Autor Thema: Alarmanlage Silver Spur III legt alles tot  (Gelesen 1034 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ElectricMartin

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Alarmanlage Silver Spur III legt alles tot
« am: Mo.06.Jun 2016/ 09:41:07 »
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe am Wochenende fast das ganze Forum zu meinem Thema durchsucht, aber nicht das Richtige gefunden, was mir weiter hilft. Deshalb mach ich hier mal ein eigenes Thema auf:

Beim RR Silver Spur III (SCAZNO2C6RCH54784) funktionierte die ZV an zwei Türen nicht und die Leuchten / Scheinwerfer vorne waren laienhaft vom Vorbesitzer so angeschlossen, dass sie bei "Zündung" / Kl.15 bereits angingen. Der Lichtschalter wurde quasi umgangen. Der Motor sprang ohne Probleme an. ZV mit Funke ging auch. Um ein paar Messungen an der Beleuchtung vornehmen zu können, klemmte ich die Batterie ab. Ich rüstete die Beleuchtungsanlage wieder auf den Originalzustand, was auch funktionierte, nachdem ich die Batterie wieder angeschlossen hatte. Ab dem Zeitpunkt funktionierten allerdings die ZV nicht mehr und der Motor ließ sich nicht mehr starten. Meine Vermutung, dass die originale Wegfahrsperre hier ein Spielchen mit mir treibt, bestätigte sich, als ich die Leitungen für Kl.50 vom blauen und gelben Stecker der Alarmanalagen-ECU direkt verbunden habe / die ECU umgangen habe. Der Motor ließ sich wieder starten. Ergo: die Alarmanlage scheint irgendwie ausgefallen zu sein.
Am 12-poligen (?) Stecker der ECU liegen Dauerplus und Masse an. Diese führen auch physikalisch bis auf die Platine der ECU (im Gegensatz zu 4 anderen Leitungen, die im Inneren der ECU lose endeten).
An dem Schalter nahe der Mittelkonsole ( OFF - 1 - 2) habe ich alle drei Stellungen getestet; ohne Erfolg.

Zudem habe ich alle Sicherungen des Fahrzeugs durchgemessen und auch welche getauscht. Der Logik nach muss auch die Alarmanalage ja irgendwie abgesichert sein, konnte aber keine Verbindung finden.

Die Funkfernbedienung scheint zu funktionieren, da hinten rechts im Kofferraum das kleine schwarze Steuergerät bei Knopfdruck an der FB schaltet und auch ein Massesignal (vermutlich je ein Impulssignal für Öffnen und Schließen) auch bis zu Alarm-ECU ankommt. Aber es geht auch hier nichts raus.

Hat jemand eine Idee? Vielleicht ist es was ganz Simples und ich denke nur zu kompliziert...

Viele Grüße und herzlichen Dank vorab,
Martin

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.116
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Alarmanlage Silver Spur III legt alles tot
« Antwort #1 am: Mo.06.Jun 2016/ 21:22:59 »
Ich kann sicher nicht vollständig nachvollziehen, was Du da alles gemacht hast. Aber ein paar Hinweise helfen vielleicht. Übrigens - Du hast hoffentlich das Werkstatthandbuch ... wegen der Schaltpläne, Unterbringungen der einzelnen Einheiten und so!?

Was Du im Kofferraum klacken hörst, ist das "remote locking control module". Mit der Warnanlage hat das nichts zu schaffen, auch nach dem Schaltplan nicht.

Sicherungen, deren Leitungen zum AlarmanlagenECU führen sind:
- Sicherungsblock 2 Sicherung A2
- Sicherungsblock 1 Sicherungen A8, A6 (Kofferraumbeleuchtung), C2, C5
- eine Sicherung, die einfach mit "1" gekennzeichnet ist, rechts hinten bei den Rücklichtern in dem dort installierten Sicherungsbord

Nach dem Schaltplan würde ich meinen, die Hauptspannungsversorgung erfolgt über die violette Leitung am 12poligen Stecker des ECU.

Die blaue Leitung des 12poligen Steckers führt direkt und ohne Umwege zum Stellungsschalter der Alarmanlage. Eine rein gelbe Leitung kommt an diesem Stecker laut Schaltplan nicht vor, nur eine blau-gelbe. Blau mit blauschwarz verbunden/überbrückt, schaltet die Anlage komplett aus. Auch am blauen und am gelben Stecker gibt es keine rein gelbe Leitung - laut Schaltplan.

