Autor Thema: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus  (Gelesen 7937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #90 am: Mi.28.Nov 2018/ 09:35:21 »

Bei grün drückst Du das Siegel der Kenntnislosigkeit in ´s  bracket 8)


Hallo Stefan,

dann bin ich ja fast schon etwas beruhigt, dass es noch nicht zerdrückt ist. Lässt von den Vorbesitzern hoffen...

Ich werde es mit dem Schweller probieren, auch wenn der nicht sehr stabil aussieht, durch die Abrundung usw.. Dahinter ist wohl nichts, was ihn zerdrücken könnte (?), wie auf der rechten Seite ("Rattenkäfig").

Man man man, so ein RR sit schon was spezielles, in jeder Hinsicht.  :D

Danke und Grüße!

Sean

Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #91 am: Mi.28.Nov 2018/ 10:08:14 »
Off topic:

Hier sieht man schön, was mir bei der Problematik mit dem Vergaser passiert ist.
Fehlzündung und Verpuffung und der Topf ist zerrissen wie eine Cola-Dose... jetzt hört er sich an wie ein Ford Mustang  :-X

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #92 am: Mi.28.Nov 2018/ 20:11:53 »
Ahiu Sean,

bestimmt hast Du einen kleinen Hydraulikwagenheber.
Setz doch diesen zunächst an gewählter Stelle an und hebe sacht und beobachte.
Gleich mit der Bühne kann auch den Tag verderben.

...letztlich muss denn doch getan werden... .

Der Topf hat diese schöne Senke, damit dorthin das Wasser sich lenke, in jene Gammelschenke  ;)

-> vorne             Schweller links,           rechts den Zapfen links der boomerang brackets
-> hinten            quod libet


Wird wohl ein langer Tag werden Sean

daumendrückend   
Stefan

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.289
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #93 am: Fr.30.Nov 2018/ 11:35:18 »
Wir nehmen auch die Schrauben der Bananenbleche (Boomerangs) als Ansatzpunkte - man muss nur mit entsprechendem Gummi oder Hartholz die Schraube gut treffen (und eben nicht das Blech).

Längere Zeit hängen lassen sollte man ein Fahrzeug auf diese Weise nicht, und Schweißen an den Schwellern schon gar nicht. Für letzteres haben wir uns ein Gestell gebaut, das die Karosserie an acht Punkten aufnimmt.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #94 am: Fr.30.Nov 2018/ 14:26:15 »
Guten Tag Herr Erbrecht,

vielen Dank für Ihren Hinweis.
Ich werde nun eine breite Unterlage nutzen, um den Boumerang nicht zu beschädigenDer Schweller scheint mir eher instabil.

Besten Dank und Gruß,

Sean

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.285
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #95 am: Fr.30.Nov 2018/ 20:15:40 »
Ich darf mich entschuldigen - natürlich ist schon alles gesagt - ich habe in meinem posting rot und grün verwechselt :-[
SRH 21965

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #96 am: Sa.01.Dez 2018/ 08:46:50 »
Hallo Rudolph,

Dein Argument war und ist nicht falsch, in meinen Augen.

Da es keine Vorgaben gibt, teilen wir uns hier in eigener
Regie Erfahrungen und abgelittene Möglichkeiten mit.

Insofern ist es für mich immer wieder interessant von anderen
Herangehensweisen zu hören.

Ich habe mich auf die bei mir denkbaren und nun für Sean in Annahme einer
Ahnlichkeit der Situation seinerseits, auf die für ihn, in meinen Augen, möglichen
Versionen bezogen.
Vorherrschende hardware mag variieren, ebenso erlittene Erfahrung, gewonnene Fähigkeiten.
Es sind doch Argumente, die des Austausches bedürfen, mehr nicht.

Die dicke Schraube, zentral am bracket zu treffen, ohne Vorstellung von der Gummiauflage
des Hebearms, ohne Idee vom den Hartholzmöglichkeiten und Kenntnissen, schien mir
nicht anratsam, dennoch mag es gut sein und auf anhieb funktionieren, als ob nichts ist.

