Autor Thema: Silver Seraph Fahrer....  (Gelesen 3940 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.186
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #45 am: Fr.12.Jul 2019/ 15:59:58 »
Das ist sicher die richtige Entscheidung, Andreas,
sich selber ein Bild machen und dann entscheiden. Die Erfahrung anderer kann den persönlichen Eindruck nicht ersetzen.

So sehe ich das auch, Andreas. Jeder macht da andere Erfahrungen, jeder hat eine andere Einstellung zu solchen Vereinsaktivitäten. Ich selbst habe die eher negativen/ unangenehmen Erfahrungen Michaels gemacht, als ich (noch ohne Fahrzeug) bei einem Ausfahrtszwischenstop des TOC an einem Automobilmuseum als interessierter Zaungast teilgenommen habe. Wie schon an anderer Stelle in diesem Forum angeführt, haben die Eindrücke, die ich da vor Ort gewonnen habe, vollkommen ausgereicht, um den eigentlich bei mir bestehenden Wunsch einer Mitgliedschaft im Keim zu ersticken. Es mag aber durchaus sein, dass ich einfach das Pech hatte, genau auf die Selbstdarsteller zu treffen, von denen man sich hinterher wünscht, man hätte sie nicht getroffen.

Beim RREC haben mich die damals nicht besonders tolle Homepage mit viel Selbstbeweihräucherung und wenig Information nicht überzeugt (das scheint mittlerweile besser geworden zu sein) sowie der Geldbetrag abgeschreckt, der für die Erstaufnahme zu zahlen ist. Wozu?

Das mag aber alles durchaus auch an mir selbst liegen - Vereinstümelei ist grundsätzlich nicht so mein Ding.

Was Deinen Seraph angeht. Hut ab! Keep up the very good work!  :)

Viele Grüße aus der Südpfalz

Andreas
If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #46 am: Fr.12.Jul 2019/ 19:42:33 »
..vielen Dank für das Feedback. Ich schau mir die " Sache" einfach mal an,
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #47 am: Fr.12.Jul 2019/ 19:49:51 »
..
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #48 am: Fr.12.Jul 2019/ 19:55:09 »
...in England habe ich die kompletten Bleche für die Instandsetzung des Vorderbaus vom Seraph gefunden.
Nach meinen Anweisungen ( rote Linien im Bild ) trennte der Verwerter die Bleche komplett heraus und schickte sie zu mir.
Damit hatte ich alles ( außer Anbauteile wie Kotflügel  usw.) beieinander. Nach dem Sandstrahlen stellte sich der Zustand als einwandfrei heraus. Die Blechteile die ich brauchte musste ich jetzt nur noch  transplantieren. Das bedeutet jeden einzelnen Schweißpunkt aufbohren.... und vorsichtig herauslösen.

Andreas
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.709
  • Die dicke Kuh
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #49 am: Fr.12.Jul 2019/ 20:29:18 »
Ach Du grüne Neune - was ein Akt! :o

Mein Kompliment für so einen Arbeitseifer.

Beeindruckt

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Blessington

  • Board God
  • Beiträge: 1.186
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #50 am: Fr.12.Jul 2019/ 20:55:21 »
Ja, das beeindruckt mich auch. Ganz ehrlich und aufrichtig!  :o :)

Viele Grüße aus der Südpfalz

Andreas
If You Value Life Or Reason Keep Away From The Moor!
Silver Shadow I SRH18587 (1974)

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #51 am: Sa.13.Jul 2019/ 09:18:01 »
..vielen Dank,
der Wiederaufbau war aber auch wirklich ein hartes Stück Arbeit, aber das ist es was mir gefällt.
Wenn dann das Ergebnis perfekt vor einem steht, weiß man dass es den Aufwand wert war.

Andreas
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #52 am: So.01.Sep 2019/ 15:57:27 »
Hallo,
heute habe ich mal wieder etwas Zeit um meinen Bericht vom Wiederaufbau fortzusetzen.
Ein eigenes Kapitel war der Motor, vom Unfall zwar vollkommen unbeschädigt hätte ich ihn eigentlich nur aus-und wieder einbauen müssen..eigentlich...
Da der Silver Seraph ja den M73 BMW V12 Motor besitzt, habe ich mich mal durch einige BMW Foren gelesen um mehr über den Motor zu erfahren. Dort war zu lesen, dass beim Vorgängermotor M70 ein Problem darin besteht, dass sich die Befestigungsschrauben der Ölspritzrohre für die Nockenwellenschmierung lockern können und so die Nockenwellen trockenlaufen können. Ebenso können sich die Ölpumpenschrauben lockern, hier wird berichtet dass teilweise die Schrauben komplett herausfallen und in der Ölwanne landen.
Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen ob der Nachfolger Motor M73, den ich im Seraph habe auch betroffen ist oder nicht mehr.
Um beruhigt schlafen, bzw. mit dem Seraph fahren zu können, ging ich natürlich auf Nummer Sicher. Am ohnehin ausgebauten Motor war es doch sehr einfach die Zylinderkopfhauben und die Ölwanne abzubauen und alle Schrauben zu kontrollieren (keine einzige war locker) und sie dann mit Schraubensicherungsmittel einzusetzen.
Dann noch das gesamte Aggregat mit Trockeneis reinigen lassen und alles war bereit für den Wiedereinbau.

