Autor Thema: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr  (Gelesen 4319 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline *abwesend*

  • Board God
  • Beiträge: 2.077
Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« am: Mi.09.Jan 2008/ 18:35:30 »
Pressemeldung:

ROLLS-ROYCE CELEBRATES RECORD RESULT
Rolls-Royce Motor Cars saw sales in 2007 increase by 25 per cent, compared
to 2006, with retails of 1010 cars. This is the first time that annual
sales have reached four figures and the fourth successive sales increase
since the company was launched in 2003.

LG

Offline cls

  • Sr. Member
  • Beiträge: 404
  • Have a look: www.brrig.de
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #1 am: Mi.09.Jan 2008/ 21:16:41 »
Tja, was soll man zu so einer Pressemitteilung sagen ?!
Was sind 1000 Autos verglichen mit den Zahlen, die die Shadow-Baureihe einst erreicht hat?
Aber die neuen Herren bei RR haben damit ja leider nix mehr am Hut - das kommt davon wenn man seine Wurzeln abschneidet.
Aber das ist ja ein anderes Thema.......

Sachlich betrachte ist es aber schon, vor allem im Vergleich zum Hauptmitbewerber Maybach, eine beachtliche Zahl.
Man darf nie vergessen, was so ein Phantom inzwischen kostet...

Swen
www.brrig.de
Bentley und Rolls-Royce Interessengemeinschaft

Offline PY158

  • Full Member
  • Beiträge: 109
  • Bin gerne hier ;-)
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #2 am: Do.10.Jan 2008/ 22:17:55 »
Liebe Gemeinde,

die genannten 1000 Stück / Jahr an Autoverkäufen sind die Zahl, welche RR (neu) schon in 2003 realisieren wollte. Die Verkaufsziele wurden in den vergangenen Jahren klar verfehlt. Beachtlich ist allerdings, dass es gelungen ist, im 5. Produktionsjahr den Absatz weiter zu steigern.

Dennoch: Bentley macht inzwischen das Geschäft. Und zwar viel besser als Rolls Royce.

Die Einschätzung und Skepsis von Swen teile ich.

Freundliche Grüße,
Christoph
Meine FZ von 1992-2009: Phantom II Cont., PY158, Spirit I, X06058 und Spur II, X34912

Offline *abwesend*

  • Board God
  • Beiträge: 2.077
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #3 am: Do.10.Jan 2008/ 23:35:54 »
Tja, daher kommt ja auch der NGS (New Generation Saloon) zu deutlich günstigeren Preisen. Es wird spannend. Aber erst 2009/2010....

PS: Wer hat aktuelle Maybach-Zahlen? Meine letzten sind 3 Jahre alt... Lagen bei etwas über 300/ Jahr. Davon gingen jedoch viele als Demonstrators in Showrooms. Und das trotz Rabattaktionen von 50.000 Dollar...

Offline cls

  • Sr. Member
  • Beiträge: 404
  • Have a look: www.brrig.de
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #4 am: Fr.11.Jan 2008/ 00:03:11 »
@ Shadow 2

meinen letzten inoffiziellen Informationen zufolge sind in 2007 ca. 160 Maybach an Endkunden verkauft worden - also weit weniger als ursprünglich geplant und gehofft. Für die Maybach-Leute ist nach wie vor der Phantom DER Hauptkonkurent, gegen den es zu bestehen gilt - nicht Bentley. Daher habe ich auch die Zahl 1000 als durchaus beachtlich eingeschätzt.
In dieser Fahrzeuggruppe für das entsprechende Klientel gibt es halt nur noch diese beiden Autos. Und da hat letztlich der Rolls Royce immernoch mehr Prestige als der Maybach. Egal wie häßlich beide Autos real betrachtet sein mögen....
Das man für Geld sicherlich nix besseres kaufen kann, darüber sollten man sich natürlich auch im klaren sein. (nur um den vorherigen Satz zu relativieren  ;)  )

In Wirklichkeit hat den besten Job Bentley gemacht - sehr ansehnliche Stückzahlen, völlig neues (altes) Image, Autos, die sehr gutr ankommen - da wird wieder Geld verdient. Respekt - vor allem auch dafür, daß man dort wenigstens noch einen Funken Tradition wahrt, was den neuen RR-Herren leider völlig abgeht - wie bescheuert!
   
www.brrig.de
Bentley und Rolls-Royce Interessengemeinschaft

Offline *abwesend*

  • Board God
  • Beiträge: 2.077
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #5 am: Fr.11.Jan 2008/ 00:28:17 »
Dem Urteil bzgl. Rolls-Royce kann ich mich in keiner Weise anschliessen, dem bzgl. Bentley voll und ganz. (Bis auf die etwas arg umweltfeindlichen 560/610 PS Motoren.) Aber ich denke, dass wir hier von subjektiven Einschätzungen sprechen. Und die seien uns beiden gegönnt.

Den Spiesser vom anderen Thread nehm ich zurück :-) Aber sowas emotionalisiert mich eben auch...  8)

Offline RRSSII

  • Sr. Member
  • Beiträge: 323
  • SRK 36684
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #6 am: Fr.11.Jan 2008/ 08:19:05 »
Ohne ein Grundsatzdiskussion anzustoßen:
wieso hat RR nicht einen Funken Tradition bewahrt? Nur weil man (notgedrungen) umgezogen ist?