Ist z.B. der Holzklotz nicht angepasst, wird er sein Ziel (die bracket zu schützen) verfehlen.
Ist er zu dick, sitzt womöglich nicht safe, würde ich dann nicht gerne darunter stehen müssen,
in böser Vorahnung, etc. ... .

Der von mir favorisierte Zapfen muss natürlich erreichbar sein, abhängig vom Hebeteller.
Hat man ihn jedoch, so drückt er sich zuverlässig in die Gummiaufnahme des Hebetellers.

Zieht man den Schweller heran, drückt man die aufgetragene Wachsschicht weg, mehr nicht.
Drückt man den Schweller beim Anheben zusammen, ist er sowieso fällig.
Hebt man jedoch am Schweller, wird der subframe mit dem Gesamtgewicht Motor/Getriebe an
der Karosse zerren... .

Bei den beiden erstgenannten Versionen nicht, nicht so doll jedenfalls.

Also, vorsichtig herantasten, Wagen nach eigenenen Vorstellungen etwas anheben, abwarten,
an der Karosse rütteln, beobachten, warten, beurteilen.
Eigenverantwortlich zur Tat schreiten, ohne Eile!


Stefan

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #97 am: Sa.01.Dez 2018/ 08:51:08 »
Ganz kurz,

rot ist der Zapfen am subframe, so man ihn erreicht, gut.

Grün ist die Schraube die der Lagerrung des subframes dient, so man sie sicher trifft, um so besser.



Stefan :)

Offline Wraith39

  • Board God
  • Beiträge: 1.285
  • Honi soit qui mal y pense
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #98 am: Sa.01.Dez 2018/ 17:25:54 »
Lieber Stefan,
Du hast vollkommen recht - ich teile Deine Zweifel hinsichtlich des Anhebens am boomerang bracket. Das muss man erstmal sicher und zentral treffen können - dazu braucht es Fachwissen. Ich habe diese brackets schon einmal ersetzen lassen, bis dann der nächste Depp sie wieder zerdrückt hat :(  >:(
Mit anderen Worten: man ist ziemlich ratlos, wo man ansetzen kann. Daher vermeide ich das, soweit es geht. In einem amerikanischen Buch werden tatsächlich die Schweller vorgeschlagen.

SRH 21965

Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #99 am: So.02.Dez 2018/ 09:29:41 »
Guten Morgen und einen schönen 1. Advent!

Gestern habe ich 9 Stunden lang die Bühne aufgebaut.
Herrliches Gerät, jedoch muss ich noch die Elektrik abstimmen, da die Sicherung zu schwach ist.
Mit Anheben muss ich also noch warten.

Ich denke, wenn man entsprechend versucht, genau die Schraube in der Mitte des Boumerangs zu treffen, stehen die Chancen gut. Ist diese Schraube nun sehr stabil? Sie muss ja punktuell gut 5-600kg tragen?

Ich möchte den Subframe weitestgehend entlasten, außerdem ist mir der Schweller zu unsicher, da ich die Vorgeschichte des Wagens nicht kenne.

Danke für Euren Input.
Eine „Ideallösung“ wird es wohl nicht geben, da jeder andere Erfahrungen macht.

Aber die Idee die Schrauben mit einem kleinen Stück Hartholz zu treffen scheint mir möglich.

Grüße!

Sean
« Letzte Änderung: So.02.Dez 2018/ 09:54:12 von Sean »

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #100 am: Mo.03.Dez 2018/ 07:47:57 »
Hallo Sean,

subframe entlasten bedeutete ihn abzustützen.

Aus einem Hartholzklotz kann man ein Negativ herausfräsen, so daß es genau auf das bracket passt.


Stefan


Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #101 am: Di.04.Dez 2018/ 08:56:31 »
Hallo zusammen,

schaut euch das mal an.

https://photos.google.com/share/AF1QipNpg2bu0Dt6rpB_6Dl-AT2E4ZAX-STREUhNrsoLTknY-vZDyWyzqMOAVLjmwHFRag?key=WkNNcFBFQnFYSmZIT1ZwWWM3bWY3ejg1Mm5GZmtR

Sehe leider nicht, wo vorne aufgenommen wird (wahrscheinlich am Boumerang), aber hinten schon mal nicht an dem Ende der "Rohre".  :o

Meine Bühne ist nun komplett fertig. Der RR steht auch schon drin, nur Anheben traue ich mich noch nicht.
Lieber noch zwei, dreimal mehr nachlesen (und verstehen), als vorschnell irgendwas - oder mich selbst - zu zerstören.  ;)

Grüße!

