Autor Thema: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?  (Gelesen 269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline brunobaer

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« am: Sa.30.Sep 2017/ 19:18:07 »
Hallo,

mein vor 3 Wochen aus England geholter MK6 (1952) qualmt aus dem rechten Endrohr und aus der Kurbelgehäuseentlüftung/Öleinfüllstutzen weiß. Ich kann nicht genau unterschieden, ob es Öl- oder Wasserdampf ist. Die vor den Auspuff gehaltene Hand wird nicht wirklich feucht.
Der Motor nimmt sauber Gas an, läuft aber im Leerlauf nicht ganz rund.
Aus den linken, nicht qualmenden Auspuff patscht es leicht.
Ich habe heute mal die Kompression gemessen- sehr gleichmäßig auf allen Zylindern 6,25-6,5 bar.
Ist so ein geringer Wert normal?
Das Fahrzeug soll eine sehr geringe Laufleistung (52.000mls) haben.

Gruß Brian

Online gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 217
    • meine Homepage
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #1 am: Sa.30.Sep 2017/ 22:04:13 »

Weisser Qualm ist immer Wasser, m.E. Kopfdichtungsschaden, aber erst mal zum Verständnis:
Es gibt drei Merkmale:

bläut der Motor beim Gaswegnehmen nach gleichmäßiger Fahrt - liegt es an den undichten Ventilführungen, die durch den Unterdruck beim Gaswegnehmen Öl in den Brennraum saugen und verbrennen

bläut er beim Gasgeben - sind es die Kolbenringe/Kolben

weisser Rauch aus dem Auspuff entsteht durch angesaugtes Wasser in die Brennräume (meist Kopfdichtung)dann müsste entweder Ölschaum im Kühlwasser, oder Wasser im Öl sein (son Schmodderzeug am Ölmesstab) Hoher Druck im Kurbelgehäuse ist die Sache umgekehrt, Wasser wird in das Kurbelgehäuse gedrückt. Ist die Kubelgehäuseentlüftung offen?

Das Patschen kann unverbrannter Sprit sein, der sich nacheentzündet oder auch Falschluft

geringe Laufleistungen sind nicht immer gut, bei langen Standzeiten verkleben schon mal die Kolbenringe oder es treten andere Schäden auf.

Also - erst mal eine Druckverlustprüfung machen, die Druckwerte sind m.E. zu niedrig, sie sollten immer (bei korrekter Messung) über dem Verdichtungsverhältnis liegen.

GGf, auch mal mit dem Endoskop in die Brennräume schauen

Gruß
Gerd

Offline cferbrecht

  • Professional
  • Beiträge: 5.078
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #2 am: Mo.02.Okt 2017/ 10:44:07 »
(Weißer) Wasserdampf kann nach dem Starten ganz normal sein - er sollte bei warmem Motor aber verschwinden.

"Qualm" ist blau (dann vom Öl, wie oben beschrieben) oder schwarz - dann ist einer der Vergaser zu fett eingestellt. Ich meine, es ist der vordere, denn zum vorderen Krümmer gehört die rechte Seite des Auspuffsystems.

Grüße aus dem Norden
Claus F. Erbrecht
Heaven's Gate Garage
GmbH & Co. KG
www.bentleyteile.de
Quidvis recte factum, quamvis humile, praeclarum

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.442
  • Die dicke Kuh
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #3 am: Mo.02.Okt 2017/ 12:23:29 »
(Weißer) Wasserdampf kann nach dem Starten ganz normal sein - er sollte bei warmem Motor aber verschwinden.

Das ist der entscheidende Hinweis, Brian,

denn bei dem momentanen feuchten Wetter kann es nach dem Start einige Zeit schon ordentlich dampfen. Bitte fahre das Fahrzeug richtig warm, eine halbe Stunde Fahrt reicht, und prüfe dann die Dampfbildung. Bitte berichte dann hier und wir wissen mehr.

Gespannt

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline brunobaer

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #4 am: Mo.02.Okt 2017/ 13:32:29 »
Danke liebe Leute,
Ihr seid sehr rührig und es wäre schön, wenn alles nur so harmlos wäre.
Also: er qualmt sehr stark aus der Kurbelgehäusentlüftung und aus dem Öleinfüllstutzen.
Bei meiner ersten Fahrt konnte ich beim Gasgeben hinten rechts eine weiße Fahne sehen.
Vor meiner zweiten Ausfahrt habe ich es mit Kühlerdichtungsmittel versucht und zeitweilig qualmte er kaum noch. Nun, nach mehreren Tagen Standzeit qualmt es wieder volle Hütte, insbesondere aus er Kurbelgehäuseentlüftung.
Sicher, die Erkenntnisse von weißem/blauem/schwarzem Qualm sind mir geläufig- tatsächlich ist es aber kaum möglich, weiß von weiß mit einem bischen blau zu unterscheiden.

Ich hoffe jetzt einfach mal (weil es die günstigste Lösung wäre), es ist nur die Kopfdichtung.
Was mich wundert sind die sehr gleichmäßigen Kompressionswerte (allerdings bei 6,25-6,5 bar eher zu wenig?)

Der Wagen soll eigentlich ohnehin zu Herrn Erbrecht, um ihm alle Flausen auszutreiben und über den Tüv zu kommen, er konnte mir nur noch keinen Termin nennen.   
 

Online gerd DRB15051

  • Forum-Sponsor
  • *
  • Beiträge: 217
    • meine Homepage
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #5 am: Mo.02.Okt 2017/ 13:52:39 »
Da muss zumindest der Kopf runter. in der Hoffnung, dass es nur die ZKD ist!

Offline Odin

  • Board God
  • Beiträge: 4.442
  • Die dicke Kuh
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #6 am: Mo.02.Okt 2017/ 13:57:07 »
Oh je - wie ärgerlich!  :P

Mitfühlend

Michael
Silver Cloud I (1958)

Offline Gert

  • Board God
  • Beiträge: 1.273
    • Gert`s HP
Re: Motor bläut- welche Kompressionswerte sind normal?
« Antwort #7 am: Mo.02.Okt 2017/ 19:14:12 »
Wenn er Kühlwasser verbrennt, dann muss ja auch was fehlen.
Muss den Kühlwasser nachgeschüttet werden?
Und wie wäre es zuerst einfach mal mit nen Ölwechsel?
LRE23184 16 Jahre rumgestanden und ich muß es ausbaden