Ich denk der aktuelle Phantom ist ein gelungener Wagen in der Tradition der Phantom's (ebenso wie die jetzt begonnene Ableitung von Coupe und Cabriolet).

Das es versäumt wurde den bestehenden Markt 'kleinerer' Wagen (Nachfolger Shadow) zu bedienen, ist unbenommen. Und das dort Bentley (Paefgen) einen sehr guten Job gemacht hat, beweißt der Erfolg.

Aber Styling, Anmutung, Qualität des aktuellen Wagen sind doch durchaus ansprechend. Und der Wagen bewegt sich halt in einer Preisregion wo sich hinsichtlich der Stückzahlen auch Maybach kräftig verschätzt hat.

Nehmen würd ich ihn schon....,

Martin


Offline cls

  • Sr. Member
  • Beiträge: 404
  • Have a look: www.brrig.de
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #7 am: Fr.11.Jan 2008/ 16:17:40 »
Himmel nein, Martin - das war in keiner Weise auf die Fahrzeuge an sich gemünzt.
Und natürlich darf eine Firma umziehen und sich neuere und größere Räumlichkeiten schaffen - nur, und da liegt der Hase begraben - seit die neuen Herren bei RR aus München kommen, ist eine neue Zeit angebrochen. Man hat quasi mit dem Neubeginn auch gleich alles Alte mit hinausgekehrt. Wie dämlich muß man denn eigentlich sein, die wohl, außer Mercedes-Benz, traditionsreichste Marke "neuzuerfinden" und mit allem Alten zu brechen? Ist mir jedenfalls unverständlich.... :-\
Aber das ist sicherlich keine Diskusion, die geeignet ist per Tasetn zu führen.

Was die Anmutung, Qualität etc. des Phantoms angeht kann ich nur vollumfänglich zustimmen.

Grüße aus dem Badischen
Swen

 
www.brrig.de
Bentley und Rolls-Royce Interessengemeinschaft

Offline *abwesend*

  • Board God
  • Beiträge: 2.077
Re: Erstmals über 1000 Phantoms/ Jahr
« Antwort #8 am: Sa.12.Jan 2008/ 09:51:17 »
Die Studien haben ergeben, dass dieses Auto nicht die Enthusiasten kaufen (können), sondern die Reichen dieser Welt. Und jenen gefällt er gut. Die Zeiten ändern sich nun mal. Zudem finden sich sehr schöne Details am neuen P, die den Jungs in Crewe auch mal hätten einfallen können.

Übrigens: Die Herren aus Crewe haben doch selbst die Neuzeit eingeleitet, indem sie von BMW die Klimaanlage und den Motor in den Green Label/ Seraph übernahmen. Und letzteres gleich doppelt. V8 und V12 vom 7er.

Und wie hätte denn die neue Phantomklasse aussehen können, die in einer noch eigenständigen Firma gebaut worden wäre? So ganz anders? Haben Sie da konkrete Vorstellungen? Glaubt denn einer, nicht auch nach Crewe hätten irgendwann einmal junge, creative und lifestylige  Designer wie Marek Djordjevic gefunden, ja finden müssen?

Und ich erinnere an die Wendezeit 1965. Unmöglich fanden viele den neuen, kantigen Shadow nach dem gefälligen Cloud. Heute ist er eine Ikone...

Man darf nicht vergessen, dass hier zwei Marken getrennt wurden, die fortan jede für sich allein bestehen sollte. Look und Feel waren jedoch bisher gleich gewesen. R-R hatte nur eine Chance für eine erfolgreiche Zukunft: Ein ganz neuer Weg - auch stylistisch. Übrigens hat mir Marek Djordjevic (Exterior Designer Phantom) in einem Interview berichtet, wie John Blatchley auf die Entwürfe der Designer reagierte. ....

Ausschnitt aus dem Beitrag für den Alpine Eagle, entstanden 2003 auf dem Genfer Salon.

Marek Djordjevic: (...) Ich traf John Blatchley, den Designer des Clouds und des Shadows. Nach dem Krieg hatte er bereits bei 'Gurney Nutting' gearbeitet. John war zum Zeitpunkt dieses Gespräches um die 85, aber noch immer topfit. Stellen Sie sich das vor: Er saß in seinem Ohrensessel und blätterte langsam mein Entwurfsbuch durch. Darin enthalten war auch das Design, für welches wir uns bereits entschieden hatten. Nach einer Weile legte er das Buch wieder weg. Mein Herz schlug bis zum Hals. Er sah mich an und meinte trocken: Mr. Djordjevic, da ist nur ein Rolls-Royce unter diesen Entwürfen'. ... Pause! Ich wäre am liebsten aus dem Zimmer gelaufen! Da schlug er das Buch wieder auf und zeigte auf meinen Entwurf!" Marek tippelt mit den Fingern auf dem Sessellehne herum und macht einen zufriedenen Eindruck. (...)

Bezeichnend, oder?
 
« Letzte Änderung: Sa.12.Jan 2008/ 10:13:31 von shadow2 »