besonders wichtig, weil die Änderungen im Laufe der Jahre so vielfältig sind, daß man zur Leistungsentfaltung sinnvoll nichts anmerken kann, wenn man die Fahrgestellnummer nicht kennt. Da schreibt man sich die Finger wund und redet doch an der Sache vorbei, weil das Auto gar keinen Turbobooster hat oder man den Ladedruck oder den Benzindruck gar nicht in der vorgeschlagenen Weise prüfen kann.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Online Ostfale

  • Harzer Grubenlicht
  • Sr. Member
  • Beiträge: 448
Re: Turbo R Performance
« Antwort #2 am: So.24.Nov 2019/ 11:25:18 »
So siehts aus :)

Hier mal die Unterschiede:

6.9 sec from model year 1985
6.5 sec from model year 1994
6.3 sec from model year 1996

(Quelle: rrsilverspirit.com)

Meinen habe ich noch nie gemessen, aber er hat auch das nachträglichge "Transient Boost Kit" (RH20033), welches für alle 89-93 Turbo R verfügbar war (sowie die 93er Conti R), und sie auf die Leistung der Modelle ab 94 angehoben hat.

Angefangen haben die Turbo R's mit 298 und gingen bis 385 (ab 96), mit Zwischenschritten von 328 und 360PS (ab 94 bzw vorher mit dem oben erwähnten Retrofit-Kit), unterschiedlichen Getrieben (bis 91 3-Gang, danach 4-Gang und elektronisch gesteuert) und diversen Verbesserungen (Electronic Shift Control, Shift Energy Managment, Adaptive Shift Control) und Variationen der Modelle (Turbo RT, Turbo S etc).

Daher ist die Erwähnung der von Udo erwähnte Fahrgestellnummer sehr wichtig!
PCX 46761 (93 Turbo R)

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 153
Re: Turbo R Performance
« Antwort #3 am: So.24.Nov 2019/ 14:36:20 »
Hallo,
wo ist das transient boost kit RH20033 heute noch erhaeltlich -Fragezeichen

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.146
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Turbo R Performance
« Antwort #4 am: So.24.Nov 2019/ 20:03:15 »
Gibt's schon seit vielen Jahren nicht mehr.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline aureus

  • Jr. Member
  • Beiträge: 29
Re: Turbo R Performance
« Antwort #5 am: So.24.Nov 2019/ 20:33:44 »
Hallo zusammen, Hallo Udo,

danke Udo für den Hinweis - ich habe nun entsprechend in der Signatur ergänzt. Es handelt sich um "MCX 35511", einen Turbo RL von 1991 mit 320PS und 3-Gang Automatik.
Viele Grüße
Wolfgang
Turbo RL MCX 35511

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.146
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Turbo R Performance
« Antwort #6 am: So.24.Nov 2019/ 21:53:27 »
Wolfgang, Dein Auto ist ganz dicht bei unserem, ein später 91er.

Die Beschleunigung von 0 auf 100 interessiert mich herzlich wenig. Wichtiger ist mir, daß gerade in mittleren Bereichen die Beschleunigung gut ist. Die 8,5 sec bei Deinem Auto werden sich aber wohl auch in den übrigen Bereichen entsprechend bemerkbar machen.

Grundsätzlich würde ich das Problem von zwei Seiten angehen, weil zwei wesentliche Ursachen denkbar sind: Der Benzindruck ist zu schwach - oder der Ladedruck ist zu schwach. Beides läßt sich prüfen.

Zum Testen des Ladedrucks habe ich hier mal eine ausführliche Anleitung geschrieben. Aber die alten Sachen scheinen nicht ewig aufgehoben zu werden. Da Dein und mein TurboR noch keinen Diagnosestecker haben, kannst Du das, was ich zu Pin S des Diagnosesteckers geschrieben habe, nur zum Teil nutzen. Du mußt zum Prüfen des Ladedrucks ein Voltmeter am Stecker des Drucksensors anschließen. Dabei ist egal, welchen von beiden Du nimmst, beide liefern dieselben Werte, einer an das EngineECU, der andere an das TurboECU. Was Du mit den abgelesenen Werten machst, steht in der Beschreibung zu Pin S des Diagnosesteckers, das gibst Du als Suchbegriff  im Forum ein.

Zum Testen des Benzindrucks mußt Du ein entsprechendes einfaches Manometer mit den passenden Anschlüssen haben und es nach der Anweisung im Werkstatthandbuch anschließen. Der Druck muß mindestens 5 bar erreichen. Liegt er darunter, bekommt der Motor nicht genug Sprit. Ursache ist dann wahrscheinlich der Druckregler, bevor man den Kraftstoffverteiler verdächtigt.

 Da ich nichts von Deinem Kenntnisstand weiß, lasse ich es mal bei diesen Hinweisen.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline aureus

  • Jr. Member
  • Beiträge: 29
Re: Turbo R Performance
« Antwort #7 am: Di.26.Nov 2019/ 10:50:02 »
Hallo Udo,

danke für die super detaillierte Antwort. Ich habe den angesprochenen Artikel gefunden und werde dann mal testen, um den Dingen auf den Grund zu gehen.
Ich werde dann hier sehr gerne berichten, was herausgekommen ist.
Viele Grüße
Wolfgang
Turbo RL MCX 35511

Offline Captain_Slow

  • Full Member
  • Beiträge: 56
Re: Turbo R Performance
« Antwort #8 am: Mi.27.Nov 2019/ 11:25:38 »
Denke das 8,5 schon OK ist - man will ja auch einigermassen die Technik schonen ? Denke auch nicht, dass der Grip ideal ist in November. Es gibt also sicherlich noch ein paar Zehntel raus zu holen wenn man alles optimiert (neue Reifen, wärmere Aussentemperatur, Klima aus, Tank möglichst leer usw.). Wird trotzdem nie ein Ampelsprinter  8)