Daß der Motor nicht mehr startet, wenn die Lichtanlage auf original zurückgerüstet ist (bist Du sicher, daß Du das erreicht hast?), ist unbegreiflich. Der entscheidende Punkt könnte das HeadlampECU sein. Das hat bei meinem 96er ContiR für erhebliches Chaos gesorgt. Selbst ein Tauschteil brachte nur für kurze Zeit Besserung, nach zwei Wochen oder so ging das Durcheinander von vorne los:
- Licht während der Fahrt einfach komplett aus, da fährst Du plötzlich im Dunkeln!
- Fernlicht geht nicht an oder aber nicht mehr aus
- es geht plötzlich nur noch Standlicht, auch während der Fahrt
- Licht geht nicht mehr aus nach dem Stoppen des Motors, brennt einfach weiter, egal, was Du am Schalter drehst (ausschalten nur durch Ziehen der entsprechenden Sicherungen beim linken Dom im Motorraum)
- und in dieser Situation springt der Motor nicht mehr an
- irgendwann ist das Licht dann doch wieder aus (auch ohne Ziehen der Sicherungen), dann springt der Motor auch wieder an
Erst ein zweites neues ECU brachte Abhilfe. Gottseidank ist seitdem alles in Ordnung. Das war übrigens die einzige Macke, die das Auto hatte - hat der Verkäufer im Garantiewege geregelt.

Aus der Ferne kann ich mehr nicht beitragen. Vielleicht ist was dabei für Dich. Auf jeden Fall solltest Du das Werkstatthandbuch zu Rate ziehen!

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline ElectricMartin

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Re: Alarmanlage Silver Spur III legt alles tot *gelöst*
« Antwort #2 am: Di.07.Jun 2016/ 19:50:08 »
Lieber Udo,

ich danke Dir für Deine Zeit die Du für die ausführliche Antwort gebraucht hast. Sogar mit Erfolg! Du hast mich auf die richtige Spur geführt:

Der Fehler war bei der Sicherung C5 im ersten Block. Die Sicherung war heile, aber wurde nur noch von einem Flachsteckgehäuse gehalten. Das andere war in der Sicherungsplatine eingedrückt und hatte wohl keinen Kontakt mehr zur Sicherung.


Der Punkt mit der HeadLampECU hört sich ziemlich nach dem an, was ich mit der selbigen für Sorgen hatte. Letztendlich war es (bis jetzt) eine nicht ausreichend gute Masseanbindung. (das schwarze Kabel mit dem Ringkabelschuh, welches an dem quer zur Fahrtrichtung liegendem Blech befestigt wird.) Hier habe ich die Patina abgeschliffen und Kontaktspray drauf gemacht. Bis jetzt hält es.

Ein Werkstatthandbuch habe ich leider nicht. Jede mögliche Bezugsquelle, die ich im Internet fand, schien mir nicht seriös. Ich bin mir auch nicht 100%ig sicher ob das TSD 5500 für mich das richtige ist. Hier nehme ich gerne Rat und Vorschläge an!!

Udo, vielen Dank nochmals! That made my day!  ;D

Martin

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.116
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Alarmanlage Silver Spur III legt alles tot
« Antwort #3 am: Di.07.Jun 2016/ 20:37:21 »
Freut mich zu hören, daß ich Dich auf die richtige Spur bringen konnte.

Das mit verrotteten Masseanschlüssen ist in Elektronikzeiten ein Problem geworden. In meinem Fall mit dem HeadlampECU war's aber tatsächlich das ECU selbst. Andere Seltsamkeiten, auch beim Verhalten des Motors, sind oft unzulässige Spannungsabfälle wegen schlechter Masseverbindungen. Selbst ein falsch am hinteren Motorlager angebrachtes Massekabel zur Verbindung der Motor-Getriebe-Einheit mit der Karosserie kann Störungen in der Motorsteuerung verursachen.

Wegen Werkstatthandbuch siehe PN. Richtig ist für Dich übrigens TSD6000

Beste Grüße - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline Ostfale

  • Harzer Grubenlicht
  • Sr. Member
  • Beiträge: 426
Re: Alarmanlage Silver Spur III legt alles tot *gelöst*
« Antwort #4 am: Fr.09.Aug 2019/ 15:01:37 »
Ein Werkstatthandbuch habe ich leider nicht. Jede mögliche Bezugsquelle, die ich im Internet fand, schien mir nicht seriös. Ich bin mir auch nicht 100%ig sicher ob das TSD 5500 für mich das richtige ist. Hier nehme ich gerne Rat und Vorschläge an!!

Udo, vielen Dank nochmals! That made my day!  ;D

Martin

Ist es. TSD5500 (Electrical Workshop manual) ist ab Modellnummer RCX50001 gültig.
Hätte ich günstig, da unvollständig, abzugeben...
Ggf. auch 5501 (Engine Managment Systems, komplett und selten!)

Bei Interesse PN...