Autor Thema: Herstellung des Phantom - Film National Geographic - deutsch  (Gelesen 1887 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 2.927
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Diesen Film https://www.youtube.com/watch?v=EA8HVUiZssc fand ich ausgesprochen aufschlußreich und informativ. Mir war z.B. nicht bekannt, daß die gesamte Karosserie in Deutschland gebaut und die Rohkarosse nach Goodwood geschafft wird - das ist ja wie in alten Zeiten der Fabrikation der Corniche. Vielleicht kennt ihn mancher noch nicht ...

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.533
  • Die dicke Kuh
Re: Herstellung des Phantom - Film National Geographic - deutsch
« Antwort #1 am: Do.05.Mär 2015/ 12:32:29 »
Diesen Film https://www.youtube.com/watch?v=EA8HVUiZssc fand ich ausgesprochen aufschlußreich und informativ. Mir war z.B. nicht bekannt, daß die gesamte Karosserie in Deutschland gebaut und die Rohkarosse nach Goodwood geschafft wird - das ist ja wie in alten Zeiten der Fabrikation der Corniche. Vielleicht kennt ihn mancher noch nicht ...

Danke für den Hinweis, Udo. Wie war das denn bei der Corniche? Die wurde doch sicher nicht in Deutschland hergestellt, oder doch?

Neugierig

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Udinho

  • Board God
  • Beiträge: 2.927
  • El sentido común es el menos común de los sentidos
Re: Herstellung des Phantom - Film National Geographic - deutsch
« Antwort #2 am: Do.05.Mär 2015/ 15:49:23 »
Natürlich wurden die Karossen damals nicht in Deutschland gebaut, das wäre ja absurd gewesen. Damals war noch kein deutsches Unternehmen an RR beteiligt, und das war noch vor Vickers-Zeiten, erst über Vickers hat ja BMW die Finger am Drücker.

Soweit ich mich erinnere, wurden die Corniche-Modelle bei Mulliner in London gebaut und als Rohkarossen nach Crewe geschafft, wo die Antriebseinheit installiert wurde, um dann alles wieder nach London zu schaffen, wo wieder der Rest gefertigt wurde. Irgendwann wurde das aber eingestellt, und die Mulliners, die eh schon zu RR gehörten, zogen nach Crewe um.

So oder ähnlich war das. Vielleicht weiß das jemand noch genauer. Ich müßte es erst nachlesen. Früher gab's ja noch Bücher, da hab' ich noch welche von, da wird das drinstehen.

Gruß - Udo
SSI SRH17687
TURBORL MCX35566
ContinentalR TCH53032