Autor Thema: Lautsprecher Silver Shadow  (Gelesen 1367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 178
Lautsprecher Silver Shadow
« am: Mo.16.Nov 2020/ 22:16:00 »
Haben die Lautsrpecher in den Türen einen Durchmesser con ca. 10 cm ?
Sind das original Einweglautsprecher ?
Sind bei älteren Lautsprechern öfter die Sicken zwischen der Membran und dem Bleckkorb verrottet ?
Hat jemand gte Erfahrung mit hochwertigeren, modenen Zweiweglautsprechern gemacht ?
Wird der Lautsprecher von hinten am Türblechgeschraubt befestigt ?
Der Klang erscheint mir etwas bescheiden und ich überlege, ob man da etwas verbessern kann. Ich meine real verbessern und keine "Markenhallizunation".
Da ich als Gymnasiast vor ca. 48 Jahren Lautsprecherboxen gebaut habe, besitze ich etwas "Lautsprecherbastel Know-how. Kleine Lautsprecher können nur eine mickrige Basswiedergabe haben. Ich frage mich, ob es gelingen kann einen runde Lautprecher mit 13 cm Durchmesser oder einen ovalen mit 5 x 7 Zoll statt der vermuteten 10 cm Lautsprecher mittels einer Adapterplatte von hinten am Türblech zu befestigen. Ob man einen größeren und damit meist auch tieferen Lautsprecher in der Tür befestigen kann, hängt auch von der maximalen Tiefe der Tür an dieser Stelle ab.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 180
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #1 am: Di.17.Nov 2020/ 10:18:19 »
Hallo Wolfgang,

die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. Die Frage ist auch hier wieder wie viel du am Auto verändern möchtest. Standartmäßig sind jeweils ein Breitbandlautsprecher pro Tür verbaut. Mit diesem standartmäßigen Setup ist guter Klang fast unmöglich.

Auch bessere Lautsprecher helfen nicht, da zum Beispiel die Lautsprecher mit einem Kontakt auf Fahrzeugmasse liegen, nur der andere ist direkt mit dem Verstärker verbunden. Wenn du noch so ein 8-Spur Kassettendeck hast gibt es außerdem noch so eine ungeschirmte Platine im Armaturenbrett die zwischen Radio und Kasettendeck umschalten kann. Damit holt man sich alle möglichen Störungen rein, bei mir eben sehr deutlich die Lüfteransteuerung die man dann hört.

Außerdem spielen die Lautsprecher in das Türvolumen, erstmal nicht so schlimm und oft Stand der Technik, aber der Bereich ist nicht luftdicht abgeschlossen und das Koppelvolumen ist dann eigentlich keins mehr. Da geht denke ich auch am meisten Tiefton verloren.

Klanglich verbessern ließe sich sehr gut wenn du neue Kabel legst, ein entsprechendes Gehäuse in die Türen baust und gute Lautsprecher verwendest. Eigentlich muss dann irgendwo noch Hochtöner und ein Tieftöner hin und bessere Endstufen und und und.

