Autor Thema: Camargue Karosse  (Gelesen 1388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Camargue Karosse
« am: Fr.13.Okt 2017/ 17:32:21 »
Moin,

Shadow Modelle haben unter anderem zwischen Windschutzscheibe und Windfang
einen labilen Bereich mit der Neigung zu Rissbildung.

Camrgue Modelle sind nun an dieser Stelle anders ausgelegt worden.

Führte das zu einer Problemverlagerung hinauf zum Dach?
Also etwas hinter der Windschutzscheibenaufnahme Rissbildung?

Falls nicht, würde ich das als Unfallschaden werten wollen.

Fragend

Stefan


Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.289
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Camargue Karosse
« Antwort #1 am: Mo.16.Okt 2017/ 08:28:32 »
Die Rissbildung beim Shadow gibt es am Übergang der A-Säule zum Kotflügel. Der Camargue wird dieses Problem nicht in dem Maße haben, weil er a) nur zwei Türen und dadurch mehr Stabilität hat und b) die A-Säule schräger ist und deshalb weniger Biegekräfte aufnehmen muss (meine Theorie - sooo viele Camargue habe ich auch noch nicht gesehen...).

Im übrigen habe ich die Frage nicht verstanden - um welchen konkreten Fall geht es denn?

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de

Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Camargue Karosse
« Antwort #2 am: Mo.16.Okt 2017/ 09:55:20 »
Herr Erbrecht,
vielen Dank für die Info.

Es handelt sich um ein Camargue Modell mit Zweitlack.

Dieses hat am  Windschutzscheibenrahmen bezüglich der Einfassung der Frontscheibe, am Steg
in Fahrtrichtung links und leicht erkennbar keine sauber anliegende Dichtung, an den dortigen
Fehlstellen wurde mit schwarzem Silikon ausgeglichen.
Weiterhin, etwa 4,5 cm von der  dachseitigen Scheibenaufnahme nach hinten zielend,
am Fahrzeug in Fahrtrichtung rechts, hat dieses nun einen etwa 3 cm breiten Riss,
quer zur Fahrtrichtung im Lack.


Möglicherweise wurden beim Lackaufbau Fehler gemacht,
vielleicht aber auch nicht.
Beide Möglichkeiten sind unschön.
Fehler aus Unkenntnis würde ich gerne vermeiden.

Dieses, erwähnte,  Modell wird es für mich nicht werden.

Da nur wenige derartige Fahrzeuge gehandelt werden, wird es wohl, wenn überhaupt ein langer Weg.


Nördliche Grüße
Stefan



Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.706
  • Die dicke Kuh
Re: Camargue Karosse
« Antwort #3 am: Mo.16.Okt 2017/ 10:41:12 »
Hallo Stefan,

obwohl Du bald 1000 Beiträge zusammen hast, ist mir immer noch schleierhaft, was Dich mit RR/B verbindet. Darum frage ich jetzt mal konkret nach: Hast Du ein Fahrzeug dieser Marken? Im Betrieb oder in der Restaurierung? Oder suchst Du noch eins?

Rätselnd

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.289
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Camargue Karosse
« Antwort #4 am: Mo.16.Okt 2017/ 11:01:27 »
Die Dichtung für die Frontscheibe wurde als Meterware geliefert, als es sie noch gab - man musste sie also oben stark krümmen und unten auf Gehrung schneiden. Das ist nicht einfach und gelingt nicht jedem auf Anhieb... Einen Spannungsriss im Blech halte ich an der beschriebenen Stelle für unwahrscheinlich. Es wird eher ein Lackproblem sein - vielleicht ist der alte Lack nicht entfernt worden, dann gibt es regelmäßig Risse im neuen Lack.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Camargue Karosse
« Antwort #5 am: Mo.16.Okt 2017/ 12:00:53 »
Hallo Michael,

für Dich speziell

Ich bin nun mal etwas fotoscheu.

Ich habe eher durch Zufall und aus einer Laune heraus zur Marke gefunden :-\
Bereut habe ich es nicht. :)
Meinen ersten, SRH 18118 (bereits seit 1984 in D.) habe ich zum Proberutschen
geschossen, als man noch, auch als Nichthändler, leicht an eine rote Nr. kam.

Ich wollte mal die Materie anschmecken.
Probleme wie Bremsen, Zündung und Kraftstoffversorgung waren da, aber handhabbar.

Von der Güte der verarbeiteten Werkstoffe war ich begeistert... .
Nachdem die einfache rote Nr. nicht mehr zu bekommen war, war für mich klar, diesen
Wagen wieder ordentlich zuzulassen.
Daran arbeite ich immer noch und es wird wohl auch noch eine Weile dauern.

