Autor Thema: Nochmal Starterproblem  (Gelesen 380 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Amphiranger

  • Full Member
  • Beiträge: 103
  • René
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #15 am: So.20.Nov 2022/ 17:24:54 »
Ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg. Wenn ich den Lichtmaschienenstecker abziehe, startet der Motor einwandfrei und das Panel erlischt auch nicht mehr.
 ;)
Silver Spur II   MCX34198

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.353
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #16 am: So.20.Nov 2022/ 19:31:37 »
Was Du schreibst, habe ich noch nicht wirklich verstanden, fürchte ich. Aber ...

1. scheinst Du mir den Mikroschalter im Getriebestellmotor nur auszuschließen durch Deine Überbrückung, ob der funktioniert oder nicht, darüber erfährst Du nichts;

2. scheinst Du einen Denkfehler zu begehen: es liegt immer bereits Plus an, über den Zündschlüssel beim Einschalten der Zündung wird nur der Kontakt zu Masse hergestellt, auch mit dem Zündschlüssel den Starter in Marsch zu setzen, erfolgt nur durch die Herstellung der Verbindung zu Masse; daß von der Lichtmaschine bzw. der Batterie Plus anliegt, ist von daher Voraussetzung dafür, das das Ganze funktioniert.

So erscheint mir das. Das Aufleuchten oder Nicht-Aufleuchten des DIP in einem anderen Schaltplanteil habe ich mir noch nicht angesehen.

Ich verstehen nicht, welchen Lichtmaschinenstecker Du abziehst - einfach ganz ohne Lichtmaschine machst Du das jetzt?

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline Amphiranger

  • Full Member
  • Beiträge: 103
  • René
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #17 am: So.20.Nov 2022/ 21:11:09 »
Hallo Udo

 zu 1.: Ja, durch das Brücken ist klar entschieden, dass die beiden Mikroschalter 6 und 14 ganz klar schliessen. Ich wüsste nicht, wie es anders sein könnte.

zu 2:
Gezogen habe ich den 4-Wege Stecker an der Lichtmaschine. Da ist nur einer. Das dicke Pluskabel vom Starter kommend ist noch dran.
Mit Verlaub, dass an der Leitung vom Anlassmotor-Sperrelais zur Lichtmaschine (Stromlaufplan 2617 ganz oben) Dauerplus anliegt, kann einfach nicht richtig sein. Und dieses Plus kommt von der Lichtmaschine und liegt damit auch fälschlicherweise am DIP an, wenn es das gar nicht soll. (Ich denke, es handelt sich dabei um die Ladekontrollwarnung.)

Leider finde ich keinen aufschlussreichen Plan von der Lichtmaschine. Die Steckerbelegung ist für mich völlig unverständlich gezeichnet. Ich sehe einmal Dauerplus, einmal Zündungsplus und jene Leitung auf der nach m.M. kein Plus sein dürfte, sondern erst Plus drauf geschaltet werden sollte, wenn der Motor läuft.

Natürlich kann ich mich irren. ;)
Und möglicherweise zerlege ich die Lima auch völlig sinnfrei. Aber es ist derzeit mein einziger konkrete Ansatz.

Danke für Deine Anteilnahme und Dein Mitdenken, Udo. Ich schätze Deine Überlegungen sehr.  :)

Gruß,
René
Silver Spur II   MCX34198

Offline Amphiranger

  • Full Member
  • Beiträge: 103
  • René
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #18 am: Di.22.Nov 2022/ 01:24:28 »
Hab natürlich jetzt gemerkt, dass die Ladekontrolle und das Startersperrelais NICHT an einer Leitung hängen.  ::)

Aber ist es denn normal, dass ich an Pin P der Vierwege-Steckbuchse der Delco Lichtmaschine bei abgezogenem Stecker, bei Motor aus und Zündung aus, immernoch +12V anliegen habe? Also an P der Lima, nicht am Kabel.
Wenn ich den Stromlaufplan richtig deute, wird das Startersperrelais von P angesteuert, oder? Mit Dauerplus auf P kann der Motor folglich nicht starten.
Da ich den Stecker abgezogen habe und somit nur noch + an B angeschlossen ist (abgesehen von der Masse), würde das doch auf einen internen Lima Fehler hinweisen, oder?
« Letzte Änderung: Di.22.Nov 2022/ 01:29:55 von Amphiranger »
Silver Spur II   MCX34198

Offline Amphiranger

  • Full Member
  • Beiträge: 103
  • René
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #19 am: Di.22.Nov 2022/ 18:22:50 »
Hab gerade in einem früheren Thread hier im Forum ein Schaltbild der Lima gefunden.

