Autor Thema: Fahrgestellnummer  (Gelesen 2104 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.324
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fahrgestellnummer
« Antwort #15 am: Fr.29.Nov 2019/ 08:18:45 »
Sie müssen bitte nachweisen warum eine neue Fahrgestellnummer eingeschweißt/eingeschlagen wurde.
...
Und irgendwann ist aus irgendeinen (sic!) Grund eine Fahrgestellnummer nachträglich eingeschlagen wurden.

Wie kommt denn der TÜV darauf, dass die Nummer neu und/oder nachträglich eingeschlagen wurde? Sie ist genauso angebracht, wie bei allen anderen Shadows, sie stimmt mit dem angenieteten kleinen Schild hinter der Frontscheibe (das bei US-Autos irgendwann Vorschrift wurde) überein, und vermutlich lautet auch die Motornummer 34347 (links vorn seitlich am Block, auf einem kleinen Anguss, von oben sichtbar).

Wenn Sie möchten, lassen Sie doch den TÜV-Menschen bei uns anrufen - wir können ihm dann erzählen, wie die Nummer aussieht, und auch ein paar Bilder der Nummern von anderen Shadows schicken.

Vielleicht können ihn auch die Menschen aus diesem Forum mit Bildern von Shadow-Nummern zuschütten...


Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.308
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Fahrgestellnummer
« Antwort #16 am: Fr.29.Nov 2019/ 09:18:22 »
genau, ich würde den TÜV-Menschen auch noch die Bilder der Motornummer schicken. Mehr geht dann nicht.
Die Tatsache, dass dieser Wagen nicht für den Home-Market gebaut wurde, ergibt sich ja für einen Doofen schon allein aus der Linkslenkung.
Daher wundert mich diese Skepsis, die Dir aus dem Schreiben entgegenschlägt und die m.E. besagt, man hätte da einen Wagen hin-und her importiert und dabei an der Nummer rumgepfuscht.
SRH 21965

Offline Torte

  • Jr. Member
  • Beiträge: 12
Re: Fahrgestellnummer
« Antwort #17 am: Fr.29.Nov 2019/ 22:18:08 »
Hi,
Das mit der Motornummer hört sich interessant an.
Wo finde ich die?
Links, und weiter?

Danke
Gruß
Thorsten
Rolls Royce Silver Shadow II
SRG34347

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.308
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Fahrgestellnummer
« Antwort #18 am: Sa.30.Nov 2019/ 09:23:43 »
Schau Dir bitte schnell dieses Angebot bei Ebay an: https://www.ebay.com/itm/ROLLS-ROYCE-SILVER-SHADOW-SILVER-SHADOW-II-ENGINE-REBUILT-1967-/202613353748
Dort findet sich klar die Motornummer. Dann weißt Du, wo sie ist.
SRH 21965

Offline Torte

  • Jr. Member
  • Beiträge: 12
Re: Fahrgestellnummer
« Antwort #19 am: Fr.06.Dez 2019/ 20:23:59 »
Hallo,
Heute habe ich beim TÜV Rheinland angerufen und mir wurde genau das gesagt, das Autos, die vor 1969 gebaut wurden, bei denen muss die Zahl nicht eingeschlagen werden.
Leider ist der Rolls Royce Silver Shadow II jünger.
Kennt jemand einen Experten beim TÜV, der mir helfen kann?

Danke

Gruß
Thorsten
Rolls Royce Silver Shadow II
SRG34347

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.308
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Fahrgestellnummer
« Antwort #20 am: Fr.06.Dez 2019/ 23:23:58 »
Ich bin doch zu blöd - aber ich verstehe das Problem immer noch nicht. Der TÜV schreibt (sinngemäß), Du müsstest nachweisen, warum eine neue Nummer eingeschlagen wurde.
1) Es findet sich am Fz. nur eine einzige Nummer (in mehrfacher Ausfertigung) - wo soll also bitte etwas Neues eingeschlagen worden sein?
2) Die Strebe des Federdoms ist Bestandteil der Karosserie und ist bei Dir niemals geschweißt worden. Die Nummer, die die originale ist, wurde nicht verändert, man hat lediglich den dicken schwarzen Lack etwas abgeschliffen. Wo ist da das Problem????
3) Anhand der Motornummer lässt sich nachweisen, dass es am Federdom keine wesentliche (sondern nur eine kosmetische) Veränderung gegeben hat.

Wo - ist - das - Problem????????
SRH 21965