Ich habe mich damals dazu entschieden neue Breitbänder von Visaton einzubauen und alles sonst original zu belassen. Mit denen habe ich an sich sehr angenehmen Klang, der denke ich gut zur Epoche passt.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 178
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #2 am: Di.17.Nov 2020/ 17:29:56 »
"Außerdem spielen die Lautsprecher in das Türvolumen, erstmal nicht so schlimm und oft Stand der Technik, aber der Bereich ist nicht luftdicht abgeschlossen und das Koppelvolumen ist dann eigentlich keins mehr. Da geht denke ich auch am meisten Tiefton verloren."
Es sollte eine akkustische/pneumatische Trennung von dem Raum vor der Memban zum Raum hinter der Membran geben, damit eine Widergabe tieferer Töne nicht durch den akkustischen Kurzschluss deutlich verringert wird. Töne sind Druckschwankungen in der Luft. Druckschwankungen durch einen Lautsprecher kommen zustande, indem sich die Membran durch die Spule z. B. nach vorne bewegt und dadurch im zu beschallenden Raum eine Druckerhöhung passiert. Wenn die Membran über die Nullstellung zurückgezogen wird entsteht vor der Membran ein Unterdruck. Ein Akkustischer Kurzschluss passiert, wenn die vorderseite der Membran nicht luftdicht gegenüber der Rückseite getrennt ist. Dazu braucht man eintweder eine geschlossene Box oder eine möglichst große Platte, in die der Lautsprecher montiert ist.
Wenn ich die Montage des Lautsprechers in der Tür richtig vermute, dass kann die Luft mit geringem Umweg von hinter der Membran in den Luftraum vor der Menbran gelangen. Das führt zu einer Abschwächung der Baßwiedrgabe.
Man sollte also versuchen, den Lausprecher so zu montieren dass die Luft von hinter der Membran nur durch möglichst geringe "Spalten" in den Raum vor der Membran vordringen kann.
Ich könnte mir vorstellen, dass man durch einen Ring aus Moosgummi auf der Rückseite der Türverkleidung, die Durchlässigkeit der Spalte verringert.  Dadurch würde sich die Baßwidergabe etwas verbessern, die allerdings bei kleinen Lautsprechern nur schwach sein kann.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man 2-Weg Lausprecher findet, die durch das Vorhandensein eines kleinen Hochtöners insgesamt eine duetlich bessere Höhenwidergabe haben, als die originalen Eingweglautsprecher. Wenn die Membran vorne mittig eine kleine"Papptrompete hat,  führt das auch schon zur Verbesserung der Hochtonwidegabe.
Ich habe durch meine Basteleien inder Jugend beobachten können, dass die Klang in viiiiiiel höherem Maße durch gute Lautsprecher beeinflußt wird, als durch hochwertige Elektronik.  Von daher halte ich es für sinnarm auwendige Elektronik im Silver-Shadow zu verbauen. Ein modernes Autoradio mit 2 x 20 RMS reicht für einen zufriednestellendem Klang schon aus.
Wer aus dem Silver Shadow mit 3 -Weglautsprecheranlage und starken Endstufen einen rollenden Konzentsaal machen will, muss sich erst mal eine Stichsäge oder Blechknabber kaufen, bevor das lustvolle Innenraumverschandeln losgehen kann.
Um die Baßwidergabe deutlich zu verbessern, kann man einen Subwoofer "einbauen" oder in den hinteren Fußraum einlegen. Es gibt für unter 100 Euro in ebay aktive (mit eigener Endstufe) Gehäusesubwoofer, die einen 20 cm Basslautsprecher in einem rel flachen Gehäuse unterbringen. Das liegt dann halt dumm im hinteren Fußraum herum, weil es nicht unter die Sitze paßt. Dummerweise braucht man für eine ausreichend starke Wiedergabe tieferer Töne immer große Membranen und damit auch rel große Gehäuse. Aus ziegelsteingroßen Flachboxen kann nur ein Mickes.Maus Baß herauskommen. Nothing beats inches gilt micht nur für Motoren, sondern etwas vereinfacht gesprochen auch für Baßboxen.
Eventuell läßt sich auch etwas mit deutlich besserer Baßwiedergabe in den Raum unter der hinteren Sitzbanh "fummeln". Ich habe mir den Wagen dort noch nicht genau angeschaut. Einen Subwoofer fast unsichtbar im Silver Shadow zu verstecken, erscheint mir momentan noch fast unmöglich. Das Ziel kann nur maximale Unauffälligkeit sein.
Demnächst werde ich bei mir weil der Fensterheber lahmt, die Verkleidung der Beifahrertür demontieren. Dann kann ich schon eher abschätzen, was man mit den Türlautsprechern an Verbesserung4en hinbekommen könnte. 2-Weglausprecher gibt es im Bereich von 12 bis 13 cm Durchmesser in Unmengen im internet.
Sind die Türlautsprecher von hinten an das Türblech geschraubt ?
MIt freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 180
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #3 am: Mi.18.Nov 2020/ 09:06:47 »
Die Lautsprecher sitzen auf einer Sperrholz Adapterplatte, die in das nach innen ragende Ende der Tür geschraubt wird. Ne Membran gibts sogar auch, die ist aber vermutlich nicht ausreichend um den akustischen Kurzschluss zu verhindern. Mit viel Membranfläche in der Tür klappern bestimmt einfach die Türverkleidungen bei dann lauteren tiefen Frequenzen.

Koaxlautsprecher könnten ne Idee für besseren Hochton sein, stimmt, aber die Abstrahlrichtung horizontal und die tiefe Position machen eine gute Hochtonwiedergabe auch nicht grad besser. Breitbänder mit Hochtonkegel funktionieren bei mir wie gesagt auch schon (zeitgenössisch) gut.
Ich glaube auch, dass 4x20 Watt locker reichen, aber die Abspielgeräte also Radio und Kasettendeck sind halt auch nicht HiFi und die Bauteile in selbigen halt auch 40 Jahre alt. Was ich damit sagen wollte deckt sich ja mit dir. Entweder man macht tiefgreifende Veränderungen im Fahrzeug, oder man bleibt bei einem ähnlichen Setup wie ab Werk.

