Autor Thema: Die dicke Kuh macht Pause  (Gelesen 4786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jay BlueSky

  • Full Member
  • Beiträge: 105
  • es ist ein Privileg ...
    • Villa Bel Air
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #15 am: Di.24.Okt 2017/ 17:29:29 »
sleep well and happy dreams
SRX21961

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.185
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #16 am: Di.24.Okt 2017/ 22:22:07 »
Ja, Andreas,
meistens wird's nochmal richtig schön, wenn ich die dicke Kuh weggestellt habe. >:( Aber ich bin mit der Winterpause lieber zu früh als zu spät dran.
Vorsichtig
Michael

Damit hast Du ja auch absolut recht, Michael. Ich hoffe jetzt noch auf vielleicht zwei oder drei einigermaßen schöne Tage, dann wird hier auch die Saison beendet sein. Im Vergleich zur "Vorsaison" 2016 hatte ich dieses Jahr glücklicherweise häufiger die Gelegenheit, auszufahren - vor allem waren auch einige längere Fahrten dabei.

Viele Grüße

Andreas
If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.286
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #17 am: Di.24.Okt 2017/ 22:46:47 »
Ich fahre meistens durch bis Januar, solange kein Salz liegt und es trocken ist. Am meisten Spaß macht mir die "Kaiserswerther Gedenkfahrt" um den 30. Dezember, wo ich damals mit Glibber in den Schwimmerkammern liegen geblieben bin und "Hoch auf den Gelben Wagen" mußte (weil ich keine Ahnung hatte, was geschehen war). Das war 2012.
SRH 21965

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.185
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #18 am: Di.24.Okt 2017/ 22:52:10 »
Ich fahre meistens durch bis Januar, solange kein Salz liegt und es trocken ist.

Gut, wenn trocken und "ungesalzen" ist, dann ist auch Abby auf der Straße, Rudolf. Meine Aussage bezog sich auf nasses und nicht für Damen geeignetes Wetter.  :) :)
If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Offline Chucky

  • Board God
  • Beiträge: 2.045
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #19 am: Di.24.Okt 2017/ 23:40:05 »
Am meisten Spaß macht mir die "Kaiserswerther Gedenkfahrt" um den 30. Dezember, wo ich damals mit Glibber in den Schwimmerkammern liegen geblieben bin und "Hoch auf den Gelben Wagen" mußte (weil ich keine Ahnung hatte, was geschehen war). Das war 2012.

Glibber von dem Alkohol E10/E5 Benzin ?
Experience comes from bad judgement.

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.709
  • Die dicke Kuh
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #20 am: Mi.25.Okt 2017/ 09:13:41 »
Hm,

ich weiß gar nicht, woher dieser Glibber kommen soll - den habe ich noch nie gehabt. Tankt Ihr bei zweifelhaften Tankstellen?

Rätselnd

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.185
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #21 am: Mi.25.Okt 2017/ 11:13:26 »
Ich halte mich beim RR an ARAL oder Shell, weil die beide den 100-Oktan-Sprit anbieten, den Claus Erbrecht mir ans Herz gelegt hat.

Den Mercedes betanke ich an einer Jet-Tankstelle, weil die auf meinem direkten Weg zur Arbeit liegt. Angeblich ist der Kraftstoff von denen nicht so prall - ich tanke mit dem daily driver da aber schon jahrelang und habe bisher nie Probleme gehabt.

Andreas

If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.709
  • Die dicke Kuh
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #22 am: Mi.25.Okt 2017/ 11:33:00 »
Ich halte mich beim RR an ARAL oder Shell, weil die beide den 100-Oktan-Sprit anbieten, den Claus Erbrecht mir ans Herz gelegt hat.

100-Oktan-Sprit, echt jetzt, Andreas?  ???

Diese Diskussion ist glatt an mir vorüber gegangen und ich dachte immer, mit dem 98er-Sprit bin ich mehr als gut bedient. Hast Du dazu noch mehr Infos?

Erstaunt

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.185
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #23 am: Mi.25.Okt 2017/ 11:42:23 »
100-Oktan-Sprit, echt jetzt, Andreas?  ???

Diese Diskussion ist glatt an mir vorüber gegangen und ich dachte immer, mit dem 98er-Sprit bin ich mehr als gut bedient. Hast Du dazu noch mehr Infos?

