Autor Thema: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!  (Gelesen 1984 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline msb

  • Jr. Member
  • Beiträge: 21
Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« am: Sa.06.Feb 2016/ 19:21:04 »
Guten Abend zusammen,

ich habe heute versucht, dem Fensterheber auf der Beifahrerseite Beine zu machen. Also das Übliche: Kette und Führungen fetten, Verbindungen prüfen etc. Der Erfolg ist überschaubar, läuft immer noch nicht so richtig. Habe die Bremse im Verdacht und bin auf folgendes loses Kabel gestossen (siehe Bild). Mal abgesehen davon, dass der Anschluss "murks" ist: Wo gehört das hin?

Danke für Euren Rat,

Gruß Marcus

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.105
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #1 am: So.07.Feb 2016/ 00:01:09 »
Das scheint mir die Halterung für die Lampe zu sein, die in der Tür nach hinten leuchtet. Schau Dir das Bild an, dann weißt Du, was ich meine.

Dieses Licht dürfte bei Dir wohl nicht leuchten. Eine Glassockellampe 5W gehört da rein, und schon hast Du wieder eine hübsche Beleuchtung.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline msb

  • Jr. Member
  • Beiträge: 21
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #2 am: So.07.Feb 2016/ 08:53:50 »
Lieber Udo - DANKE.

(Darauf hätte man kommen können ... War zu sehr mit der Bremse beschäftigt ;-))

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.105
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #3 am: So.07.Feb 2016/ 09:04:36 »
Nur so angemerkt - die Bremse habe ich an allen Fensterhebern entfernt. Sie bremst wirklich, aber eben durchaus auch anders als vom Erfinder gedacht.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline Ostfale

  • Harzer Grubenlicht
  • Sr. Member
  • Beiträge: 419
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #4 am: So.07.Feb 2016/ 16:02:15 »
Inwiefern anders ? Läßt es das Fenster langsamer herunterfahren ?

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.105
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #5 am: So.07.Feb 2016/ 19:55:36 »
Aus dem Kopf weiß ich nicht, wie die Bremse geschaltet ist und was sie mechanisch anstellt. Aber wenn sie ab ist, läuft das Fenster schneller. Punktum. Bei mir jedenfalls.

Ich weiß nicht, wozu diese Bremse gut ist. Es geht besser ohne sie. Deshalb habe ich sie rausgeworfen. Vielleicht hat sie was damit zu tun, daß das Fenster, wenn es oben ankommt, zwar nicht weiter kann, aber der Motor dennoch drehen und dann nicht durchbrennen kann. Oder es stoppt bei einem gewissen Widerstand, z.B. wenn man die Finger dazwischen hat. Wäre ja durchaus sinnvoll.

Keine Ahung, was diese Bremse soll. Ist nur Spekulation, was ich da rede. Jedenfalls hab ich sie rausgeworfen, und die Fenster laufen schneller.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline msb

  • Jr. Member
  • Beiträge: 21
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #6 am: Mo.08.Feb 2016/ 07:18:38 »
Mein Verständnis:

Die Bremse ist parallel zum Motor geschaltet.
=> Wenn der Motor läuft, öffnet die Bremse (und die Fenster sollten dadurch nicht gebremst werden).
=> Wenn der Motor steht, schliesst die Bremse und hält das Fenster in Position. Damit wird z.B. verhindert, dass man ein geschlossenes Fenster von außen herunterschieben kann.

Gruß Marcus

Offline pfl

  • Full Member
  • Beiträge: 130
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #7 am: Mo.08.Feb 2016/ 07:53:13 »
Runterschieben geht auch ohne Bremse nicht - der Motor geht via Schnecke an das Zahrad, da lässt sich nichts schieben.

Sinn ist dass die Scheibe sofort stehen bleibt, wenn der Schalter aus ist (also der Nachlauf/Schwung des Motors abgebremst wird)

Also eigentlich komplett entbehrlich

Grüße
Peter
B371BR Bentley S2 1960

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.272
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #8 am: Mo.08.Feb 2016/ 14:16:46 »
Sinn ist, dass die Scheibe sofort stehen bleibt, wenn der Schalter aus ist (also der Nachlauf/Schwung des Motors abgebremst wird)

Genau - und wohl auch ein eventuelles Spiel im Motorgetriebe ausbremst. Außerdem stelle ich mir vor, dass die Kette (und das Gummi in dem Verbindungsstück) beim Nachlaufen des Motors auf Dauerspannung gehalten wird, wenn das Fenster am Anschlag ist.

Also eigentlich komplett entbehrlich

Also eigentlich wohl nicht - aber Udo scheint damit andere Erfahrungen gemacht zu haben, und das vielleicht schon länger.

Wenn die Bremse funktioniert und korrekt eingestellt ist (mit den Ausgleichsscheiben), kann sie eigentlich den Lauf der Scheibe nicht behindern.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline msb

  • Jr. Member
  • Beiträge: 21
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #9 am: Mo.08.Feb 2016/ 22:45:45 »
Damit wäre die (vorgesehene) Funktion der Bremse also hinreichende erörtert. Danke für die Beiträge in diesem Zusammenhang.

