Autor Thema: Hydraulikpumpe  (Gelesen 670 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline merlin540de

  • Jr. Member
  • Beiträge: 11
Hydraulikpumpe
« am: Do.26.Apr 2018/ 22:35:52 »
Hallo,

habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem Bentley Arnage T (2002) mit der Hydraulikpumpe, die ja die Bremskraftverstärkung, Servolenkung und die Niveauregulierung mit Öl versorgt. Da ich das Fahrzeug nicht jeden Tag fahre, ging die ganze Zeit normalerweise nach dem Motorstart die Pumpe an und lief dann so ca. 1 Minute, man merkte dann, dass das Fahrzeug hinten weich federte, was es ja auch soll. Seit zwei Wochen ungefähr geht die Pumpe nicht mehr an und das Fahrzeug federt hinten härter. Die Bremswirkung ist voll da und die Servolenkung funktioniert auch einwandfrei.
Kann es sein, dass ein Ventil nicht mehr schaltet oder kaputt ist? Sicherungen sind ganz.

Mit freundlichem Gruss

Thomas Grimm

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.243
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hydraulikpumpe
« Antwort #1 am: Fr.27.Apr 2018/ 08:28:45 »
Bitte die Fahrgestellnummer angeben, dann kann ich vielleicht helfen.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline merlin540de

  • Jr. Member
  • Beiträge: 11
Re: Hydraulikpumpe
« Antwort #2 am: Fr.27.Apr 2018/ 12:21:54 »
Hallo Herr Erbrecht,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die VIN ist: SCBLF34F53CX09220
Wenn Sie nicht ganz im Norden wären und ich ganz im Süden, wäre ich mit Sicherheit schon des Öfteren bei Ihnen gewesen. Aber ich werde den Wagen irgendwann einmal vorbei bringen und mich dann in den ICE sitzen und zurück fahren.

Es gibt halt so ein paar Sachen, wo ich kein Experte bin. Ich komme ja aus dem Restaurierungsfeld der alten Amerikaner.
Ich habe auch noch ein anderes kleines Problem: Auf der Beifahrerseite habe ich eine kleine undichte Stelle zwischen Turbo und Krümmer. Jetzt ist der Platz so eng, dass man da nicht dran kommt.
Muss man den Motor ausbauen oder gibt es da eine andere Möglichkeit? Vielleicht Vorderachse ablassen und Motor anheben, soweit möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Grimm

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.243
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hydraulikpumpe
« Antwort #3 am: Mi.02.Mai 2018/ 09:19:40 »
Das kann ich mir nicht so recht erklären - wenn die Pumpe nicht arbeitet, kann auch die Servolenkung nicht richtig funktionieren. Die Bremsanlage hat einen Druckspeicher, damit sie im Notfall noch 20 Bremsungen ermöglicht, aber der versorgt die Lenkung nicht.

Sind Sie wirklich sicher, dass die Pumpe nicht läuft?

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline merlin540de

  • Jr. Member
  • Beiträge: 11
Re: Hydraulikpumpe
« Antwort #4 am: Mi.30.Mai 2018/ 21:20:46 »
Also, Pumpe ist trocken. Ich habe alle Unterbodenverkleidungen entfernt. Man sieht Öl in dem Bereich, wo die Hydraulikleitungen vom Unterboden nach oben Richtung Motorraum gehen. Ist diese LUK Hydraulikpumpe eine Tandempumpe wie die von Mercedes? Niederdruck für Bremsen und Servolenkung, Hochdruck für Niveau? Ich werde die Leitungen mal vom Korrosionsschutz befreien, vielleicht erkennt man dann etwas. Ist es möglich, den Hydraulikkreis für die Niveauregulierung zu überbrücken, um die Pumpe zu testen? Wahrscheinlich nicht? Die Pumpe hat wahrscheinlich einen Druckschalter?


Mit freundlichen Grüßen


Thomas Grimm

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.243
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hydraulikpumpe
« Antwort #5 am: Di.19.Jun 2018/ 13:58:37 »
Solche Experimente habe ich noch nicht gemacht... Die Pumpe ist keine Tandempumpe - die Druckaufteilung erfolgt im Regelventil des Druckspeichers.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de

Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Arnage Fahrer

  • Jr. Member
  • Beiträge: 10
Re: Hydraulikpumpe
« Antwort #6 am: Mo.11.Mär 2019/ 22:19:52 »
Guten Abend zusammen,

habe bei meinem Arnage T ähnliches Problem:
Servo schwer, Federung hart und Warnlicht, Bremsdruck da aber Warnlicht.

Scheint dann Hydraulik zu sein ??

Viele Grüße - vielen Dank i.voraus
Carsten Ahr