Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Guten Abend,
die Liste der Lackstifte habe ich auch schon gefunden, vielen Dank für den Hinweis.
Leider finde ich auch nirgends irgendwelche Farbkarten.
Was ich auch nicht im Werkstatthandbuch finde sind die Positionen der Badges außen an der Karosserie.
Dann forsche ich mal weiter..
Gruß
Andreas
2
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Goodbye RR363
« Letzter Beitrag von Blessington am Gestern um 10:34:42 »
Das ist auch gut so, Andreas,

denn Konsum stärkt die Wirtschaft. ;) Bitte bestelle noch ein paar Chargen bei Introcars und FS, die haben das Zeugs auch vorrätig, denn die Jungs von der Insel können zur Zeit jede erdenkliche Unterstützung gut gebrauchen.

Zufrieden

Michael

Gestern sind die Flaschen bei mir eingetroffen - und stehen nun erstmal in der Küche. Ich werde jetzt nochmals bei Introcar und bei FlyingSpares und bei Ernies Resterampe in Bottrop bestellen.

Und wenn's dann nichts mehr gibt, dann bin ich gut versorgt.

So, das habt ihr jetzt davon! ;)

Gutversorgte Grüße aus der Südpfalz

Andreas
3
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Reisevorbereitungen - Vibrationen beseitigen
« Letzter Beitrag von Justus am Mi.20.Feb 2019/ 21:04:42 »
Hallo Stefan, Hallo Michael,

Vielen Dank für die Erklärung und für den Videolink. Wieder mal was dazugelernt.

Gruß
Justus
4
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Reisevorbereitungen - Vibrationen beseitigen
« Letzter Beitrag von wellenkieker am Mi.20.Feb 2019/ 09:47:24 »
Naja Viedo ist auch ganz gut.
Nur eben Starrachse, also die Sache mit den zu unterstützenden Hubs beachten.

Sonst schicker Vortrag ;)


Stefan
5
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Reisevorbereitungen - Vibrationen beseitigen
« Letzter Beitrag von wellenkieker am Mi.20.Feb 2019/ 09:44:44 »
Hallo Justus,


für Shadows:

In der Annahme die drive shafts hätten keinen Schlag, oder der Möglichkeit sie vibrationsfrei laufen zu
lassen.


Den Wagen auf die Bühne, Hinterräder ab, Hubs (Schwinge) mit Getriebehebern so unterstützen das sie
auf Arbeitshöhe stehen (vorher die Höhenkontrolle inaktivieren).
Motor von einer zweiten Person starten lassen, Fahrstufe einlegen und alle Gänge durchfahren.

Zur Vorbereitung ist eine Schlauchschelle weniger als handwarm an der, vorher an dieser Stelle ringweise geputzten, Kardanwelle zu befestigen.
Am Diff-carrier oder dem Torquearm ist möglichst starr ein kleines mit Wasser gefülltes Wasserglas (Laborbedarf?) zu fixieren.

Wird nun vom 2ten Mann durch alle Fahrstufen gesteuert passiert zweierlei.
Die Schelle wird sich mit ihrem dicken Ringelement dorthin bewegen wo, wenn eine Unwucht besteht,
die Welle einen "Ausschlag" auf Grund ihrer Unwucht hat (der Punkt der am weitesten aus der Mitte liegt).
Motor aus alles stop.
Nun auf dem zu dem dicken Ende der Schelle 180° entgegengesetztem Wellenstück das kleinste Ausgleichs-
gewicht kleben, welches zur Verfügung steht.
Schelle abnehmen, Probelauf.
Gleichzeitig beobachtet man während des Durchlaufens der Fahrstufen die durch Resonanz erzeugten
Wellen im Wasserglas.

Die Wellen geben  beim Hinzufügen, oder Wegnahme von Gewicht, durch ihr zunehmendes
oder abnehmendes Wellengeschehen Auskunft über die Unwucht, bzw. deren Beseitigung.
(Je größer der Durchmesser des Glases, desto sensibler die Messung.)
So kann man, falls eine Unwucht im Bereich Kardanwelle vorhanden ist, nach relativ kurzer Zeit durch
Hinzufügen oder Wegnahme von Klebegewichten, an vorher ermittelter Stelle, mit Hilfe der im Wasserglas
erzeugten und beobachteten Resonanz ein tragbares Ergebnis erzielen.

Stefan
6
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Reisevorbereitungen - Vibrationen beseitigen
« Letzter Beitrag von damichi am Mi.20.Feb 2019/ 09:13:16 »
Hallo Justus,

eigentlich nutzt man die Rohrschellen nur als Punktgewichte, die nicht so einfach wegfliegen. Herauszufinden wo die Unwucht ist, ist meist der schwierigere Teil.

https://www.youtube.com/watch?v=zuPSGJZpL3k

Hier mal ein Englisches Video dazu

Beste Grüße,
Michael
7
Im ETK ist eine Liste von Farben die als Lackstift bestellt werden können, aber da sind natürlich noch keine Sonderwunschfarben berücksichtigt:

https://heritage.bentleymotors.com/en/catalogue/partCatalogue/2347?chassisNumber=SCALA62E62CH08853&cookieAccept=0#search-by-categories
8
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Reisevorbereitungen - Vibrationen beseitigen
« Letzter Beitrag von Justus am Mi.20.Feb 2019/ 02:57:27 »
Hallo Stefan,

der "Schellentrick" sagt mir nichts:

"Die Antriebswelle könnte man sogar selber wuchten, mit dem Schellentrick und dem Wasserglas."

Kannst Du bitte mal kurz beschreiben was das ist? Habe selber zwar kein Problem in diese Richtung aber es ist ja nie verkehrt den einen oder anderen Trick bei Bedarf auf Lager zu haben.

Vielen Dank
Justus
9
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: Reisevorbereitungen - Vibrationen beseitigen
« Letzter Beitrag von damichi am Di.19.Feb 2019/ 18:33:03 »
Vielen Dank für die Tipps

Ich werde dann als erstes Mal die Felgen überprüfen.
Ich würde jede Felge an einen vorderen Hub montieren und diesen drehen und versuchen mit einer Messuhr zu messen. Ist das zielführend?

Wie viel Höhen/Seitenschlag ist normal? Ab wann macht man sich da Sorgen?
Kann man Stahlfelgen auch aufbereiten lassen?

Beste Grüße,
Michael
10
Wenn in den Bauunterlagen keine Angabe dazu steht, kann man nur im Werk fragen, denke ich.

Ich habe noch keine Farbtabelle für die Coachlines (Fine Lines) gesehen.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Seiten: [1] 2 3 ... 10