Parallel habe ich mich nach einem Schlachtfahrzeug umgesehen, auch um Arbeiten erst einmal
am Objekt üben zu können, ohne Schaden am Eigentlichen anzurichten.
Es wurde SRH 2798.
Allerdings werde ich diesen in späterer Zeit wohl wieder aufbauen, oder zum Aufbau eines
anderen earlies verwenden, da mich eben diese Baureihe sehr reizt.

Um nicht während der Zeit des Wiederaufbau, vom Ersten, ohne Shadow dazustehen, habe ich mir
SRH 39000 angelacht.
Mit diesem haben meine Frau, ich und ein kleiner Foxterrier viele kleine Reisen, ohne jeden
Zwischenfall mit viel Freude erfahren dürfen.
Dieses W.E. wahren wir im Harz, bei herrlichstem Sonnenschein ca. 1200 km, der reine Genuss  ;)
Mal sehen, ob es ein Bild für Alle gibt?
Allerdings benötigte auch dies einen gewissen techn. Vorlauf.

Kommenden Winter werde ich das Fahrwerk, die Bremsen hinten, sowie sämtliche Hydraulikschläuche
an SRH 39000 erneuern.
Ich verfüge zur priv. Nutzung, über eine Halle, mit Bühne, Kompressoren, Schweißgeräten, Drehbank,
Klimagerät, Gabelstapler etc. .
Bis zum Shadow habe ich mich eben um andere Modelle bemüht.

Ja ich habe auch noch andere Interessen, das Beschriebene ist nicht mein fin. o. zeitliches Gravitationsfeld.

Ja ich suche noch nach einem weiteren erarly,
ein S1 o. Cloud währen mir nicht unrecht, jedoch zieht es mich eher in Richtung Camargue.
Nein weder heute noch morgen, bin ja versorgt.
In Zukunft allerdings schon, dann aber mit Verstand, also mit Vorlauf, daher die Frage.

Ich habe nicht vor mir noch einmal priv. irgendetwas anderes zu kaufen.
Allerdings, auch bei mir bringt Abwechslung Farbe ins Leben.


Noch Fragen?

Stefan






Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Camargue Karosse
« Antwort #6 am: Mo.16.Okt 2017/ 12:03:52 »
Hallo Herr Erbrecht,

vielen Dank für die Info bezgl. des Scheibenrahmens, das war mir völlig unbekannt.

So habe ich dann wohl Gesehenes, aber nicht Verstandenes zu einem hoffentlich falschen
Ergebnis kombiniert.
 
Stefan

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.706
  • Die dicke Kuh
Re: Camargue Karosse
« Antwort #7 am: Mo.16.Okt 2017/ 12:18:40 »
Noch Fragen?

Nein, Stefan,

jetzt blicke ich durch.  :) Vielen Dank für die Info.

Dankbar

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Camargue Karosse
« Antwort #8 am: Mo.16.Okt 2017/ 12:36:31 »
Hallo Michael,

erleichtert.

Stefan :D

Offline RR-SS

  • Board God
  • Beiträge: 2.749
Re: Camargue Karosse
« Antwort #9 am: Mo.16.Okt 2017/ 15:12:15 »
Schick mal bilder bitte um welchen Fall es geht. Denke ich ahne welche Kiste du meinst, wenn ja solange die über 25t ist finger weg.

Offline Ostfale

  • Harzer Grubenlicht
  • Sr. Member
  • Beiträge: 437
Re: Camargue Karosse
« Antwort #10 am: Mo.16.Okt 2017/ 16:45:35 »
Dieses W.E. wahren wir im Harz, bei herrlichstem Sonnenschein ca. 1200 km, der reine Genuss  ;)
Mal sehen, ob es ein Bild für Alle gibt?
Allerdings benötigte auch dies einen gewissen techn. Vorlauf.

Stefan

Hättest du mal was gesagt... :o Grüße aus dem Harz  ;D

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Camargue Karosse
« Antwort #11 am: Mo.16.Okt 2017/ 17:42:11 »
Hallo Carl,

habe leider keine Bilder gemacht :-[

Der Wagen wird momentan    n i c h t   auf einer Plattform feilgeboten!
Es ist auch nicht der dunkle "Pendel-Camargue", der ebenfalls gerade offline ist.

Da mir ein zusätzlicher "Schlachter" für einen Camargue dann doch zu teuer wäre,
müsste es auch ein höherwertiges Modell sein.

Allein das zu beurteilen fällt mir eben schwer, das Angebot zum Üben ist zu dünn,
dafür räumlich sehr weitläufig und somit zeitintensiv.

Ausdauernde Grüße
Stefan


Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Camargue Karosse
« Antwort #12 am: Mo.16.Okt 2017/ 17:46:36 »
Hallo Joschka,

war wieder mal sehr schön in Deiner Gegend.

Außer einem Morgan, einem Excalibur, einer Pagode, 4 Trabbies, einem alten Wartburg
kam mir nichts des Weges. :(
War aber auch nicht der Anlass.

Grüße in den Harz
Stefan