Sean



Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Stahlseile und Geduldsfäden
« Antwort #102 am: Di.04.Dez 2018/ 13:02:12 »
So...

habe ihn angehoben, an der Crossmember Aufnahmen, vorne rechts am "Zapfen" neben der Bracket und links an der Schraube der Bracket.
Hat soweit geklappt... BIS...  :'( :o :'(

... nach ca. 50 cm Hubhöhe eine der Säulen einen gewaltigen Schlag von sich gegeben hat und die 3 Schwerlastbolzen aus dem Betonboden gezogen hat! Ein 18x200mm wenn sich bewegt ist kein Spaß.

Gleich abgelassen. Anscheinend sind sie nicht weit genug drin, obwohl mit einem Vorschlaghammer eingeschlagen und tiefer gebohrt als die Schraube überhaupt lang ist. Man sieht, die Muttern waren festgezogen, aber den Bolzen hat es nun rausgezogen.
Jetzt muss ich mir was überlegen. Größere Bolzen rein und die jetzigen irgendwie rausbekommen.  :-X

Dazu kommt, dass nach einer kurzen Probefahrt nun auch "Low Fluid" leuchtet, zumindest sporadisch. Mal geht's aus, mal blinkt es, dann war es dauerhaft an.

Es gibt Momente, da will man alles hinschmeißen, aber dann kommt wieder irgendwoher diese Motivation.
Was jedenfalls klar ist: Dieses Forum ist der Hauptgrund für letztere!
Freunde, mein Geduldsfaden muss wohl ein Stahlseil sein, bei dem ganzen Mist zur Zeit.  ::)

Gruß

Sean

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.518
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #103 am: Di.04.Dez 2018/ 13:55:04 »
Sean,

gut das es Dich noch gibt.
Hätte auch bei größerer Höhe passieren können, und Du drunter, und der ganze Kram winkt nach
vorne oder hinten ab.

Bei mir ist in der 20 cm Bodenplatte extra ein Schacht von 1 meter tiefe ausgehoben und dann wurden die
Bolzen mit Anker dort einbetoniert.

Die Lastverteilung ist eben ungleich und die daraus über den wachsenden Hebelarm wirkende Kraft
sehr    hoch.


Stefan

p.s.
als an jener Bühne (hydraulisch) eine Dichtung platzte, brauchte ich einen Moment bis mir das klar wurde.
Dann wurde auch schon die Hose schwer. :)






Offline Sean

  • Full Member
  • Beiträge: 70
  • SS I / 1973 / No. 15285
Re: Motor springt an, geht bei Gasannahme aber aus
« Antwort #104 am: Di.04.Dez 2018/ 14:53:10 »
Hallo Stefan,

puh, Glück gehabt.

Jetzt, da ich sie in der kleinen Halle nicht versetzen kann, bleibt mir nicht anderes übrig, als die Bolzen nochmalrauszureißen, irgendwie.
Die Firma riet mir zu Schwerlast-Klebeankern mit 2K Kleber - das kriegt man wohl nie wieder raus, was ja gut ist.   8)

ALternative Überlegung:
Ich werde mir vom Metallbauer eine fette Strebe links und rechts bauen lassen, die ich an der Oberkante jeweils einer Säule verschraube und dann 90° rüber in die Wand (auch Beton). Das sollte dann den Hebel so stark reduzieren, dass das Anheben gefahrlos klappen sollte.


Was ein Mist, der Tag hat gar nicht genug Stunden, um das alles zu machen.
Aber gut Ding will Weile haben. Den Shad mag ich jetzt aber gar nicht mehr fahren. Hatte nämlich ne kleine Pfütze mit rotem Öl drunter (Schätze Getriebeöl). dazu noch diese "neue" Warnlampe mit dem "Fluid Low".

Man man man...

Grüße!


« Letzte Änderung: Di.04.Dez 2018/ 15:02:45 von Sean »