Nachdem ich die Innereinen meiner Tür komplett zerlegt habe: Wo befindet sich eigentlich die Bremse bei einer 1982er Corniche? Habe nichts gefunden, was auf dieses Modul hinweisst. Auch in der Explosionszeichnung des Teilekatalogs sehe ich nichts dergleichen. Der Motor (runde Bauform) hat nur zwei Anschlüsse. Sehe nichts, was auf eine Parallelschaltung einer weiteren Komponente hinweisst. Schliesse natürlich nicht aus, dass der (allerdings technisch wenig begabte) Vorbesitzer die Bremse bereits ausgebaut hat ... Was müsste ich beim angegebenen Modelljahr also vorfinden (Sollzustand)???

Gruß Marcus


Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.272
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #10 am: Di.09.Feb 2016/ 08:45:58 »
Die Corniche-Modelle und ihre Vorgänger (die so aussahen, aber bis 1970 nicht so hießen) haben bis ca. 1975 keine Bremsen an den Fensterhebern, weil sie mit Endschaltern ausgestattet sind, die die Viertürer nicht haben.

Warum es danach ohne Endschalter und ohne Bremse ging, hat sich mir noch nicht erschlossen...


Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Ex-DRB15051

  • Board God
  • Beiträge: 4.583
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #11 am: Di.09.Feb 2016/ 14:55:35 »


Warum es danach ohne Endschalter und ohne Bremse ging, hat sich mir noch nicht erschlossen...


Davor gehts auch ohne: Im Zuge der Restaurierung der vorderen Fensterheber habe ich die Endschalter rausgeworfen und im Keller gelagert. Bremsen hatte ich ja eh keine. Meine 73er hatte dann ja auch noch anfangs diese 4 runden Knöpfe, mit denen man die letzten 2 cm des Fensters schliessen musste. Ein sehr früher Vorläufer des Klemmschutzes. Und eine aberwitzige Konstruktion, die gleich am Anfang schon rausgeflogen ist. Geht wunder bar ohne das ganze Geraffel, die Konstruktion des Fensterhebers ist ja ansonsten recht simpel.

Lediglich die exakte Einstellung aller 4 Fenster zueinander und in Bezug auf das Dach ist beim DHC etwas trickreich. Ebenso, wie die Dichtungen an dem ganzen System, da habe ich lange herum experimentiert, bevor es OK war.
RR Corniche DHC, DRB 15051, Bj. 1973

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.272
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #12 am: Di.09.Feb 2016/ 15:44:34 »
Lediglich die exakte Einstellung aller 4 Fenster zueinander und in Bezug auf das Dach ist beim DHC etwas trickreich.

...und dabei sind natürlich die Endschalter sehr hilfreich, wenn die Fenster bei geöffnetem Dach an genau der richtigen Stelle stoppen sollen.

Die "Inching Buttons" sind so schön skurril - die würde ich unbedingt im Auto behalten!

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline dieterkastel

  • Jr. Member
  • Beiträge: 15
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #13 am: Mo.31.Dez 2018/ 01:14:33 »
An meinem SSI von 1974, der fast 30 Jahre stand,  gehen alle Fenster nur im Schneckentempo runter, rauf nur mit Schiebehilfe. Hab gerade die Fahrertür, rechts, geöffnet, super Zustand, sauber und keinerlei Rost bzw. Korrosion. Nach mehrfachem Testen habe ich dann jeden Stecker abgezogen, blank gemacht und mit WD40 benetzt. Dann die Fensterführungen komplett mit Silikonspray eingesprüht und gereinigt. Die Kette mit WD40 eingesprüht und danach mit Nähmaschinenöl geölt. Das Getriebe wie bekannt angebohrt und ne Ladung WD40 und danach Nähmaschinenöl reingegeben. Dann die Bremse mittels externer 12V-Stromquelle getestet, bei ca. 20 Versuchen klackte es zwei mal, und sie entwickelte dabei starke Wärme. Hab sie dann ausgebaut und erneut getestet, Kurzschluss! Hab sie einfach weggelassen und ohne Bremse den Heber getestet, perfekt. 12,3V am Motor, schneller Auf- und Ablauf. Das Fenster läuft sauber in den Endanschlag, nach dem Lösen des Schalters entspannt sich das Schneckengetriebe um ca. 1/2 Umdrehung an der Motorwelle, das Fenster rührt sich keinen Milimeter und kann durch die Selbsthemmung des Schneckentriebes auch nicht geschoben werden bzw. absacken, perfekt. Die Bremse hat dem Motor nicht nur Schubkraft sondern auch noch jede Menge Strom geklaut. Ich werde die Bremse nicht wieder einbauen, für mich ist sie vollkommen überflüssig. Morgen gehe ich an die anderen Türen.

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.276
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Fensterheber => unbekanntes Kabel?!
« Antwort #14 am: Mo.31.Dez 2018/ 10:21:00 »
Das ist doch mal eine seehr interessante Rückmeldung, mit der ich mich ausführlicher beschäftigen muss. Wie geht das Abklemmen der Bremse genau?
Vielen Dank übrigens!
SRH 21965