Erstaunt

Michael


Ich habe jetzt mal rumgestöbert. Folgendes hat Claus in meinem Blessington-Thread dazu mal geschrieben:

Es gab offenbar schon ab Anfang der 60er Jahre Superbenzin mit 100 Oktan (siehe Tabelle). Die Silver Cloud III/S3 hatten hinter der Tankklappe das Schild mit der Anforderung '100 Octane Fuel', ebenso die  Silver Shadow/T. Was mich gerade wundert, ist, dass im Fahrerhandbuch für die US-Version des Silver Shadow ab Fahrgestellnummer 9001 auch noch 9:1 Verdichtung angegeben ist und entsprechend 100 Oktan als Kraftstoff.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage


Da geht's aber ab dem Silver Cloud III los - betrifft Deine dicke Kuh also wohl eher nicht. Ich erinnere mich, dass Claus dazu einmal geschrieben hatte, dass die hochverdichteten Motoren der Shadow-Baureihe (das waren wohl vor allem die Versionen für den Home-Market mit 9:1-Verdichtung) 100-Oktan-Kraftstoff benötigen. Daher habe ich das, was die Home-Market-Version Abby angeht, auch beherzigt. Peter hat, soweit ich mich hoffentlich richtig erinnere, in seiner Corniche 98-Oktan-Kraftstoff getankt und damit nie Probleme gehabt.

Andreas
« Letzte Änderung: Mi.25.Okt 2017/ 11:47:43 von Blessington »
If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.709
  • Die dicke Kuh
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #24 am: Mi.25.Okt 2017/ 12:25:51 »
Vielen Dank für die zusätzlichen Infos, Andreas.

Beruhigt

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Jay BlueSky

  • Full Member
  • Beiträge: 105
  • es ist ein Privileg ...
    • Villa Bel Air
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #25 am: Mi.25.Okt 2017/ 12:46:36 »
Ich habe mehrfach gelesen, dass es deutlich vom entsprechenden Land (auch in Europa) abhängt. Die Angabe der Oktanzahl bedeutet mindestens! und in Deutschland ist es wohl so, dass man beruhigt 98 tanken kann, weil hier sehr hochwertiger Treibstoff an die Tankstellen geliefert wird.

SRX21961

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.286
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #26 am: Mi.25.Okt 2017/ 19:06:12 »
Ich fahre seit 4 Jahren mindestens mit 95er Sprit unterschiedlichster Lieferanten. Habe beim Wechsel zu 100 Oktan nie eine Besserung oder einen niedrigen Benzinverbrauch feststellen können, also bleibe ich dabei.
Meine Verdichtung: 9:1 - Auslieferungsland ist England.
Die Nummer mit dem Glibber kam von einem ziemlich kalten Winter und einer längeren Standzeit in der kalten Halle. Sie trat nur ein einziges Mal auf - danach nie mehr wieder.
SRH 21965

Offline BentleyDriver

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 1.109
  • MK V1
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #27 am: Mi.25.Okt 2017/ 21:57:31 »
...Am meisten Spaß macht mir die "Kaiserswerther Gedenkfahrt" um den 30. Dezember...

Ist das eine eher private Ausfahrt oder Eine, bei der auch Bentleys gern gesehen sind? 8)
Gruß
BentleyDriver

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.286
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #28 am: Mi.25.Okt 2017/ 22:06:29 »
Aber sicher doch! Bentleys Willkommen! Wer gerne mit will, wir organisieren was.
Ich bin sowieso für ein Treffen - ganz gleich, in welcher Zusammensetzung.
SRH 21965

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.709
  • Die dicke Kuh
Re: Die dicke Kuh macht Pause
« Antwort #29 am: Do.26.Okt 2017/ 08:40:16 »
Ich fahre meistens durch bis Januar, solange kein Salz liegt und es trocken ist.

Gut, wenn trocken und "ungesalzen" ist, dann ist auch Abby auf der Straße, Rudolf.

Na ja,

eigentlich bin ich ganz froh, der dicken Kuh ein paar Monate im Jahr konsequent eine Pause zu gönnen. In der Zeit kann ich Reparaturen erledigen, die ich während der Saison aufgeschoben habe. Außerdem kümmere ich mich in der Winterpause immer um die Aufrechterhaltung und Ausbesserung des Korrosionsschutzes. Allein dafür brauche ich wegen der Trockungs- und Einwirkzeiten immer ein paar Wochen. Dazu kommen dann noch die turnusmäßigen Wartungsarbeiten.

Da ich das alles im Winter erledige, steht mir die dicke Kuh dann ab Saisonbeginn ohne Einschränkungen zur Verfügung und ich muss mich in der Saison nur noch um die neu auftretenden Defekte kümmern, die keinen Aufschub dulden. Das ist mittlerweile nicht mehr besonders viel und nimmt zudem von Jahr zu Jahr ab.

Gut organisiert  :)

Michael
Silver Cloud I (1958)