Autor Thema: Bremsen Bentley S2  (Gelesen 1290 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 151
    • Meine Seite
Bremsen Bentley S2
« am: Mo.11.Nov 2019/ 09:47:54 »
Liebes Forum,

die Bremswirkung meines S2 lässt zu wünschen übrig.
Beläge sind alle neu (vor ca. 500 km) , Entlüftung ist auch ok, Bremsservo ist eingestellt.
Das Tragbild der neuen Brembeläge ist auch ok.

Ich habe folgendes Fehlerbild:

generell ist die Bremswirkung zu schwach, auch bei höheren Geschwindikeiten (50kmh + und damit starker Servounterstützung)  ist sehr starker Pedaldruck erforderlich. Die vorderen Bremsen sprechen aber an, es lässt sich auch ein Blockieren der Vorderräder bei heftigen bremsen erreichen.

Allerdings scheint die Hauptlast der Bremsleistung auf der Hinterachse zu passieren, wenn die Bremsen warm/heiß gefahren werden sind die hinteren Räder deutlich wärmer als die vorderen. Ich schließe daraus dass der Bremsdruck durch den Servo vermutlich zu schwach ist.

Bevor ich nun den Bremsservo ausbaue - was ja doch ein Akt ist, hat jemand noch eine Idee woran so ein Bild noch liegen kann? Der Servo selbst läst sich ja etwas justieren, das habe ich bereits gemacht, aber vielleicht nicht ganz korrekt?

Wenn es sonst keine Idee gibt baue ich den Servo aus, prüfe auf Verölung/Verglasung und erneuere natrürlich dann auch gleich den Belag mit. Ersatzeile habe ich schon liegen, scheue aber die damit verbundene Arbeit.

Vielen Dank für alle Ideen

Peter
B371BR Bentley S2 1960

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.855
  • Die dicke Kuh
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #1 am: Mo.11.Nov 2019/ 10:20:23 »
Hallo Peter,

das die Hinterräder wärmer werden als die Vorderräder, ist völlig normal. Beim Bremsvorgang spricht als erstes die mechanische Bremse an, die ja nur hinten wirkt.

Bevor Du den Bremsservo demontierst - eine elende Arbeit - würde ich den Fehler an folgenden Stellen suchen:

1. Ordnungsgemäße Funktion der mechanischen Bremse. Insbesondere die Metallplatten in den Trommelbremsen, welche die Belaghalter auseinander drücken, können verschlissen sein.
2. Perfekte Einstellung des Umlenkhebels und der HBZ
3. Zustand der HBZ bezüglich Verschleiß und Korrosion

Ich hatte vor vielen Jahren auch mal ähnliche Probleme mit der Bremsanlage (ist hier noch nachzulesen). Bei mir war es letztendlich hauptsächlich der von innen korrodierte große HBZ, aber auch viele Kleinigkeiten wie z.B. diverse verschlissene Rückstellfedern - neue Federn waren teilweise rund 30 % kürzer als die alten - waren zum Teil verantwortlich. Vielleicht ist auch bei Dir eine große Revision fällig.

Gruß

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.413
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #2 am: Mo.11.Nov 2019/ 10:26:21 »
Es könnte sein, dass nur der Hydraulik-Bremskreis funktioniert, der die eine Hälfte der vorderen Bremszylinder bedient (dafür ist der kleinere, untere Hauptbremszylinder zuständig).

Wenn der größere, obere Zylinder nicht arbeitet, fehlt hinten der hydraulisch unterstützte Bremskreis, und Sie haben hinten nur die mechanische Unterstützung sowie den direkten Pedaldruck.

Es kann aber auch umgekehrt sein - dann hätten Sie hinten volle Bremsleistung und vorn nur die Hälfte. Die erste Variante erscheint mir aber wahrscheinlicher zu sein.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 151
    • Meine Seite
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #3 am: Mo.11.Nov 2019/ 13:05:35 »
Vielen Dank für die Denkansätze.

Die Platten/Nehmerzylinder/Federn in den Bremsen sind alle überholt oder neu.

Ich werde mich mal mit dem oberen Masterzylinder beschäftigen.
Ich habe zwar an dem gesamten Setting  mit der Mimik nichts verändert und beide Kreise liessen sich auch entlüften, aber vielleicht ist die Grundeinstellung für den oberen Master nicht korrekt und daher wird hier zu wenig Druck aufgebaut. Kann man das in eingebauten Zustand prüfen und einstellen? Wie am Besten?
Was passiert wenn ich einfach die Betätigungsstange des großen Master 2 Umdrehungen reinschraube?

Servo lasse ich mal in Ruhe. Erstens wirklich blöd zum Ausbauen, zweitens wurde der vor etwa 1500km bei Herrn Erbrecht im Zuge einer Getrieberevision überprüft (auch wenn das schon 10 Jahre her ist  >:D  ) und als unauffällig eingeschätzt. .
Aus dem Kontollloch tropft es auch nicht, somit ist eine Kontamination mit Öl nicht so wahrscheinlich.
Ausserdem wäre in dem Fall eine Blockierbremsung vermutlich gar nicht möglich.
Oder habe ich da einen Denkfehler?