Hier ein paar Bilder.
Gruß Andreas
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #53 am: So.01.Sep 2019/ 15:59:14 »
...
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #54 am: So.01.Sep 2019/ 16:00:03 »
...
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #55 am: So.01.Sep 2019/ 16:10:21 »
..
Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Offline Ostfale

  • Harzer Grubenlicht
  • Sr. Member
  • Beiträge: 441
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #56 am: So.01.Sep 2019/ 21:39:30 »
Schöner Fortschritt :) Sind eigentlich viele als offensichtlich von BMW stammende Teile zu erkennen?
Beim ersten Arnage soll das ja schlimm gewesen sein..
PCX 46761 (93 Turbo R)

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.523
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #57 am: Mo.02.Sep 2019/ 08:18:33 »
Hallo Andreas,

alles schön sauber, um nicht wie neu zu sagen.

In Bild 20 ist eine ice box zu sehen, bezieht die sich auf Bild 19?
Arbeitetest Du an diesem Roadster o. Cabrio mit damit,
oder hast Du den Motor mit Trockeneis  abgestrahlt?

Stefan

Online Minster

  • Full Member
  • Beiträge: 147
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #58 am: Mo.02.Sep 2019/ 21:31:24 »
Guten Abend,
ich habe meinen Motor auf der Palette zu einer Trockeneistrahlfirma gebracht, die haben ihn dann gereinigt, den Porsche hatten die auch zum Eisstrahlen da.
Vom strahlen selbst gibt es ein Video, aber ich schaffe nicht es hier hochzuladen.
Was die BMW Teile angeht ist es wirklich ein regelrechter Mischmasch aus speziell gefertigten Teilen von Rolls Royce und BMW Serienteilen vom E38 und teilweise auch E39.
Zum Glück habe ich sehr gute Informationsquellen auf Seiten von BMW und Stahlgruber.
Mein Profi vom Stahlgruber schafft es in den allermeisten Fällen die Originalnummer von RR zurückzuverfolgen. Zum Beispiel Bremsscheiben vorne und  Radnaben mit Radlagern sind 1:1 vom BMW E38 750i. Die gibt es natürlich auch im Zubehör von z.B. ATE für einen Bruchteil des Preises den RR verlangt.
Die Kunst liegt einfach darin herauszufinden von welchem BMW die Teile sind. RR hat z.B. die Teilenummer aus den ATE Bremssätteln herausgeschliffen und dann über lackiert, das kann man deutlich erkennen.
Was Motor und Getriebe angeht ist alles 1.1 BMW E38 750i. Genauso wie das komplette Kühlerpaket, hier hat man sich nicht die Mühe gemacht irgendwas zu verschleiern, BMW Teilenummernaufkleber überall.
Man kann anderer Meinung sein, aber ich mag diesen Zwitter sehr gerne, die Karosserie samt Innenraum ist Handmade in Crewe, das war mir sehr wichtig, mit einer Linienführung die an den Cloud erinnert, was mir sehr gut gefällt und der Rest ist reparaturfreundlich aus Bayern, es hätte schlimmer kommen können wie ich finde.
Schönen Abend
Andreas


Jaguar XJ12 Vanden Plas HE SIII
Daimler Super V8
Rolls-Royce Silver Seraph Last of Line

Offline fixel7

  • Full Member
  • Beiträge: 144
Re: Silver Seraph Fahrer....
« Antwort #59 am: Di.03.Sep 2019/ 09:16:30 »
Hallo Andreas,

vielen Dank fuer die super Fotos, selten so was mal in diesen Details zu sehen.
Ich habe vor einem Jahr aenhliche Arbeiten an einem Brooklands ausgefuehrt.
Deshalb wuede mich interessieren, auf welcher Richtbank (Hersteller, Modell) der
Wagen war und wie lange das Richten des Fahrgestells dauerte ?
Chapeau, ich freue mich auf Fotos vom fertigen Auto.
Gruesse
Fixel