Demnach sind die Anschlüsse L, S und F lediglich mit dem Regler verbunden. Der Anschluss P dürfte bei stillstehender Lima keine Spannung führen, es sei denn die vorstehende Diode des Gleichrichters hätte Durchgang, was bedeuten würde, dass die Diode defekt ist.

Sofern nicht jemand ein stichhaltiges Gegenargument liefert, gehe ich von einer defekten Lima aus.
Abgesehen davon, dass dies natürlich nicht zwangsläufig der einzige Fehler sein muss (denn wie das Erlöschen des DIP damit zusammenhängt erschließt sich mir ebenso wenig, wie der Effekt beim Einlegen einer Gangstufe), werde ich als nächsten Schritt eine neue besorgen und verbauen...

... und das beste hoffen!  ;)
Silver Spur II   MCX34198

Offline Amphiranger

  • Full Member
  • Beiträge: 103
  • René
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #20 am: Sa.26.Nov 2022/ 00:10:04 »
Nach all den Irrungen und Wirrungen und auch wenn meine Fehlersuche vielleicht etwas chaotisch wirkt: Der Wagen läuft wieder! Und es war tatsächlich die Lichtmaschine!
Hatte eine Austausch-Maschine in Brest bestellt. Die wurde auch sehr schnell geliefert (nochmals herzlichen Dank!). Heute eingebaut und alle Fehler weg!

« Letzte Änderung: Sa.26.Nov 2022/ 00:34:16 von Amphiranger »
Silver Spur II   MCX34198

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 3.353
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #21 am: Sa.26.Nov 2022/ 08:29:25 »
Das muß man sich merken! Toll, daß Du den Fehler nach langem Suchen gefunden hast!

Und ein bißchen - wenn denn Deine Diagnose stimmt - erinnert mich das an meine defekte Diode im Hupenrelais, wo in der Folge alle möglichen Einrichtungen wie Anlasser, Fensterheber, Blinker, ... plötzlich nicht mehr funktionierten. Nach dem Austauschen des Relais bzw. später dem Ersetzen der Diode war alles wieder in Ordnung.

Übrigens - meinst Du nicht, Du hättest die Lichtmaschine selbst reparieren können? Ich habe keine große Ahnung vom Innenleben einer Lichtmaschine, aber den integrierten Regler zu ersetzen oder die Diodenplatte kostet ein paar Euro im Vergleich zu einer neuen Lichtmaschine und ist kein Zauberwerk - und das Gefühl des Erfolgserlebnisses ist unbezahlbar ... aber das hattest Du ja gerade erst.
 
Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline Amphiranger

  • Full Member
  • Beiträge: 103
  • René
Re: Nochmal Starterproblem
« Antwort #22 am: Sa.26.Nov 2022/ 10:54:34 »
Ja, natürlich hätte ich die Lichtmaschine auch selber überholen können. Aber viel günstiger wäre ich dabei nicht gekommen. Denn wenn ich eine Lima überhole, kommt bei mir gleich alles an Verschleißteilen neu rein, also neue Lager, neue Bürsten, neuer Regler, neue Diodenplatte. Einmal die Schleifringe auf der Drehbank überdrehen, alles reinigen und Gehäuse Glasperl strahlen.
Wenn ich jetzt keine fertige gefunden hätte, wäre es darauf hinaus gelaufen.
Aber ich hab auch noch andere Baustellen, die meiner Zeit bedürfen. Drum sei es mir verziehen, wenn ich hier die einfachere Alternative gezogen habe. ;)

Die Fehlersuche hat schon viel Zeit in Anspruch genommen. Bin nur froh, es selber machen zu können. Will gar nicht wissen, was mich diese Suche in der Werkstatt gekostet hätte. Von daher sind die Kosten der Lima durchaus im Budget.

Und gelernt habe ich auch eine Menge dabei. Ohne dieses Problem wäre ich freiwillig nie so tief in die Elektrik des RR eingetaucht. Auch wenn ich nicht alles verstanden habe, habe ich doch einen guten Eindruck der Komplexität der Fahrzeugelektrik bekommen und dabei den einen oder anderen Kniff gelernt, der mir irgendwann nochmal hilfreich sein kann.

Hat ja auch irgendwie Spaß gemacht. Wie so ein kompliziertes Rätsel, dass es zu lösen gibt.
« Letzte Änderung: Sa.26.Nov 2022/ 11:09:17 von Amphiranger »
Silver Spur II   MCX34198