Autor Thema: Getriebe  (Gelesen 679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline turbofreund

  • Jr. Member
  • Beiträge: 25
Getriebe
« am: Fr.22.Dez 2023/ 14:10:09 »
Hallo noch ein anderes Problem,

Bei meinem Turbo R  3-Gang, ist immer im Kalten Zustand ca. 2 min. nach einlegen der Fahrstufe das Symbol im Display ( also P u.a.) verschwunden , und er schaltet auch nicht mehr.
Nach kurzer Laufphase, Motor ausmachen und neu starten , und meist geht alles wieder ohne Probleme.
Getriebeöl ist gewechselt mit Filter (Mobil ATF220 laut Anleitung)
Was kann das sein?
Bentley Turbo R   1990 CH-Modell
3LCX33117

Offline aureus

  • Jr. Member
  • Beiträge: 43
Re: Getriebe
« Antwort #1 am: Fr.22.Dez 2023/ 17:06:12 »
Hallo Turbofreund,

hmm, da die 3-Gang ja recht solide ist ggfs ein elektrisches Problem, bzw der elektrische Aktuator - der Wählhebel betätigt ja einen Stellmotor wenn ich nicht irre. Kann diese Verbindung gestört sein? ; da muss ja ein Schalter sitzen.
Bin sicher, da wissen andere hier besser Bescheid.
Viele Grüße
Wolfgang
Turbo RL MCX 35511

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.799
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Getriebe
« Antwort #2 am: Fr.22.Dez 2023/ 21:28:53 »
Das scheint ein elektrisches Problem zu sein – ich würde mal in die Stromversorgung gucken, die das Display und den Stellmotor speist.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
now retired from Heaven's Gate Garage GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.447
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Getriebe
« Antwort #3 am: Sa.23.Dez 2023/ 10:36:54 »
Nach Deiner Beschreibung würde ich sagen, daß die Spannungsversorgung zum Wählhebel gestört ist. Mit dem Stellmotor selbst hat das nichts zu tun.

Von der Sicherung F1B1 bekommt der Wählhebel 12V. Je nach Stellung wird die Spannung weitergegeben für die entsprechende Position im Stellmotor. Für jede Wählhebelstellung geht ein eigenes Kabel Richtung Stellmotor. Von diesem jeweilig mit Spannung versehenen Kabel zweigt die Leitung für die Anzeige im Fahrerdisplay ab. Jede Anzeige, also P, R, N ... hat daher ihr eigenes Kabel, und zwar vom Wählhebel weg dasselbe wie das zum Stellmotor. Und weil das so ist, eine Frage zur genaueren Beschreibung des Symptoms. Du sagst, "... ist immer im Kalten Zustand ca. 2 min. nach einlegen der Fahrstufe das Symbol im Display ( also P u.a.) verschwunden ...". Das heißt, erst mal geht alles zwei MInuten lang oder so gut, Du kannst von P auf R oder D schalten und losfahren. Und dann auf einmal verschwindet das angezeigte Symbol für die eingelegte Fahrstufe, und dann schaltet er auch nicht mehr in andere Fahrstufen, egal wohin Du den Wählhebel schiebst? Oder gibt es Fahrstufen, die doch noch angezeigt werden? Auf jeden Fall aber fährt das Auto in der einmal eingelegten Fahrstufe, egal ob die Anzeige die Fahrstufe anzeigt oder nicht. Richtig? Wenn nicht, ist Deine Beschreibung nicht eindeutig.

Das Problem müßtest Du nach Deiner Beschreibung auch im Stand, ohne loszufahren, provozieren können. Mach das, im Leerlauf, und zwar startest Du den Motor in N, nicht in P. Wenn das Versagen gerade da ist, schalte mal einfach die Zündung aus und zieh den Zündschlüssel ab, laß den Wählhebel aber in der Stellung N (oder in einer anderen außer P, die Du angewählt hast), und horche beim Abziehen des Zündschlüssels, ob der Stellmotor das Getriebe (nicht den Wählhebel) auf P stellt. Tut er das? Wenn Du rechtzeitig unters Auto schaust, würdest Du sehen, wie die Stange vom Stellmotor zum Getriebe sich nach vorne bewegt (ganz vorne ist P).

Wenn die Fragen geklärt sind, sehen wir weiter.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline turbofreund

  • Jr. Member
  • Beiträge: 25
Re: Getriebe
« Antwort #4 am: So.24.Dez 2023/ 12:51:23 »
Hallo , Danke an Euch.

um noch genauer zu sagen:
Ich starte kalt den Motor, lege R ein fahre aus der Garage ca. 10 m
will P einlegen um das Tor zu schließen, und dann geht zwar P in der Anzeige rein,
aber der Wagen will weiter rückwärts fahren. kann dann auch alle Stufen einlegen es ändert sich nichts.
das ganze dauert so ca. 30 sec.
dann mache ich dem Motor aus, und starte neu , und alles geht.
Das tritt auch nicht immer auf, meistens bei unter 10 Grad und längerer Standzeit.( also mehrere Wochen)
was auch noch ist , den ersten km ist beim Fahren so ein Pumpengeräusch hydraulischer art. nur bei eingelegter Fahrstufe.
Bentley Turbo R   1990 CH-Modell
3LCX33117

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.799
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Getriebe
« Antwort #5 am: Di.26.Dez 2023/ 17:03:37 »
Da wird zu wenig Öl im Getriebe sein...

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
now retired from Heaven's Gate Garage GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline turbofreund

  • Jr. Member
  • Beiträge: 25
Re: Getriebe
« Antwort #6 am: Mi.27.Dez 2023/ 13:18:08 »
Hallo,

Ich habe mehrfach kontrolliert nach Anweisung, und bei laufenden Motor auch gemessen.
Gibt es noch eine andere Art zu messen ?
Bentley Turbo R   1990 CH-Modell
3LCX33117

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.799
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Getriebe
« Antwort #7 am: Do.28.Dez 2023/ 16:44:33 »
Man müsste jetzt – wie von Udo beschrieben – gucken, ob sich unterm Auto etwas bewegt, wenn man bei aufgetretenem Fehler den Wählbel bewegt:

Falls nicht, ist es ein elektrisches Problem, also etwas in der Stromversorgung/Zuleitung zum Stellmotor am Getriebe oder im Stellmotor selbst.

Falls ja, ist es wohl ein hängendes Ventil oder ein hängender Servo-Kolben, also ein Problem im Getriebe selbst.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
now retired from Heaven's Gate Garage GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum