Autor Thema: Meine sehr schlechten Erfahrungen mit dem Händler GHOST MOTOR WORKS LTD  (Gelesen 447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WDeck

  • Sr. Member
  • Beiträge: 332
  • Alles wird gut!
    • Ein traumhafter Maler...
Mein Silver Shadow I, Baujahr 1972, erlitt, nachdem er 13 Jahre in meinem Besitz war, einen Hinterachsbruch, den ich nicht mehr reparieren ließ. So begab ich mich auf die umfangreiche Suche nach einem neueren Silver Shadow II.

Fündig wurde ich in England, bei GHOST MOTOR WORKS LTD (Landway Farm Basted Lane, Borough Green, Sevenoaks TN15 8PY). Der von mir favorisierte Silver Shadow II, wurde dort u.a. so beschrieben:

Zitat
"Wahrscheinlich einer der originellsten und am besten gepflegten Silver Shadow, den wir je gesehen haben. Dies muss einer der besten LHD- Silver Shadow sein, den es gibt."

Das hörte sich gut an und der Shadow gefiel mir sehr.

Im Juni flog ich nach London, um den Rolls Royce Silver Shadow II bei Ghost Motors zu kaufen.
Ich habe dieses Auto gekauft. Aufgrund schwerwiegender Mängel, wurde der Kauf einen Tag später storniert. Danach wartete ich drei Wochen auf die Rückzahlung meines Geldes.

Die ganze Geschichte endete aber derart ärgerlich und teuer, weshalb ich sie mit allen unangenehmen Details aufgeschrieben habe! Natürlich bewertete ich den Händler bei Google entsprechend.

Die komplette Geschichte, mit allen Details und Bildern, können Sie hier mit diesem Link nachlesen: http://bit.ly/2l4GB5P

Wie ich in den Google-Rezensionen erst hinterher las, gab es dort schon mehrere Unzulänglichkeiten.

Schlussendlich fand ich, nach diesem Missgeschick, in Deutschland, bei einem Privatmann, dann doch noch meinen Traumwagen:

        Silver Shadow II
        Außen: athenian blue metallic
        Innen: magnolia
        Erste Zulassung: 26.03.1981
        Laufleistung: 43.000 km
        Ein Vorbesitzer
        Scheckheftgepflegt
        Volle Historie
        Erstklassiger Zustand
Außerordentlich angenehm auffallend anders als alle anderen!

Offline haraldo

  • Board God
  • Beiträge: 550
Danke für deinen ausführlichen Bericht.

Wollte dort eigentlich, bei Frankie Batchelor, einen Silver Dawn kaufen, den sie natürlich jetzt behalten können !

Gruß
Harald
R-Type  B300YD

Online gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 532
    • meine Homepage
Danke für den Bericht! Es bestätigt wieder einmal, niemals den Aussagen der Verkäufer, sowie Fotos, blind zu vertrauen und immer genau inspizieren und ausgiebig probefahren.
Das gilt für Profiverkäufer und Privatverkäufer.
Ich hatte in England (Malton in Yorkshire)



Glück als ich dort einen 1955er Jaguar bei einem Händler kaufte, der Wagen war wie beschrieben, nach ausgiebiger Besichtigung und Probefahrt bar bezahlt und auf Achse nach Hause
Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 144
Glueckwunsch zum Shadow  2, sieht echt schick aus.
Vielen Dank  fuer den Erfahrungsbericht und viel, viel Freude am
neuen (!) Auto
gruesse von fixel

Offline WDeck

  • Sr. Member
  • Beiträge: 332
  • Alles wird gut!
    • Ein traumhafter Maler...

Wollte dort eigentlich, bei Frankie Batchelor, einen Silver Dawn kaufen, den sie natürlich jetzt behalten können !

Der gute Frankie Batchelor, war übrigens im Vorfeld der größte Märchenerzähler.
Außerordentlich angenehm auffallend anders als alle anderen!

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.286
  • Honi soit qui mal y pense
Meine Erfahrung ist folgende: Der gute Inhaber kauft die Kisten recht preisgünstig bei den Besitzern ein, macht sie fotofertig, schreibt einen bezaubernden Text und schaut dann mal, welche Fehler die Kunden auf Anhieb entdecken. Er korrigiert diese Fehler dann auf Anforderung und hofft, damit über die Runden zu kommen.
ich habe damals zweimal Autos bei ihm besichtigt, es hat mich aber nie einer wirklich überzeugt.
Das soll aber NICHT heißen, dass alle Autos bei ihm Schrott sind, nur dass man eben zweimal hingucken muss und Erfahrung mitbringen sollte. Und selbst diese schützt dann nicht - wie in Eurem Fall - vor dem bösen Erwachen.
Aber das kann nach jedem Kauf kommen.
SRH 21965

Offline haraldo

  • Board God
  • Beiträge: 550

Das soll aber NICHT heißen, dass alle Autos bei ihm Schrott sind,


Aber die kümmern sich um nichts.

Für die entdeckten Defekte bekommst du einen satten Preisnachlass, der natürlich vorher draufgeschlagen wurde.

Bei dem Silver Dawn waren bei 60.000,- GBP ein Nachlass von 10.000 GBP überhaupt kein Problem !

Gruß
Harald
R-Type  B300YD

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 144
  >:D
Ghost motors ist von allen (guten) Geistern verlassen

Online gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 532
    • meine Homepage
Auch der übelste Händler hat mal ein perfektes Auto im Angebot, man muss halt die Mühsal der Besichtigung auf sich nehmen. Ich habe gegenüber jedem, der ein Auto verkauft, zunächst mal ein gesundes Misstrauen, man muss halt erst mal das Herz bzw. die Begehr weit hinter den Verstand schieben, dann klappt das.
Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong. (Oscar Wilde)

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.523
Moin,

wenn sich ein Wagen 13 Jahre lang in gleichem Besitz befindet und sich dann ganz unvermittelt ein "Hinterachsbruch" ereignet, der zum Verkauf führt, ist das ein Argument.