Was aber eben bestimmt viel bringt, wäre mal ein zweites Kabel zum Lautsprecher zu legen. Da fängt man sich echt viele Störungen rein.

Unter der Rücksitzbank einen Woofer zu montieren ist keine gute Idee, direkt unterm Blech gehts nach draussen. Der beste Platz denke ich für kleine Tieftöner wären in den Vordersitzen.

Liebe Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 178
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #4 am: Sa.27.Feb 2021/ 23:53:28 »
Ich fand im Rolls Royce technical form i facebook folgende Beschreibung eines ambitionierten Musikhörers: 
"Stereo system completed in an earlier Silver Shadow. Nothing cut, nothing destroyed. 5 inch Audison APX5 coaxials in each door, small Alpine 4 channel amp under the dash, Alpine head unit, Audison 500 watt sub amp and JL 12 inch subwoofer. Excellent sound quality, basically the same spec as my system. Custom sub box and head unit surround."
Er hat auch ein Bild eigestellt, auf dem man sehen kann, wie der 13 cm Lautsprecher (RR original hat nur 10 cm) ohne das Blech zu schneiden, in der Tür eingebaut ist. Ein 13 cm Lausprecher hat aufgrund der wesentlich größeren (ca. 90 %) Membranenfläche eine hörbar "vollere" Baßwidergabe als der originale 10 cm Lautsprecher. Wobei der Ausdruck "voll" natürlich sehr relativ ist.
Ich will versuchen, ob ich das Bild einstellen kann.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 180
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #5 am: So.28.Feb 2021/ 18:03:30 »
Sehr cool, habe mich gleich auf die Suche danach begeben und bin fündig geworden. Ich glaube mit dem 12er Tieftöner im Kofferraum ist der Bassbereich ausreichend gedeckt. Trotzdem kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen, wie die Basswiedergabe ihren Weg vom Kofferraum in den Innenraum findet, es gibt da doch nur so zwei kleine Schlitze unterhalb der Heckscheibe.

Ich habe noch nen Phase Linear Aliante 10 in einem geschlossenen Gehäuse, der war in einem E38, den ich vor ein paar Jahren zu einem rollenden Konzertsaal umgebaut hatte. Den habe ich damals mit der Kofferraumwand verschraubt und durch die Öffnung des Skisacks spielen lassen. Zusammen mit den 13er Andrian Audio Tiefmitteltönern eine ganz feine Sache. Den Woofer könnte ich mal testweise in den Kofferraum legen und schauen, was so ankommt.

Im Hochtonbereich hätte aber ohne eigenen Hochtöner deutlich etwas gefehlt.
Deswegen bin ich auf der Suche nach einer guten Möglichkeit zwei Hochtöner zerstörungsfrei am Armaturenbrett zu integrieren, falls jemand ne gute Idee hat.

Übrigens: Eton hat mit der Mirco 120.2 seit letztem Jahr eine außergewöhnlich kleine, sehr gute Endstufe am Start. Von der 4 Kanalversion Mini 150.4 bin ich sehr begeistert.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 178
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #6 am: So.28.Feb 2021/ 22:41:22 »
Vielleicht gibt es winzige Hochtöner, die man in die Tür-Aschenbecher "fummeln" kann, sofern der Silver Shadow vorne welche hat. Das Armaturenbrett würde ich persönlich nicht "opfern", auch wenn ein Hochtöner, der weit vorne in der Ecke an die Scheibe abstrahlt, akkustisch eine gute Lösung wäre.
Ein 12,8 cm Zweiwegsystem in den Türen, wäre auf alle Fälle besser als der originale 10 cm Einweglautsprecher mit Hochtonkonus ider Mitte.
- Es gibt rel. flache aktive Subwooferboxen in ebay, die man in den hinteren Fußraum legen könnte.
- Oder man tarnt einen Subwoofer als Picknickkorb, der dekorativ auf der Rückbank steht.
- Oder man versucht einen flache bauenden 17 oder 20 cm Basslautsprecher mit etwas "Blechschneiden" in einer der hinteren Türen "unterzubringen".
- Kann man einen Baß nicht an die Rückwand schrauben, und er durch ein paar 3 cm Löcher in den Schacht der Mittelarmlehne abstrahlt.
Alles irgendwie Krücken, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Baß.

