Autor Thema: Continental R gearbox mystery  (Gelesen 192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 144
Continental R gearbox mystery
« am: Sa.28.Sep 2019/ 17:53:09 »
Hallo Freunde,
seid gegruesst von Fixel aus Lemberg.

Eines meiner Schaetzchen, SCDZK03DCXPCX42580 hat mal wieder Launen,
wird wohl zuviel von mir gefahren und mir immer aehnlicher.

Mit 3/4 Gasfuss schaltet das GM 4L80E Getriebe astrein, alle 4 Gaenge hoch
und runter. Doch neulich hinter Krakau musste ich kick-down bei ca 50 km.h
machen und bald schnutete die Lady "check gearbox". Ich sofort runter mit
speed, ausgeschaltet und danach lief wieder alles wie immer - 4 gaenge voll.
Aber, sicher ist sicher, habe ich danach Oelwanne des Getriebes abgenommen,
alles Oel raus, neues Filter  und Befuellung gemacht. Bald wiederholte sich das
 Ganze in sanfterer variante: kein check gearbox aber verspaetete Umschaltung
in Fahrstufe 2 auf 3 und check engine kurz, verschwand bald auf nimmerwiedersehn.
Trotzdem, als Schwabe gehe ich den Dingen gerne auf den Grund.
Also, nach Udos Anleitung  Fehlerauslesung von "Check Gearbox" - das ergab
code 23, 42 und 44 - niiiiix im Werkstattshandsbuechle.
Ansonsten schaltet sie alle 4 Gaenge vor, und einen zurueck,wenn man nicht raselt.

Die Codes gibt es nicht im Workshopmanual.

Tim Eckart meint softwareproblem, ich als Ex-Informatiker habe da so meine Zweifel
Wer weiss Rat ?

Gruesse von Fixel

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.132
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Continental R gearbox mystery
« Antwort #1 am: So.29.Sep 2019/ 09:02:18 »
Die Fehlercodes, die Du ausgelesen hast, werden von RR/Bentley - soweit ich das verstehe - nicht verwendet.

Du hast mal erzählt, daß Du die Steuergeräte des Getriebes zwischen Fahrzeugen hin und her gewechselt hast. Ist das richtige TCM im Fahrzeug? Kannst Du überhaupt sicher sein, daß vor dem Kauf des Autos das richtige Steuergerät drin war?

Die Fehlercodes treten nur bei Vergaserfahrzeugen auf und beim Modell Allanté, sind also ganz speziell typabhängig und werden deshalb nicht bei unseren Autos verwendet. Entsprechend tauchen sie in unserer Codeliste nicht auf.

Ich würde deshalb zuerst prüfen, ob das richtige Steuergerät eingebaut ist. Vielleicht hatte das Auto schon vor dem Kauf Getriebeprobleme, und man hat irgendein TCM von einem amerikanischen Auto eingebaut, vielleicht von einem Allanté.

Zu den Symptomen kann ich nichts sagen, ich hatte noch nie Getriebeprobleme und habe mich damit noch nicht beschäftigt. Aber mir fällt auf, daß Du von vier Gängen redest. Eigentlich hat das Auto fünf Gänge, jedenfalls vom Schalten her, auch wenn der fünfte genausowenig anwählbar ist wie der erste. Bei ruhiger Fahrweise schaltet das Auto bei 80 km/h in den fünften Gang, der bei vorsichtigem Umgang mit dem Gaspedal bis 70 Km/h drin bleibt, darunter wechselt er unmerklich in den vierten Gang. Das scheint bei Dir überhaupt nicht zu funktionieren. Da scheint also eh etwas schwer im Argen zu liegen.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline signato

  • Full Member
  • Beiträge: 64
Re: Continental R gearbox mystery
« Antwort #2 am: So.29.Sep 2019/ 19:08:34 »
Hallo Fixel, hallo Udo,

zu Fixels "Gearbox Mystery" kann ich leider nichts beitragen, doch glaube ich, dass das 5Gang Feeling bei der
4L80E durch das Einrücken der Wandler- Überbrückungskupplung entsteht. Sobald der Lockup bei dem von Udo beschriebenen Fahrzustand aktiv wird, sinkt die Drehzahl durch den Wegfall des Wandlerschlupfs, was sich wie ein Hochschalten anfühlt. Beim Öffnen natürlich umgekehrt.

Grüße Stefan

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.132
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Continental R gearbox mystery
« Antwort #3 am: So.29.Sep 2019/ 21:16:49 »
... und diese Kupplung scheint bei Fixel nicht zu funktionieren - möglicherweise, weil er ein völlig falsches Steuergerät eingebaut hat, denn die genannten Fehlercodes treten nur beim GM Allanté auf bzw. anderen Vergasermodellen. Vielleicht verweisen diese Fehlercodes oder mindestens einer davon genau auf dieses Kupplungsproblem, das mit einem eigenen Fehler ausgewiesen wird - wenn Fehlercodes, Programmierung und Pinbelegung des Steuergeräts zueinander passen.

Ich rede - technisch falsch - immer vom 5. Gang, weil sich das genau so anfühlt und genau diesen Effekt hat. Dem Laien ist doch wurscht, was da technisch dahintersteckt.

Die komplette Fehlercodeliste für diese Getriebe - identisch für alle dieses Typs vom 4L30E bis zum 4T80E - kann man leicht im Internet finden.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 144
Re: Continental R gearbox mystery
« Antwort #4 am: So.06.Okt 2019/ 18:07:07 »
Hallo Freunde,

habe heute mal am Motor-ECU nachgesehen, und siehe da: 2 alternative Anschluss-stecker vom TCM
mit nur einer Anschlussmoeglichkeit am ECU. Also Verkleidung ab an der Lenksaeule, und was sehen wir:
zwei steuergerate fuers Getriebe. Wir haben alle Anschlusskonfigurationen ausprobiert und das kam raus:
bei Anschluss des RR/B TCM kommt kein "check gearbox", er schaltet ideal, aber nach einiger Zeit kommt
check engine, wobei wir bei sorgfaeltiger pruefung dafuer keinen grund feststellen konnten .
Bei Anschluss des Allante TCMs zeigt er kein check engine, aber bei harten kick+down , 2. zum 3. gang
kommt check gearbox.
Vorlaeufige Aufloesung der gearbox mystery
der Kunde kommt und beanstandet die anzeige check gearbox.
die werkstatt checkt alles + wie wir+ und findet .... nix.
aber die anzeige muss weg und der kunde muss abgezockt werden,
Ein TCM vom Allante ist zur Hand + also ruck+zuck eingebaut, keine check gearbox anzeige mehr, und
der Kunde, eine 68jaehrige Lady, soll sanft fahren, dann kommt auch kein check engine. 

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 144
Re: Continental R gearbox mystery
« Antwort #5 am: Mo.07.Okt 2019/ 11:07:11 »
Sorry,
ich meinte die "check engine" anzeige im letzten Absatz meines letzten Beitrags,
die galt es wohl los zu werden