Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / Re: RR oder B
« Letzter Beitrag von RaceRoycer am Mi.15.Jun 2022/ 09:53:47 »
das war ja nicht böse  etc gemeint ...


Die Typen habe ich gefressen, soll doch jeder sein Auto so herrichten wie es ihm gefällt !  >:D

Gruß
Harald
22
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / Re: RR oder B
« Letzter Beitrag von RaceRoycer am Mi.15.Jun 2022/ 09:53:15 »
Danke für dies Info Herr Erbrecht !

Kühler dürfte original sein , man merkt den Unterscheid dann an den gebogenen Hauben .
bei den Ventildeckeln wurde einfach ein Plättchen aufgeklebt , ich hab eines bei den Grundreinigungsarbeiten im Handschuhfach gefunden.

Die gestrige Durchsicht am Unterboden hat leider NICHTS erfreuliches gebracht . einen Umbau bei den Stossdämpfern hat zu folge , dass auf einer Seite einer fehlt !! - war beim fahren nicht zu merken .....  :(

Original wird an diesem Wagen nicht mehr viel ..... schlachten wäre schade , aber ...


Es wurden in den 70er Jahren und auch noch etwas später, als Bentleys billig und Rolls-Royce-Fahrzeuge teurer waren, häufig Bentleys mit speziellen Umbausätzen "umgerüstet", besonders für Hochzeitsfahrten.

Dazu gab es Nachbau-Kühler (ein Original-RR-Kühler passt nicht an einen Bentley und wäre auch zu teuer gewesen), Edelstahl-Aufkleber für die Radkappen und ein Emblem für die Stoßstange.

Ihr Fahrzeug ist ein Bentley; warum der einen RR-Ventildeckel hat, wird sich wohl nicht ermitteln lassen.

Ich würde ihn wieder zu einem richtigen Bentley machen (einschließlich der richtigen Räder und Radkappen), damit nicht auf Treffen die "Kenner" die Nase rümpfen...

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
23
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / Re: RR oder B
« Letzter Beitrag von cferbrecht am Mi.15.Jun 2022/ 08:41:25 »
Eine kleine Anmerkung zu den Informationen, die Walter hier gegeben hat - er schreibt "Der Bremskraftverstärker wird mechanisch vom Automatikgetriebe angetrieben und arbeitet erst nach ca. 50cm Anrollen des Fahrzeugs!". Wenn diese Strecke so lang ist, ist irgendwo zuviel Spiel, oder der Servo muss etwas nachgestellt werden.
Die Strecke, die das Fahrzeug rollt, bis der Servo anspricht, sollte nicht länger als 15 - 20 cm sein, sonst wird Rangieren und Stop-and-Go etwas stressig.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
24
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / Re: RR oder B
« Letzter Beitrag von SWC36 am Di.14.Jun 2022/ 20:21:03 »
Laut Fahrgestellnummer B56BS ist das Fahrzeug ein Bentley S2. B2BS bis B500BS wurden zwischen Mai und August 1960 gebaut. Die Motornummer 278BB passt zeitlich zur B-Serie, 1BB bis 500BB. Die Plakette mit der Fahrgestellnummer innen an der Motorspritzwand ist nicht original.

Auskunftsquellen zu dem Fahrzeug sind der Rolls-Royce Enthusiasts Club in England  www.rrec.org.uk. Man kann dort aus dem Archiv ein Baudatenblatt (mehrere Blätter) gegen Gebühr erhalten. Im Internet gibt es einige interessante Quellen: Die Bentley Werksseite mit Verweis zu den klassischen Fahrzeugen mit allen technischen Informationen, die Internetseiten der großen Versandhändler, wie Flying Spares und Intro Cars, hier findet man  allen gängigen Ersatzteile mit seht guten Übersichtszeichnungen. Die Daten oben stammen aus dem Buch: Original Rolls-Royce & Bentley 1946 - 65 von James Taylor. In diesem Buch findet man alles, vor allem die vielen Änderungen während der Bauzeit, mit allen möglichen Problemen!

Zu den Defekten am Fahrzeug. Wenn das Fahrzeug lange (Jahre) gestanden hat sollte man  die Bremsanlage komplett überholen: Hauptbremszylinder überholen oder Tauschen, Bremsschläuche tauschen, Räder abnehmen, linke Fahrzeugseite mit Linksgewinde, Messingmuttern nur ganz zart wieder anziehen, Bremstrommeln öffnen, Zustand Radbremszylinder prüfen, erneuern oder überholen, Trommeldurchmesser auf Sollmaß prüfen, wenn außerhalb der Toleranz, neue Trommel, wenn Trommel zu dünn, Gefahr des Reißens bei großer Hitze, Pass Straßen, bergab. Sonst Trommeln reinigen und leicht mit Sandpapier anschleifen meistens sind sie verglast. Beläge prüfen, sinnvollerweise erneuern. Bremsschuhe reinigen und auf Risse prüfen. Einbau mit Speziallehre. Nach Zusammenbau vorsichtig testen. Die Bremse kann nicht auf normalen Bremsprüfständen geprüft werden, da beide Achsen rollen müssen. Nur die Hinterachse kann separat geprüft werden. Der Bremskraftverstärker wird mechanisch vom Automatikgetriebe angetrieben und arbeitet erst nach ca. 50cm Anrollen des Fahrzeugs!