Liebe Grüße
Peter
B371BR Bentley S2 1960

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 151
    • Meine Seite
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #4 am: Mo.11.Nov 2019/ 13:07:18 »
Nachtrag:
Beide Kreise arbeiten sicher, das ist am Tragbild der neuen Bremsbeläge vorne zu sehen.
Die Frage ist aber natürlich: gleich stark bzw. in ausreichender Stärke?

lb Grüße
Peter
B371BR Bentley S2 1960

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.855
  • Die dicke Kuh
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #5 am: Mo.11.Nov 2019/ 13:23:13 »
Ich habe zwar an dem gesamten Setting  mit der Mimik nichts verändert und beide Kreise liessen sich auch entlüften, aber vielleicht ist die Grundeinstellung für den oberen Master nicht korrekt und daher wird hier zu wenig Druck aufgebaut. Kann man das in eingebauten Zustand prüfen und einstellen? Wie am Besten?
Was passiert wenn ich einfach die Betätigungsstange des großen Master 2 Umdrehungen reinschraube?

Hallo Peter,

die Justierung der HBZ im eingebauten Zustand habe ich damals auch versucht und bin daran gescheitert, da ich die exakten Abstände am oberen HBZ im eingebauten Zustand nicht messen konnte. Da ist ja auch die Gummiummantelung im Weg.

Ich habe dann nochmal alles ausgebaut und auf der Werkbank die Einstellung vorgenommen und anschließend  die justierte Baugruppe in einem montiert.

Vielleicht gelingt Dir ja das Kunststück.

Gespannt

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.855
  • Die dicke Kuh
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #6 am: Mo.11.Nov 2019/ 13:30:05 »
Beide Kreise arbeiten sicher, das ist am Tragbild der neuen Bremsbeläge vorne zu sehen.
Die Frage ist aber natürlich: gleich stark bzw. in ausreichender Stärke?

Sofern der obere HBZ nicht massiv undicht ist, wird er sicher irgendwie mitarbeiten - ihm bleibt ja kaum etwas anderes übrig. Die Frage ist, ob er dies mit ausreichender Kraft tut.

Skeptisch

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.413
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #7 am: Mo.11.Nov 2019/ 14:56:20 »
Wenn Bremszylinder (Haupt- oder Rad-) innen verschlissen oder rostig sind oder die Dichtungen sich aufgelöst haben, tritt nicht unbedingt sofort Bremsflüssigkeit aus - bis die sich ihren Weg durch die Staubmanschette bahnt, kann es etwas dauern. Insofern ist es möglich, dass Zylinder nicht (richtig) arbeiten, auch wenn sie nicht lecken.

Man kann die Funktion prüfen, indem man den senkrechten Hebel (wie zum Entlüften) mit einem Montierhebel bewegt und guckt, ob beide Betätigungsstangen gleichmäßig in die Zylinder gedrückt werden und es dann eine Position gibt, wo man auch mit Kraft nicht weiterdrücken kann..

Stimmt denn die Grundeinstellung der hinteren Bremse? Zum Prüfen den kalten Motor starten, so dass er mit erhöhter Leerlaufdrehzahl läuft, den Fuß mit "Normalkraft" auf die Bremse und dann den Ganghebel auf "4" stellen - jetzt darf sich das Auto nicht bewegen.

Falls es rollt, muss die hintere Bremse eingestellt oder repariert werden.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 151
    • Meine Seite
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #8 am: Di.12.Nov 2019/ 16:14:21 »
Vilen Dank für die Hinweise.
Ich melde mich wieder wenn ich berichten kann.
Im Moment ist es mir in der Garage zu kalt  8)
B371BR Bentley S2 1960

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.855
  • Die dicke Kuh
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #9 am: Mi.13.Nov 2019/ 13:12:15 »
Im Moment ist es mir in der Garage zu kalt  8)

Kein Werkstattofen, Peter?  ::)

Das ist doch eigentlich Pflicht für Schrauber. Bei mir gehts in der kalten Jahreszeit immer erst richtig ab mit der Schrauberei.

Verwundert

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 151
    • Meine Seite
Re: Bremsen Bentley S2
« Antwort #10 am: Do.14.Nov 2019/ 09:18:54 »
Lieber Michael,

nein - nur ein Gasheizstrahler wenn es ganz schlimm ist. Zu wenig Platz, zu schlecht isoliert.
Allerdings hilft das global warming - dann geht es auch mit warmer Kleidung. Und in der max. Kälte gehe ich lieber Skifahren  ;D

Allerdings leide ich im Augenblick eher unter dem Temparaturumschwung - in München es es zwar nicht so kalt in absoluten Grad,  aber einfach hässlich nasskalt - wenn die Gewöhnung wieder einsetzt dann geht es schon wieder weiter  8)

verfrohrene Grüße
Peter
B371BR Bentley S2 1960