Autor Thema: Everflex Dach - was tun?  (Gelesen 817 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline wellenkieker

  • Board God
  • Beiträge: 1.672
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #15 am: Mi.11.Aug 2021/ 18:17:03 »
Hallo Michael,

ein sehr schönes blau, man könnte meinen es sei Thermoplaste, aber bei einem so späten Wagen?

Die Karossengrundierung ist braun.
Das war sie an den Wagen die ich von 67 bis 80 kenne immer.
Ich nehme an, es handelt sich um eine Eisen III oxid- mennige (wahrscheinlich auf Lein/Terpentinöl, oder Kunstharzbasis).

Ich hatte hier mit Kustharzlacken nie Probleme, ebengleiches für Nitrozellulose.

Im Falle der Skepsis kannst Du doch einen Epoxyprimer vorlegen.

Wolltest Du das selber lackieren?

Stefan







Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 120
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #16 am: Mi.11.Aug 2021/ 18:53:25 »
Hallo Stefan,

danke, das hilft mir schon mal viel weiter. Der Wagen war ursprünglich "Peacock Blue" mit dem Vinyldach in Beige.
Irgendwann Ende der 90er wurde er dann in England mit einem etwas helleren Blau übergeduscht. Leider passierte das nicht sonderlich professionell, denn der Lack haftet an manchen Stellen nicht gut auf dem Untergrund und platzt langsam ab. Das ist aber eine ganz eigene Baustelle für sich. Sonst sieht der Lack sehr schön aus und durch den Klarlack glänzt es viel mehr, als es der Originallack könnte.

Der Originallack blieb unter dem Everflex vorhanden zusammen mit der Klebeschicht. Da beides für einen neuen Lackaufbau ja nicht so toll sind, kam der Lack oben runter. Das war eine unglaubliche Schleifarbeit, denn der Lack hat sofort geschmiert. Es ging nur mit viel Geduld wenig Druck und Zeit. Bis wann Thermoplast lackiert worden ist, kann ich dir allerdings auch nicht sagen, ich vermute jedoch stark dass meine noch einer war.

Die rote (braune) Grundierung fühlt sich viel normaler an. Da die Grundierung eigentlich eine sehr gute Verbindung zum Metall hat, wollte ich sie drauf lassen.
Epoxyprimer und dann Füller wäre dann meine Vorgehensweise. An den durchgeschliffenen Stellen noch Fertan verwenden, oder lieber mit dem Primer direkt aufs Blech?

Wie viel ich selber machen möchte hängt etwas davon ab, ob ich ein Everflex haben möchte oder nicht.

Eine Basislackierung für das Vinyldach bekäme ich hin, eine Sichtlackierung nicht so gut wie ich es gerne hätte. Sollte ich auf das Everflex verzichten, würde ich grundieren und füllern bis der Untergrund gerade ist und dann darf der Lackierer ran.
SRH 34097

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 124
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #17 am: Mi.11.Aug 2021/ 21:06:06 »
Mir hat ganz spontan der kupferrötliche Farbton des Dachs zur blauen Farbe des Wagens sehr gut gefallen. Wenn es meiner wäre, würde ich das Dach in Kupfer matt oder glänzend lackieren. Das wäre mit nicht so viel Aufwand machbar.
Kupfer-Hammerschlag wäre für mich auch irgendwie besonders. Warum nicht mit der Rolle auftragen ? Das könnte auch interessant aussehen. Der Wagen ist vermutlich keine Beauty-Queen.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 120
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #18 am: Do.12.Aug 2021/ 17:37:48 »
Hallo Wolfgang,
stimmt schon, am Concours d'Elegance gewinnt er wohl nichts, trotzdem gibt es vermutlich wenige Shadows die so angenehm fahren wie er.
Mit der Zeit darf er dann auch gerne immer besser aussehen.
Das Holz habe ich beispielsweise vor drei Jahren in 18 Schichten Klarlack restauriert, das hat auch gut geklappt.

Aber mit Staubeinschlüssen die es bei der Größe an Auto ohne Lackierkabine geben wird, werde ich den letzten Lackierschritt an einen befreundeten Lackierer abgeben.

