Autor Thema: Klappernde Radzierblende / Radkappe  (Gelesen 1655 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SRH4422

  • Board God
  • Beiträge: 1.798
  • Fährst du noch oder rolls't du schon?
Klappernde Radzierblende / Radkappe
« am: Fr.22.Mai 2009/ 09:35:32 »
Gestern war wunderbares Wetter, so dass ich viel mit offenem Fenster gefahren bin.
Dabei fiel mir ein Geräusch auf, dass sich am vorderen linken Rad orten ließ: Die Radkappe (geschlossene Ausführung) klappert.

Sie sitzt fest, läßt sich nur sehr schwer abnehmen. Aber sie hat an einer der drei Raststellen einfach Spiel und wippt daher um die beiden anderen Raststellen.

Auf meiner gestrigen Ausfahrt im Rahmen einer Oldtimer-Rallye konnte ich nicht erkennen, ob man da etwas nachbiegen kann, um das Spiel zu entfernen. In der Not wurde ein kleines am Wegrand gefundenes Stöckchen zwischen Felge und Kappe geklemmt, damit beim Zieleinlauf kein unwürdiges Klappern zu hören war. Das hat geklappt, aber kann ja keine dauerhafte Lösung sein.

Gibt es da andere Möglichkeiten? Eventuell muss ich einfach mal die Pizzateller rundherum abmachen und versuchen, durch andere Kombinationen das Spiel zu kompensieren.
SRH4422 von 10/1968

Offline holgics

  • Full Member
  • Beiträge: 67
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #1 am: So.24.Mai 2009/ 19:59:17 »
Haste schon was rausgefunden, habe bei meinem heute morgen die gleiche Geräusche festgestellt, nachdem ich letzte Woche die Kappen abgemacht hatte?
Fährst du noch oder rollst du schon?

Offline SRH4422

  • Board God
  • Beiträge: 1.798
  • Fährst du noch oder rolls't du schon?
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #2 am: So.24.Mai 2009/ 22:16:36 »
Nein, bin leider am Wochenende nicht in die Halle gekommen, um noch mal genauer danach zu sehen.
SRH4422 von 10/1968

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.151
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #3 am: So.24.Mai 2009/ 22:19:15 »
So ein Klappern hatte ich auch - und habe einfach Karosseriedichtmasse an die Stelle gepappt. Seitdem herrscht Ruhe.

Gruß- Udinho
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline SRH4422

  • Board God
  • Beiträge: 1.798
  • Fährst du noch oder rolls't du schon?
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #4 am: So.24.Mai 2009/ 22:23:01 »
Kenn mich mit so einem Material nicht aus.
Bekommst du das im Falle eines Reifenwechsels einfach wieder runtergerissen oder verbeult man sich dann die Radkappe?

Ein Möglichkeit, etwas nachzubiegen um genügend Spannung aufzubauen hast du auch nicht gesehen?
SRH4422 von 10/1968

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.151
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #5 am: So.24.Mai 2009/ 23:00:25 »
Ich habe da auch lange rumgebogen - es hat bloß dazu geführt, daß es immer an einer anderen Stelle weiter geklappert hat.

Karosseriedichtmasse ist wie zähes Knetgummi. Hier im Patio hängen z.B. bunte Teller an der Wand, bei Wind klapperten die auch munter vor sich hin - bis ich ihnen einfach ein klein wenig Dichtmasse verpaßt habe, zwei erbsengroße Kugeln reichen. Bei der Radkappe ist es vielleicht soviel wie eine Haselnußgröße. Drückt sich platt und paßt sich der Form an, die von ihr verlangt wird. Abziehen ist kein Problem.

Bei den Alufelgen der späteren Modelle hüpfen immer gern die Deckelchen für die Schlösser der Radkappen raus - ein winziger Klecks Dichtmasse hält sie da, wo sie bleiben sollen.

Übrigens wurden damit bei mir vor jetzt fast 12 Jahren z.B. die Radläufe von innen abgedichtet, unter dem Auto wurden alle Ecken und Winkel mit Dichtmasse ausgefüllt. Überall, wo Feuchtigkeit sich einnisten kann z.B. in Form von feuchtem Schmutz, sitzt Karosseriedichtmasse. Keine Chance für Feuchtigkeit. Überall dort, wo Karosserieteile aneinandergeschraubt werden, hat man früher diese Dichtmasse eingefügt, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Geringe Spuren von Dichtmasse auf dem Finger helfen wunderbar, eine Mutter auf dem Finger zu fixieren und dann an den unmöglichsten Stellen in den unmöglichsten Lagen halten zu können, ohne daß sie einem auf Nimmerwiedersehen in den Tiefen des Motorraums klackernd verschwinden, bevor man sich mit der anderen Hand mit der zugehörigen Schraube hinreichend genähert hat.

Diese Dichtmasse taugt auch prima, um verschwundene Schrauben oder Muttern aus nahezu unerreichbaren Stellen hervorzuangeln: Eine Erbsengröße Dichtmasse auf das Ende eines langen Stabs oder steifen Drahtes gedrückt, fertig ist der auf einen ganzen Meter oder so verlängerte Finger!

Na, jetzt bin ich ja ganz vom Thema abgekommen ...

Gruß- Udinho
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline David 89

  • Sr. Member
  • Beiträge: 387
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #6 am: Di.26.Mai 2009/ 23:33:35 »
Super Tipp mit der Masse, meine Lady leidet nämlich auch an dem Klappersyndrom!
Danke
/David

Offline T2mobil

  • Full Member
  • Beiträge: 172
Re: Klappernde Radzierblende / Radkappe
« Antwort #7 am: Mi.28.Aug 2019/ 16:00:21 »
Hallo zusammen,

seit vor kurzem die Radkappen entfernt und wieder montiert wurden, scheppert vorne rechts die Blende ganz entsetzlich. Mein damaliger Mechaniker im Rheinland hatte sie Jahre zuvor auf irgendeine geniale Weise befestigt.

Bei der Suche nach einer Lösung bin ich auf Euren Austausch von vor 10 Jahren gestoßen. Eine Frage bzgl. des Vorschlags mit der Dichtmasse: Führt das bei den erheblichen Drehzahlen nicht zu einer Unwucht im Rad? Stichwort rotierende Masse?

Viele Grüße
Sven
"Ich lebe weit über meine Verhältnisse, aber noch lange nicht standesgemäß." (Ebby Thust)