Autor Thema: Zur Erinnerung (Kultugut Mobilitaet) - Muenchen wehrt sich!  (Gelesen 3944 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JimKnopf

  • Board God
  • Beiträge: 2.019
  • CCH05620
München wehrt sich!

Wie mehrfach durch die Presse kommuniziert, sollen ab Oktober 2007 in München die Luftreinhaltepläne der Stadt greifen und somit der Bereich innerhalb des Mittleren Ringes zur Umweltzone ausgewiesen werden. Dies hat zur Folge, daß künftig alle Diesel-Fahrzeuge schlechter Euronorm 1 (im zweiten Schritt Euronorm 2) und alle Benziner ohne Katalysator diese Umweltzone nicht mehr befahren dürfen und somit ausgesperrt werden!

Eine Gruppe Münchner Oldtimerfreunde, unter Federführung von Frau Margit Römer, hat, in Kooperation mit der Initiative „Kulturgut Mobilität“, einen genehmigten Oldtimerkorso durch München organisiert.

Dieser findet statt am Sonntag, den 29.10.2006!

Treffpunkt ist um 12 Uhr in der Domagkstrasse. Es wird für die Oldtimer eine Parkzone geben, wo sie sich aufstellen können. Um 13.30 Uhr fährt der Autokorso über die Ingolstädter Strasse – Leopoldstrasse – Ludwigstrasse zum Odeonsplatz. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden die Oldtimer anschliessend auf dem Odeonsplatz präsentiert.

Auf drei Infotischen wird Platz sein für Flugblätter, Infos, Unterschriftenlisten etc.

Unter der Homepage der Initiative "Kulturgut Mobilität" liegt ein Flugblatt gegen die Fahrverbote zum Aushang in alle Fahrzeuge zum Herunterladen bereit!

Um diese Aktion besser planen zu können, ist eine kurze Anmeldung unter Angabe der anreisenden Fahrzeuge und der teilnehmenden Personen an Margit Römer unter margit.roemer@bmw2002.de oder telefonisch/per Fax unter 089/1573585 wünschenswert. An die vorstehend genannten Kontaktdaten können selbstverständlich auch Anregungen und Vorschläge eingereicht werden.

Bitte helfen Sie alle mit, diese Aktion mit Leben zu füllen und in München massiv Präsenz zu zeigen – bei jeder Witterung!

Diese Aktion zeigt, daß die Oldtimerfahrer sich nicht länger durch die Politik gängeln lassen wollen. Gerade deshalb, um sich nicht laufend zur Wehr setzen zu müssen, ist es unabdingbar unsere Vision aufrecht zu erhalten und sich weiterhin für die Anerkennung des Oldtimers als besonders schützenswertes Kulturgut massiv einzusetzen.

Mit den besten Grüßen,

Mario De Rosa


http://www.kulturgut-mobilitaet.de/  (Initiative "Kulturgut Mobilität")
Leben und leben lassen! • • •

Offline JimKnopf

  • Board God
  • Beiträge: 2.019
  • CCH05620
Re: München heute (Kultugut Mobilitaet)
« Antwort #1 am: So.29.Okt 2006/ 18:14:40 »
Zur Demo der Initiative Kulturgut Mobilität kamen nach Aussagen der Veranstalter und Schätzungen der Polizei rund 400 Fahrzeuge! Der Korso ging vom Aufstellungsort zweispurig, manchmal sogar dreispurig die Leopoldstrasse hinunter bis zur Feldherrnhalle am Odeonsplatz. Dort wurden alle Autos vor den Löwen auf dem Odeonsplatz und nebenan im Hofgarten geparkt. Gesehen hab ich nur einen Bentley Eight und einen weiteren aus den 30er Jahren, ich selbst war als einziger mit Rolls-Royce da.

Das Wetter war gnädig, hatte es während der Sammelphase noch leicht genieselt, war die Fahrt und der Rest der Veranstaltung trocken - teilweise kam sogar die Sonne wieder raus. Anbei ein Bild...




Bilder von der Sonntagsdemo der Initiative Kulturgut Mobilitaet am 29. Oktober 2006, München


Im Stau auf der Leopoldstrasse


Im Hofgarten vorm Herculessaal


Blick von der Feldherrnhalle
« Letzte Änderung: Sa.06.Jan 2007/ 19:44:15 von JimKnopf »
Leben und leben lassen! • • •