Vielleicht hat ja jemand noch eine bessere Idee.

Mit freundliche Grüßen Wolfgang Gatza

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 180
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #7 am: Di.02.Mär 2021/ 21:50:24 »
Die Lösung mit dem Subwoofer im Picknickkorb hat was. Ich wollte mal so kleine Becher im 3d-Drucker ausdrucken, die dann in den Raum zwischen A-Säule und Armaturenbrett kommen. Mal sehen wie das aussieht.

Ich habe im Moment schon 13cm, wieder mit Hochtonkegel, ob das was gebracht kann ich nicht sagen, da die alten echt kaputt waren.

Ich hätte ja noch echt einen Satz sehr geeigneter Lautsprecher für einen Shadow, mal sehen, ob ich die Zeit finde da was zu machen. Es ist halt doch ein irrer Aufwand alles sauber zu zerlegen, neue Kabel zu ziehen und alle neuen Komponenten zu verstecken.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline Woolfi

  • Full Member
  • Beiträge: 178
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #8 am: Mi.07.Dez 2022/ 11:41:25 »
Ich habe mir einen 7 cm flachen aktiven Subwwofer von Pioneer gekauft, der mit viiiel Luft von hinten unter die Vordersitze paßt. Das Gehäuse ist mit 20 cm so schal, dass es nur ca 5 cm unter dem Sitz hervorschaut und den Fußraum für hinten Sitzende Passiere etwas beeinträchtigt. Um den Subwoofer anzuschließen, muss ich vom Pioneer Autoradio mit Holzimmitat-Verblendung, Kabel vom Autoradio unter dem Teppich und unter der Ablage zwischen den Sitzen zum Beifahrerseitz verlegen. Wie aufwendig ist es, den Teppich so weit anzuheben, dass man Kabel darunter durchziehen kann und die Mittelkonsole auszubauen. Sie soll mit vier Schrauben befestigt sein. Sind diese von oben oder von der Seite aus zugänglich. Müssen für diese Operation ein Frontsitz aus dem Wagen ausgebaut werden., um den Teppich einseitig anheben zu können ?
Ich will auch die vier Türlautsprecher gegen 13cm 2-Weg Lautsprecher tauschen und dazu 2-adrige Kabel verlegen. Wie aufwendig ist es , diese Kabel durch den Innenraum zu verlegen ?  Mir schwant Übles.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 180
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #9 am: Mi.07.Dez 2022/ 13:02:22 »
Also, die Mittelkonsole hat 4 Schrauben. Zwei sind unter dem Aschenbecher, zwei Außen an Laschen etwa auf Höhe der Gurtpeitsche. Dabei kannst du auch den vorderen mittleren Teppich herausnehmen und die Kabel verlegen. Alles geht ohne Ausbau der Sitze. Die Sitze sind ohnehin sehr schwer, sodass ich hier hohe Vorsicht empfehle.

Kabel in die Türen ist etwas kniffliger, aber auch machbar. Diese sind im Bereich der Chrom-Einstiegsleiten unter dem Teppich verlegt. Von da geht es in einen Metall-Kabelschacht, der es in die Türen bringt.
Vorsicht beim verwenden der originalen Kabelei, der Minuspol der Lautsprecher ist im Serienzustand bei einem Umschaltrelais zusammengeführt und auf Fahrzeugmasse gelegt. Moderne Radios und Endstufen kommen ohne Trennkondensatoren damit nicht zurecht. Bei deinem Nachrüstradio muss da aber schon etwas geändert worden sein.

Viele Grüße,
Michael
SRH 34097

Offline MonsterBabyBLN

  • Jr. Member
  • Beiträge: 14
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #10 am: Mi.18.Jan 2023/ 21:09:06 »
weißt du, wo dieses Umschaltrelais sitzt, wo die Masse kabel zusammen laufen ?
wenn man die Lautsprecher erneuert, sollte man dort die Kabel doch "abgreifen" können ?

Offline damichi

  • Full Member
  • Beiträge: 180
Re: Lautsprecher Silver Shadow
« Antwort #11 am: Do.19.Jan 2023/ 09:32:02 »
Die Kabel laufen auf einer Platine hinter dem Radio zusammen. Allerdings sind die Kabel so dünn und vermutlich korrodiert, dass man diese gleich neu verlegen sollte. Das macht aber natürlich mehr Aufwand.

Viele Grüße,
Michael

SRH 34097