Nochmal zurück zum Vinyldach. Hat sich da in den letzten 40 Jahren etwas getan, dass diese heutzutage haltbarer wären?

Falls nicht wird es die Lackierung werden. Da bin ich sehr offen für Vorschläge zur Farbe.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 124
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #19 am: Fr.13.Aug 2021/ 10:52:01 »
"Nochmal zurück zum Vinyldach. Hat sich da in den letzten 40 Jahren etwas getan, dass diese heutzutage haltbarer wären?"

Ich vermute  nicht, dass das besser geworden ist, eher schlechter. Die Nachbauten des Materials stammen von Herstellern, die nicht hart von den Labors der Autoindustrie getestet werden. Das ist jedenfalls meine Vermutung. Sonneneinstrahlung macht auf Dauer jedes Vinyl oder normalen Verdeckstoff "mürbe".

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.585
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #20 am: Fr.13.Aug 2021/ 17:00:02 »
Aber wenn das Vinyl 40 oder 50 Jahre gehalten hat: wo ist das Problem?

Es gibt übrigens sehr unterschiedliche Qualitäten - das dünne Zeug, aus dem die billigen Verdecke gemacht werden, würde ich nicht nehmen.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline kohlenpott

  • Full Member
  • Beiträge: 92
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #21 am: Fr.13.Aug 2021/ 20:31:25 »
Wenn es lackiert werden soll, könnte ich mir ein etwas helleres Blau vorstellen, das sähe bestimmt schick aus.

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 120
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #22 am: Sa.14.Aug 2021/ 12:40:19 »
Hallo Zusammen,

Ich denke ich werde dann den Weg der Lackierung gehen. Wenn das Everflex 40 Jahre gehalten hätte wäre das für mich in Ordnung.
Ich bin dann 67 und wenn ich den Shadow bis dahin habe, kann ich es dann nochmal erneuern lassen.
Allerdings weiß ich, dass der Wagen seit spätestens 2009 kein Wasser mehr gesehen hat. Trotzdem hatte er Rost und Wassereintritt im Fahrerfußraum und unter der Rücksitzbank. Das bedeutet, dass es vorher, also nach etwa 25 Jahren schon begonnen hat zu rosten. In 25 Jahren bin ich 52 und würde sicher noch ganz gerne stressfrei fahren.

Noch ein helleres Blau oben klingt spannend, das kommt auf die Liste!
Was haltet ihr von einem Champagnergold?

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline Ostfale

  • Harzer Grubenlicht
  • Board God
  • Beiträge: 585
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #23 am: Sa.14.Aug 2021/ 12:58:35 »
Es gab bei den Autos zwei verschiedene Zweifarbenlackierung.
Einmal die Bekannte, wo man die seitliche Zierleiste als Farbgrenze genommen hat und dann die "Top hat".

https://parkwardmuseum.smugmug.com/Cars/79-top-hat-Olive-over-Pewter/

Die wäre doch auch was für deinen Wagen...
PCX 46761 (93 Turbo R)

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 124
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #24 am: Sa.14.Aug 2021/ 20:23:24 »
Michael könnte seinen Wagen von schräg oben aus mehreren Richtungen fotografieren. Es gibt doch bestimmt einfache Grafikprogramme, mit denen man das Dach in den verschiedenen in Frage kommenden Farben colorieren kann, um sich einen Eindruck von der optischen Wirkung zu machen.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 120
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #25 am: So.15.Aug 2021/ 19:19:11 »
Ja genau, so eine "Top Hat" Lackierung soll es dann werden.
Der Tipp mit dem Programm ist auch nicht schlecht. Dem werde ich Mal nachgehen.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 120
Re: Everflex Dach - was tun?
« Antwort #26 am: Mo.30.Aug 2021/ 16:43:11 »
Soo, habe das Video jetzt geschnitten und hochgeladen. Dort könnt ihr sehen wie es unter dem Vinyldach ausgesehen hat, als ich es abgezogen habe.

Leider ist der Ton nicht so dolle, aber man erkennt trotzdem gut wie es unter dem Dach aussah.

Viele Grüße,
Michael

https://www.youtube.com/watch?v=trTjV0v6ZXo
SRH 34097