Die leckende Servolenkung: erster Verdacht, der Servokolben, an der Vorderachse, der die Kraftunterstützung zu den Rädern bringt. Herr Erbrecht hat da passende neue Simmerringe, die zuverlässig abdichten. Die Servopumpe selbst kann auch noch undicht sein. Das wird dann eine deutlich größere Aktion. Die Hauptservoschläuche sollte man nach 60 Jahren auch wechseln, die werden gerne von der Hitze des einen Auspuffkrümmers durchgebacken, bei meinen kam schon das Drahtgewebe durch. Kann man bei Hansaflex (Hydraulikschläuche) preiswert machen lassen.

Des Weiteren wünsche ich Dir viel Spaß und gutes Gelingen bei der Wiederinbetriebnahme und Verbesserung Deiner Neuerwerbung.

Mit freundlichen Grüßen Walther (SWC36) Silver Cloud II, Juli 1960
25
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / Re: RR oder B
« Letzter Beitrag von haraldo am Di.14.Jun 2022/ 09:47:58 »

 damit nicht auf Treffen die "Kenner" die Nase rümpfen...


Die Typen habe ich gefressen, soll doch jeder sein Auto so herrichten wie es ihm gefällt !  >:D

Gruß
Harald
26
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / Re: RR oder B
« Letzter Beitrag von cferbrecht am Di.14.Jun 2022/ 09:29:38 »
Es wurden in den 70er Jahren und auch noch etwas später, als Bentleys billig und Rolls-Royce-Fahrzeuge teurer waren, häufig Bentleys mit speziellen Umbausätzen "umgerüstet", besonders für Hochzeitsfahrten.

Dazu gab es Nachbau-Kühler (ein Original-RR-Kühler passt nicht an einen Bentley und wäre auch zu teuer gewesen), Edelstahl-Aufkleber für die Radkappen und ein Emblem für die Stoßstange.

Ihr Fahrzeug ist ein Bentley; warum der einen RR-Ventildeckel hat, wird sich wohl nicht ermitteln lassen.

Ich würde ihn wieder zu einem richtigen Bentley machen (einschließlich der richtigen Räder und Radkappen), damit nicht auf Treffen die "Kenner" die Nase rümpfen...

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
27
Silver Spirit/Spur, Turbo R, Brooklands... / Re: Klimaanlage
« Letzter Beitrag von cferbrecht am Di.14.Jun 2022/ 09:22:52 »
Die Lüfter werden nicht über Druck, sondern über die Kühlwassertemperatur geschaltet. Der Schalter ist neu nicht teuer:

Link

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
28
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / Re: SSII Getriebe
« Letzter Beitrag von damichi am Di.14.Jun 2022/ 08:22:20 »
Hallo Stefan,

aus meiner Erfahrung mit den Getrieben und deiner Schilderung vermute ich keinen mangelnden Ölstand als Grund für deinen Geruch.
Bist du dir sicher, dass das Öl vor der Fahrt noch da war?

Die ersten Effekte von Ölschaum, der durch das Luftansaugen des Getriebes entsteht, würdest du bei kaltem Öl und berabfahren bemerken. Dort würde es unsauber schalten.

Damit, wie von dir vermutet bei niedriger Last das Getriebe dauerhaft schleift und die Kupplungspakete verbrennen muss die Ursache eine Andere sein.

Schaltet dein Getriebe denn normal?

Viele Grüße,
Michael
29
Silver Shadow, Bentley T-Modelle / SSII Getriebe
« Letzter Beitrag von wellenkieker am Mo.13.Jun 2022/ 15:01:50 »
Hallo liebe Lesenden,

letztens war ich unterwegs,  ca. 30 Grad Außentemp., gefahrener Geschwindigkeitsbereich 90-110km/h.
Nach etwa 250 km Fahrstrecke roch es gelegentlich an Ampeln stehend unangenehm, ähnlich synthetischem
Zweitaktöl.

Nach weiteren 800 km Strecke war das Tagesziel erreicht.
Am nächsten Morgen prüfte ich die Flüllstände.

Ergebnis:
1 l Getriebeöl fehlte, wurde ergänzt.

Nach der Rückfahrt, etwas längere Strecke, Außentemperatur im Mittel 10 Grad niedriger,
prüfte ich am darauf folgenden Tag erneut.
Ergebnis:  Getriebeölstand  korrekt.

Hatte von Euch schon mal jemand ein solches Phänomen?

Stefan
30
Silver Cloud, Bentley S-Modelle / RR oder B
« Letzter Beitrag von RaceRoycer am Mo.13.Jun 2022/ 12:45:30 »
Hallo ...
als erste Frage an das Schwarmwissen :
Mein neue Errungenschaft ist lt. Einzelgenehmigung ein RR  ( 1975  typisiert )
aber lt Nummern :
Fahrgestellnummer  :  B 56 BS
Motornummer :  278 BB

im Motorraum ist auf einer Seite eine Bentleydeckel , auf der anderen ein RR .

War dies in Österreich früher üblich , eine ein Bild einen RR zu verwenden und als RR zu typisieren ?

Der Grill dürfte beim Import auf RR umgerüstet worden sein ... ( bei den Haubendeckeln zu erkennen, da diese rund )

Bei einer Anfrage aus den 80ern wurde die Antwort erteilt, es sei ein B S1 Continental....
Was sind vermutlich die Unterschiede zwischen von RR und B ?

Vielen Dank für Infos, viele Grüsse
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10