Wenn man sich auf einen Wagen einschießt, im Überschwang gegen jede Offensichtlichkeit an seinem
Lustobjekt festhält und einen Kauf abschließt, ist das verstehbar, sogar liebenswert,
dann aber mit der unverrückbaren Wahrheit konfrontiert kalte Füße bekommt ist das auch ein Argument.

Wenn man für 14 o. 15 k € einen durchgewarteten Silver Shadow II meint erstehen zu können,
 ist das für mich ebenfalls  eine Landmarke.

Wenn man dann coram publico, mit wenig objektiv fixierbaren Aussagen, einen Händler namentlich genannt in möglichst breiter Öffentlichkeit meint diskreditieren zu müssen, dann in gleichem Atemzug sein vermeintlich besseren Folge-Kauf auch noch in die Argumentation einbringen muss, dann schließt sich für mich der Kreis.


 8)
stay tuned

Stefan

Offline T2mobil

  • Full Member
  • Beiträge: 171
Nach meinenm Eindruck und den Erfahrungen mit meinem T2 ist bei der Geschichte hier weniger die Qualität des Autos das Problem, als das Verhalten und die Reaktion von Ghost Motors.

Ein Shadow oder T2 kann noch so gut gewartet sein, es treten doch immer wieder Mängel auf, wie ich selbst diesen Sommer erfahren habe und übrigens auch vor zehn Jahren auf der Überführung von London nach (damals) Köln. Da hilft die beste Inspektion nichts, ermüdete Teile geben halt von jetzt auf gleich den Geist auf. Und bei dieser Geschichte hier klingt es so, als habe der Wagen vorher sehr lange gestanden, was die Anfälligkeit der Klima und Bremse erklären würde.

Nur: Selbstverständlich muss dann professionell und freundlich von seiten des Händlers reagiert werden. Als mir damals auf der Überführung von London nach Köln in Belgien die Servopumpe gebrochen ist, weil ein Schlauch porös geworden war und sich die Flüssigkeit verflüchtigt hatte, hat der Händler binnen zweier Tage eine neue Pumpe kostenlos (!) an die Werkstatt geschickt (ich hatte mich ohne Servo nach Köln geschleppt, was man ja eigentlich nicht machen soll).

Letztlich muss man sagen: Wenn man ein Auto nach einer nur sehr kurzen Probefahrt kauft, darf man sich nicht beschwerden, schon gar nicht, wenn es sich um eines unserer Traumautos hier handelt. Es sind halt unglaubliche Diven, die nichts verzeihen.

Was die Rückerstattung des Geldes betrifft: So ist es halt mit den Engländern .... Das ist gar nicht böse gemeint, solche Transaktionen sind bei denen immer schwierig. Nicht aus bösem Willen oder weil sie nicht wollen, sondern weil es Chaoten diesbezüglich sind. Ich habe da leidliche Erfahrung. Aber bisher ging immer alles gut aus!
"Ich lebe weit über meine Verhältnisse, aber noch lange nicht standesgemäß." (Ebby Thust)

Offline Captain_Slow

  • Full Member
  • Beiträge: 54
Mich wundert hier, dass eine 5 (!) stellige Zahl einbehalten wurde, das kann ja nie rechtens sein, oder hast du dich vertippt ? Vermutlich werden die Gebühren im Bereich 1-3% liegen. Wenn nicht, solltest du auf jeden Fall noch mal mit der Firma reden und zur Not ein Anwalt einschalten.

Offline WDeck

  • Sr. Member
  • Beiträge: 332
  • Alles wird gut!
    • Ein traumhafter Maler...
Mich wundert hier, dass eine 5 (!) stellige Zahl einbehalten wurde, das kann ja nie rechtens sein, oder hast du dich vertippt ? Vermutlich werden die Gebühren im Bereich 1-3% liegen. Wenn nicht, solltest du auf jeden Fall noch mal mit der Firma reden und zur Not ein Anwalt einschalten.

Upps, vielen Dank für den Hinweis. Das ist tatsächlich ein Tippfehler. Es ist ein erheblicher 4-stelliger Betrag. Fehler bereits korrigiert. Mit der Firma habe ich erfolglos geredet. Auf meinen Hinweis, einen Rechtanwalt einzuschalten, haben die nur müde gelächelt und gemeint, dass ich das doch machen soll.

Habe mich schlau gemacht, was eine Klage in England bedeutet. Um es kurz zu machen, es ist ziemlich kompliziert und teuer. So entschied ich mich, schlechtem Geld nicht noch gutes hinterher zu werfen.
Außerordentlich angenehm auffallend anders als alle anderen!

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 137
    • Meine Seite
Hast Du eine Verkehrsrechtschutzversicherung? Frag doch mal dort ob die nicht die Kosten eines Rechtsstreits tragen. Evtl. kann auch der ADAC helfen

Grüße
Peter
B371BR Bentley S2 1960

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.709
  • Die dicke Kuh
Hallo,

vielen Dank für den interessanten Bericht. Ich habe ihn mit Interesse gelesen.

Dankbar

Michael

p.s.: Stefan hat mit seinen Kritikpunkten auch nicht ganz unrecht, finde ich. Aber auch mich hat Ghost Motors damals nicht zu einem Kauf animieren können.  ::)
Silver Cloud I (1958)